Madeleine Domogalla

Autor

Madeleine Domogalla

Madeleine Domogalla ist seit 2018 Redakteurin bei S&S-Media. Vorher studierte sie Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

„Zend hört nicht auf“ – Zeev Suraski über die Zukunft von Zend Framework

Vor einigen Wochen kündigten die Mitentwickler des Frameworks Zend, Zeev Suraski, Dmitry Stogov, Matthew Weier O'Phinney und Enrico Zimuel an, die Firma Zend, die seit 2015 Teil von Rogue Wave ist, zu verlassen. Auslöser ist wohl die strategische Entscheidung von Rogue Waves, zukünftig den Fokus auf die Entwicklung von Zend Server zu legen. Doch was wird nun aus dem Framework Zend? Wir haben den Mitbegründer der Programmiersprache PHP und des Unternehmens Zend Technologies, Zeev Suraski, zur Zukunft des Frameworks befragt.

E-Commerce-Recht: Impressum & Datenschutzerklärung für den Webshop

Teil 1 der Reihe zum E-Commerce-Recht von Michael Rohrlich informierte über den allgemeinen rechtlichen Rahmen für den Betrieb eines Webshops. Teil 2 zeigt, was der Betreiber für einen Webshop auf jeden Fall haben muss: ein den juristischen Vorgaben entsprechenden Bestellprozess, ein Impressum und eine Datenschutzerklärung. Auch dabei: ein Praxistipp.

Neu am Kiosk: Entwickler Magazin Spezial Vol. 20: Kubernetes

Das neue Entwickler Magazin Spezial zu Kubernetes ist ab sofort am Kiosk erhältlich. Als unverzichtbares Orchestrierungstool ist Kubernetes in aller Munde. Doch ist der Einsatz wirklich immer sinnvoll? Was ist Kubernetes eigentlich und hat es ein Imageproblem? Diese und weitere Fragen beantworten die spannenden Beiträge in der neuen Ausgabe.

IPC & webinale 2019: Programmvorschau

Ein Konferenzpaket, das von Technologie über Marketing bis hin zu Design alle Webthemen abdeckt? Das schreit nach der webinale und der International PHP Conference 2019. Schnellentschlossene können sich bis zum Donnerstag, den 9. Mai 2019 anmelden und bis zu 340 Euro sparen.

Das Problem mit veralteten Versionen: Updates kosten doch nur Geld?

Mit neuen Versionen von Software ist das bekanntlich so eine Sache. Lohnt sich das Update? Und viel wichtiger: Geht nach dem Update noch alles? Lässt sich ein Fehler überhaupt so ohne weiteres finden, und wie leicht kann er danach behoben werden? Diese und weitere Fragen stellen sich, wenn eine neue Version im Raum steht. Warum sollte man den Aufwand und das Risiko eingehen, wenn doch gerade alles so schön funktioniert?

User-centered Design: Strenge Nutzerorientierung ist der Weg zum Ziel

Auch im Umfeld von Webapplikationen müssen die Anforderungen zusammen mit dem Kunden sorgfältig erforscht werden. Nur wenn das gelingt, kann das Projekt erfolgreich zur Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen werden. Es gibt eine Reihe von innovativen, agilen und dynamischen Methoden. Ist der Werkzeugkasten gut gefüllt, sind auch komplexere Vorhaben zu bewältigen. Die Zeit ist reif für eine praxisorientierte Review.

Service Mesh und Istio

Die Flexibilität und die Geschwindigkeit von Microservices, haben den hohen Preis eines verteilten Systems. Während der Betrieb dank Kubernetes kaum herausfordernd ist,...

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -