Ann-Cathrin Klose

Autor

Ann-Cathrin Klose

Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Seit Februar 2015 verstärkt sie das Team von Software & Support Media, seit 2017 ist sie als Redakteurin im Team von entwickler.de und für das Entwickler Magazin tätig.

How to escape Legacy Hell

Arne Blankerts (thePHP.cc) und Sebastian Heuer (die kartenmacherei) nahmen die Teilnehmer ihrer Session mit in die allseits bekannte Legacy Hell: Keine Code-Ownership,...

Routing into the Sunset with Angular

Der Angular Router bietet zahlreiche Optionen für die Erstellung bequem zu bedienender Single Page Applications. Manfred Steyer (www.softwarearchitekt.at) hat verschiedene dieser Vorgehensweise...

Angular with Redux

In komplexen Anwendungen kann es problematisch werden, den Datenfluss durch die App mit Angular zu managen. Wie ist der State der App,...

iJS und IPC eröffnet: Wohin entwickelt sich die JavaScript-Welt?

Die erste Internationale JavaScript Conference (iJS) in München ist offiziell eröffnet. Als Schwesterkonferenz der traditionsreichen International PHP Conference, die seit 2001 stattfindet, befasst sich die iJS mit allen Themen aus dem JavaScript-Umfeld. ECMAScript und PHP passen als Web-Technologien ja durchaus gut zusammen, so befand Sebastian Meyen von Software & Support Media im Rahmen der Welcome Keynote.

Was verdient ein Scrum Master wirklich?

Welche Ausbildung hat ein Scrum Master normalerweise und wieviel verdient man in diesem Beruf? Diesen und vielen weiteren Fragen ist das Unternehmen Age of Product im Scrum Master Salary Report 2017 nachgegangen.

Mit Twig und Timber das erste eigene WordPress-Theme erstellen

Für WordPress steht eine große Anzahl an fertigen Themes für unterschiedliche Arten von Websites zur Verfügung. Neben dem Themes-Verzeichnis auf www.wordpress.org existieren noch unzählige Markplätze, auf denen Themes zum Kauf angeboten werden. Doch für Projekte, die Wert auf ein eigenes Branding legen, ist ein maßgeschneidertes Theme unvermeidlich.

Luck – Die perfekte Programmiersprache für Freitag, den 13.

Freitag, der 13. – ein Tag, an dem alles schief läuft. So jedenfalls will es der Volks- und Aberglaube. Viele bleiben daher heute lieber gleich daheim und interpretieren in jedes kleine Missgeschick eine datumsbezogene Ursache. Für Entwickler, die ein kleines bisschen Glück brauchen, haben wir daher eine klare Empfehlung: Die Programmiersprache Luck.

Hardwarezugriff am Raspberry Pi

Der Tessel brachte Entwickler erstmals auf den Gedanken, dass man nicht echtzeitkritische Embedded-Systeme auch mit Programmiersprachen abseits von C entwickeln kann. Die...

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -