Ann-Cathrin Klose

Autor

Ann-Cathrin Klose

Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Seit Februar 2015 verstärkt sie das Team von Software & Support Media, seit 2017 ist sie als Redakteurin im Team von entwickler.de und für das Entwickler Magazin tätig.

Vom Umgang mit Stressfaktoren: Stress Dich gesund!

Ein Meeting jagt das andere, die große Projekt-Deadline steht vor der Tür und dann will der Chef, dass der Bug bis heute Abend gelöst ist – das klappt doch bestimmt, oder? Vielleicht … Hoffentlich! Eventuell? Oder doch nicht? Unsere Sprache und unsere Einstellung haben viel damit zu tun, ob wir Stressfaktoren als Herausforderung oder Bedrohung wahrnehmen. Beide Aspekte entscheiden so darüber, wie sehr uns eine Situation stresst.

Theory of Constraints – 5 Tipps für mehr Produktivität durch weniger Arbeit

Work in Progress limitieren, Waste eliminieren: So soll die agile Arbeit gleich viel schneller von der Hand gehen. Vor allem das agile Framework Kanban setzt auf diese Prinzipien. Das ist aber nicht der einzige Weg zu mehr Produktivität durch weniger Arbeit. Die Theory of Constraints (TOC) erklärt, warum weniger manchmal einfach mehr ist, um maximal produktiv zu sein.

Startups: Jobmotor oder Risikomagnet?

Wer wagt, gewinnt – oder verliert. Dieses Prinzip ist Startup-Gründern wohl besonders gut bekannt und liegt in der Natur der Sache: Wer neue Wege beschreitet, kann sich eben auch verlaufen. Dennoch lassen sich einige "beliebte" Fehler ausmachen, die die in Zukunft besser vermieden werden sollten.

Facebook News Feed: Update kostet Marken Reichweite

Facebook hat seinen News-Feed-Algorithmus überarbeitet. Künftig werden Neuigkeiten von Freunden höher gerankt als solche von Unternehmen. Das könnte schwerwiegende Folgen für die Reichweite von News-Meldungen und Marketing-Posts haben. Facebook begründet diesen Schritt damit, den News Feed besser auf die Wünsche der Nutzer ausrichten zu wollen.

Lernpsychologisches Testen: Community of Practice für alle

Nature or Nuture? Das ist die große Frage, wenn es um die Rockstars im Büro geht: Ist es Talent, das ihnen ihre Fähigkeiten verleiht, oder doch nur Übung? Eine Faustregel besagt, dass 10.000 Stunden Übung notwendig sind, um zum echten Experten zu werden. Die kann aber nicht jeder in jede Aktivität investieren. Wer seine Fähigkeiten auf dem Gebiet der Code-Tests perfektionieren möchte, kann sehr von einer Community of Practice profitieren.

Die neue Datenschutzgrundverordnung: Wenig bekannt, potenziell teuer

Die neue Datenschutzgrundverordnung der EU wurde im April ratifiziert. Nun haben Unternehmen noch bis zum Mai 2018 Zeit, sich den neuen Regeln im Umgang mit den Daten von EU-Bürgern anzupassen. Untersuchungen aus den letzten Monaten zeigen aber, dass noch nicht alle betroffenen Unternehmen damit begonnen haben, sich auf die bevorstehenden Veränderungen vorzubereiten.

Vom Pair Programming zum Mob Programming – Programmiertechniken im Wandel

Zwei Entwickler teilen sich eine Workstation und bearbeiten den gleichen Code: Das ist Pair Programming. Die Technik ist nicht neu, jeder Entwickler hat zumindest schon einmal davon gehört. Sonderlich beliebt scheint dieser Ansatz aber nicht zu sein. Trotzdem geht der neuste Trend der agilen Softwareentwicklung noch einen Schritt weiter und setzt gleich ein ganzes Team vor einen einzigen Rechner. Das nennt sich dann Mob Programming. Welche Vorteile bringt die neue Technik gegenüber dem Pair Programming?

Karrieretipps: 10 Do’s & Dont’s für Entwickler

Wer von Fehlern spricht, meint in unserem Metier meist Bugs im Code. Genau darum soll es heute aber einmal nicht gehen. Wir betrachten die Dinge, die einem die Karriere so richtig verhageln können – so etwas wie fehlende Soft Skills. Aber keine Sorge: Auch das ewige Vorurteil des sozial inkompetenten Informatikers soll hier nicht weiter thematisiert werden. Wie ist es allerdings mit dem „Ja“ und dem „Nein“ gegenüber dem Chef? Was ist richtig? Und wie lassen sich vermeintliche Fehler nutzen, um endlich richtig durchzustarten?

5 Gründe für das Scheitern agiler Methoden

Agile ist einfach? Schön wär’s! Noch immer haben viele Unternehmen Probleme damit, die agile Arbeitsweise richtig um- und einzusetzen. Mal liegt es an der Unternehmenskultur, mal steht die Ungeduld des Managements dem agilen Wandel im Weg. So oder so ist die Enttäuschung groß, wenn die agile Arbeitsweise nicht ins gelobte Land der schnellen, fehlerfreien Softwareentwicklung führt. Eigentlich ist das aber gar kein Wunder.

Einstellungssache: Erfolg als Freelancer & Remote Worker

Die Job-Beschreibung klingt verlockend: Der Chef schaut einem nicht mehr über die Schulter, man muss nicht früh aufstehen und Pausen finden immer dann statt, wenn man sie gerade machen möchte. Auch der Kaffee schmeckt gleich besser – nämlich dann, wenn man im Lieblingscafé arbeitet, statt im Büro zu sitzen. Und wenn man den Gedanken konsequent zu Ende führt, könnte man ja sogar Vollzeit am Strand sitzen und Geld verdienen!

Chatbots im UI-Design: Trend oder Zukunftsmusik?

Zuerst gab es die Kommandozeile, dann kam das grafische Nutzerinterface und veränderte die Interaktion zwischen Mensch und Maschine grundlegend. Darauf folgte der Touchscreen, der die Welt der Eingabegeräte revolutionierte. Heute sprechen und chatten wir mit dem Smartphone und erwarten uns davon Unterstützung im Alltag. Noch gestaltet sich die Interaktion häufig recht holprig – in Zukunft könnte die Spracheingabe aber zum zentralen Bedienelement werden.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -