Ann-Cathrin Klose

Autor

Ann-Cathrin Klose

Ann-Cathrin Klose studiert allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Februar 2015 arbeitet sie als Werkstudentin bei Software & Support Media. Zuvor war sie als freie Autorin tätig und hat erste redaktionelle Erfahrungen bei einer Tageszeitung gesammelt.

Die neun Geheimnisse der Programmierer

Der Durchschnittsnutzer weiß nicht viel darüber, wie ein Computer funktioniert. Oder was ein Programmierer so tut, damit das Programm am Ende läuft. Das muss er ja auch nicht – wer sich aber einmal ausführlicher damit auseinandersetzt, erfährt Unglaubliches, beispielsweise darüber, wie Programmierer ihre Zeit verbringen. Oder dazu, dass Fehler in Programmen ganz normal sind. Der Blogger und Entwickler Macleod Sawyer verrät neun der gruseligsten Fakten über Computer & Programmierer.

Das Smartphone als Shoppingtool

Das Internet hält Einzug in unseren Alltag. 44 Millionen Deutsche nutzen bereits ein Smartphone, die Zahl wächst stetigt. Das fand die BITKOM nun in einer aktuellen Umfrage heraus; befragt wurden 1013 Personen ab 14 Jahren, darunter 642 Smartphone-Nutzer. Gerade die Mobile Commerce-Branche profitiert sehr von dieser Entwicklung, steht allerdings auch vor vielen neuen Herausforderungen. Die ständige Verfügbarkeit von Produkten und Informationen verändert nämlich nicht nur unser Kaufverhalten, sondern auch unseren Blick auf die Welt.

Websites userfreundlich gestalten – mit diesen 10 Tipps

Ein hübsches Layout macht noch keine gute Website aus. Dafür braucht es weitaus mehr, weiß Richa Jain. An Hand ihrer Checkliste mit 10 Fragen können Webdesigner ihre Projekte  überprüfen. Der zentrale Aspekt fast all ihrer Überlegungen ist dabei, ob eine Website gut auf den User ausgerichtet ist. Denn wenn es daran mangelt, kann eine Seite noch so gut aussehen, sie wird ihr Ziel nicht erreichen.

Das Geheimnis eines positiven Arbeitsklimas

Was macht eine positive Firmenkultur aus und wie kann man sie beeinflussen? Mit diesen Fragen befasst sich Eamon Leonard in seinem aktuellen Artikel. Beruhend auf seinen eigenen Erfahrungen in der IT-Branche versucht er zu definieren, wie ein positives Arbeitsklima entsteht und welche Faktoren es aufrecht erhalten. Um es vorweg zu nehmen: auch, wenn Tischtennisplatten und kostenloses Mittagessen am Arbeitsplatz Spaß machen – das ist es nicht.

Alles Google – oder doch nicht?

„Dieses Internet, das setzt sich doch nicht durch!“. Was heute nur noch scherzhaft ausgesprochen wird, war vor vielen Jahren durchaus noch eine ernstgemeinte Position. Diese Sichtweise kann zwar sicherlich inzwischen als widerlegt betrachtet werden; das eine Internet, das sich durchgesetzt hat, gibt es allerdings immer noch nicht.

User Experience optimieren – mit den Tricks der Zeitschriftenmacher

Die Printmagazine machen es vor: Wer sich um ein leserorientiertes Design bemüht, kann sich am Markt behaupten. Wer die Bedürfnisse seiner Leser ignoriert, hat es schwer. Was dahinter steckt und warum diese Prinzipien auch für ein gutes User-Experience-Design hilfreich sind, erklärt Mike Straus, kanadischer freelance Copywriter und Content-Marketing-Spezialist. Zu einer guten User Experience gehört nämlich weitaus mehr als nur eine tolle Nutzeroberfläche.

Der Stolz der Web Developer

Software-Architekt, JavaScript Engineer – wohlklingende Titel, die in der Entwicklerszene häufig als Selbstbezeichnungen Verwendung finden. Aber was sagen sie aus, bezogen auf die Arbeit von jemandem, der vor allem Code für und im Web schreibt?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -