Dennis Wilson

Autor

Dennis Wilson

Hauptberuflich begleitet und schult Dennis John Wilson als selbständiger IT-Berater Entwicklerteams. Nebenberuflich schreibt er für unterschiedliche Magazine und spricht gelegentlich auf Konferenzen. Trotz mehr als 15 Jahren Berufserfahrung, liebt er Software-Entwicklung noch immer wie am ersten Hello World. Mehr zu ihm findet man auf denniswilson.de.

Der Kreislauf der technologischen Eingeständnisse

Wer mehr als fünf Jahre im Geschäft projektbasierter Software-Entwicklung unterwegs ist, wird ihn kennen: den immerwährenden Kreislauf technologischer Eingeständnisse. Für alle Übrigen möchte ich ihn an dieser Stelle einmal näher erläutern.

Softwareentwickler und der Kampf gegen die Prokrastination

Man ist nun endlich Softwareentwickler und weiß, dass das Lernen zu den täglichen Aufgaben genauso dazugehört, wie die Arbeit am Code. Blöd nur, wenn man gar nicht genau weiß, wie man sich zur eigentlichen Arbeit aufraffen soll und sich lieber mit allem anderen beschäftigt. Es ist darum an der Zeit, der Prokrastination den Kampf anzusagen.

Softwareentwickler und das Staunen

Endlich Softwareentwickler ..! Wir haben festgestellt, dass wir ewig lernen müssen – und wir haben uns Gedanken darüber gemacht, warum wir uns weiterentwickeln möchten. Jetzt überlegen wir uns, was wir lernen sollten.

Softwareentwickler und die Karriere im Job

Wir sind also endlich Softwareentwickler; und nachdem wir letzte Woche gelernt haben, dass wir immer weiter lernen müssen, geht es jetzt nur noch darum, festzustellen, warum wir uns weiterentwickeln möchten.

Softwareentwickler und das ewige Lernen

Früher haben wir auf dem Schulhof Sticker getauscht und gehandelt. Je schriller und seltener, desto besser. Wenn man erwachsen ist, wechselt der Schulhof gegen Bürokomplexe und Sticker gerne gegen kleine, weißgelbe oder bunte Papiertäfelchen. Darauf gedruckt stehen oftmals sehr ausgefallene Bezeichnungen. Dinge wie „Lead Software Architect“, „QA Release Manager“ oder „Software Engineer“.

Die dritte Dimension

Three.js verspricht, eine leichtgewichtige Bibliothek für die Entwicklung von 3-D-Computergrafik im Browser zu sein. Laut der Readme-Datei aus dem Three.js Repository sogar so einfach, dass es mit den Worten „for dummies“ beschrieben wird. Dieser Aussage wollen wir auf den Grund gehen.

Mit Canvas in die Zukunft der Plug-in-freien multimedialen Websites

HTML5 ist das Buzzword, bei dem Webentwickler und Gestalter in den vergangenen Jahren große Augen bekommen und lange Ohren gemacht haben. Abgesehen von neuen semantischen Möglichkeiten den Code besser strukturieren zu können als es mit XHTML schon möglich war, standen der Webgemeinde nun vor allem neue multimediale Wege offen. Wir betrachten dazu Canvas etwas genauer.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -