Dominik Mohilo

Autor

Dominik Mohilo

Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.

Java Magazin 4.21 erschienen: Modern Agile

Es gibt viele Könige. Diese Aussage verwirrt, denn das Prinzip „König“ ist ja so definiert, dass es nur einen geben kann. Dennoch können wir auf eine wahre Königsflut zurückgreifen, selbst in diesen wenig aristokratischen Zeiten. König Fußball regiert die Welt, zum Beispiel; selbst in der Pandemie gibt es für der Deutschen liebsten Sport umfangreiche Ausnahmeregelungen, die sich manch ein Künstler wünschen würde.

Machine Learning: „Der geschulte Umgang mit künstlicher Intelligenz wird immer wichtiger“

Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind nicht nur in den USA und der internationalen Tech-Szene gerade wichtige Themen: Auch in Deutschland und Europa sind Anwendungen, die auf maschinellem Lernen beruhen, gefragter denn je. Um gemeinsam an Projekten aus diesem Bereich zu arbeiten, haben Olly Salzmann und Rupprecht Rittweger das Netzwerk KI Park Deutschland gegründet. Wir sprachen mit den beiden über ihr Netzwerk, die richtigen Werkzeuge für maschinelles Lernen und Anwendungen, bei denen KI eine gewichtige Rolle spielt.

DevOpsCon 2021 London: Erste Infos zum Programm & Frühbucherspecials

Vom 20. bis 23. April 2021 findet die erste DevOpsCon des Jahres in London statt. Geplant ist es, diese in unserem bewährten Hybrid-Konzept durchzuführen. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können sich zudem noch bis Donnerstag, 11. Februar 2021, attraktive Rabatte sowie den Transformation Day kostenlos sichern.

Java Magazin 3.21 erschienen: Machine Learning in Java

Wer heute noch glaubt, dass die technologische Dystopie, die in der Terminator-Filmreihe gezeigt wird, nichts Anderes als völliger Humbug und wenig mehr als ein Gedankenspiel ist, irrt gewaltig. Schon heute bestimmen Maschinen unser Leben. Kein Krankenhaus, keine Industrie, keine Grundversorgung funktioniert heutzutage noch ohne Maschinen. Wie kann man schon eine ganze Stadt mit Nahrung versorgen ohne LKWs? Eins zu null für die Maschinen.

GraalVM 21: Espresso pusht Java auf Truffle

Oracles GraalVM ist aktuell eines der spannendsten Projekte im Java-Universum, wenn man von der Sprache und den Projekten wie Amber, Loom, Valhalla und so weiter einmal absieht. Die universelle virtuelle Maschine für polyglotte Entwicklung ist nun in Version 21 erschienen. Spannend ist: GraalVM 21 bringt das Tool Espresso mit sich, mit dem es sich Java auf Truffle gemütlich macht.

HiveMQ 4.5 wurde veröffentlicht: Long-Term-Support & verbesserte Performance

Im IoT-Umfeld ist HiveMQ mittlerweile sehr beliebt und als einer der Branchenführer in Sachen zuverlässiger, skalierbarer und sicherer IoT-Implementierungen bekannt. Mit Version 4.5 erschien jüngst das aktuelle Long-Term-Support-Release. Die Highlights umfassen eine erneute Verbesserung der Performance und den neuen Kafka-zu-MQTT-Transformer.

Java Magazin 2.21 erschienen: Git me baby, one more time

Es erscheint beinahe unglaublich, aber es ist tatsächlich bereits 22 Jahre her, seit Britney Spears mit ihrem Debütsong „… Baby one more Time“ die Charts stürmte. Im gleichen Jahr wurde übrigens der Java Community Process (JCP) ins Leben gerufen. Rückblickend betrachtet haben diese beiden Ereignisse absolut nichts miteinander zu tun, außer dass sie die Karrieren des Popstars und der Programmiersprache nachhaltig prägen sollten. Umso schöner, dass die Fäden hier nun dennoch zusammenlaufen – wenn auch nur wegen der phonetischen Ähnlichkeit der Worte „did“ und „Git“ sowie dem unbedingten Willen, eine Duchess im Britney-Spears-Look auf das Cover zu zaubern. Manchmal muss das einfach reichen.

Das Entwickler-Nähkästchen: Java-Trends unter der Lupe

Ist die GraalVM schon in der Praxis angekommen? Und was sollte sich an Java ändern? Die Java-Welt bildet den Abschluss unserer großen Interview-Reihe zum Jahreswechsel: Wer wissen will, welche Features unsere Autor*innen in Java vermissen, bekommt hier Antworten.

Java Magazin 4.21 erschienen: Modern Agile

Es gibt viele Könige. Diese Aussage verwirrt, denn das Prinzip „König“ ist ja so definiert, dass es nur einen geben kann. Dennoch können wir auf eine wahre Königsflut zurückgreifen, selbst in diesen wenig aristokratischen Zeiten. König Fußball regiert die Welt, zum Beispiel; selbst in der Pandemie gibt es für der Deutschen liebsten Sport umfangreiche Ausnahmeregelungen, die sich manch ein Künstler wünschen würde.

Machine Learning: „Der geschulte Umgang mit künstlicher Intelligenz wird immer wichtiger“

Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind nicht nur in den USA und der internationalen Tech-Szene gerade wichtige Themen: Auch in Deutschland und Europa sind Anwendungen, die auf maschinellem Lernen beruhen, gefragter denn je. Um gemeinsam an Projekten aus diesem Bereich zu arbeiten, haben Olly Salzmann und Rupprecht Rittweger das Netzwerk KI Park Deutschland gegründet. Wir sprachen mit den beiden über ihr Netzwerk, die richtigen Werkzeuge für maschinelles Lernen und Anwendungen, bei denen KI eine gewichtige Rolle spielt.

DevOpsCon 2021 London: Erste Infos zum Programm & Frühbucherspecials

Vom 20. bis 23. April 2021 findet die erste DevOpsCon des Jahres in London statt. Geplant ist es, diese in unserem bewährten Hybrid-Konzept durchzuführen. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können sich zudem noch bis Donnerstag, 11. Februar 2021, attraktive Rabatte sowie den Transformation Day kostenlos sichern.

Der Kampf gegen KI-Bias: Künstliche Intelligenz auf dem Prüfstand

Der rasante Bedeutungszuwachs von KI bedeutet auch, dass die Technologie immer mehr Entscheidungen trifft, ohne dass wir diese hinterfragen. Ob bei Kreditbewilligungen, Bewerberauswahl oder Gesichtserkennungen – Unternehmen müssen heute mehr denn je sichergehen, dass ihre KI-Applikationen keinen Menschen diskriminieren. Damit das Risiko des KI-Bias – sprich der unbeabsichtigten Verzerrung von Entscheidungen durch künstliche Intelligenz – minimiert wird, müssen Entwickler eine Reihe von Dingen beachten.

Ganzheitliche Orchestrierung: Der Mehrwert des Zusammenspiels von KI und RPA

Heutzutage implementieren viele Unternehmen bereits künstliche Intelligenz (KI) oder Robotic Process Automation (RPA), um punktuell bestimmte Teile ihres Geschäfts zu automatisieren. Allerdings fehlt häufig eine übergreifende Unternehmensstrategie, um diese Technologien zu verbinden und mit bestehenden Prozessen zu vereinen. Anstatt KI und RPA als Silos innerhalb der IT zu implementieren, sollten Unternehmen End-to-End-Geschäftsprozesse über die gesamte Belegschaft – Menschen, intelligente Systeme und Bots – ganzheitlich orchestrieren.

Rehosting, Replatforming & Refactoring: Über die Containerisierung von Monolithen

Monolithische Architekturen und Legacy-Anwendungen erschweren Innovationen und beeinträchtigen die Entwicklerproduktivität. Immer mehr Unternehmen setzen deshalb auf die Containerisierung der Monolithen. Die Migration einer monolithischen Anwendung auf eine cloudfähige, containerisierte Architektur erfolgt dabei in vielen Fällen sukzessive, und zwar in den Schritten Rehosting, Replatforming und Refactoring.

Kata Containers Version 2.0 bietet verbesserte Sicherheit

Die Container-Runtime Kata Containers ist in Version 2.0 erschienen. Bei dem Open-Source-Projekt geht es darum, leichtgewichtige virtuelle Maschinen zu erstellen, die sich nahtlos in Container-Ökosysteme implementieren lassen. Im Fokus des Updates stand diesmal die Sicherheit.

Java Magazin 2.21 erschienen: Git me baby, one more time

Es erscheint beinahe unglaublich, aber es ist tatsächlich bereits 22 Jahre her, seit Britney Spears mit ihrem Debütsong „… Baby one more Time“ die Charts stürmte. Im gleichen Jahr wurde übrigens der Java Community Process (JCP) ins Leben gerufen. Rückblickend betrachtet haben diese beiden Ereignisse absolut nichts miteinander zu tun, außer dass sie die Karrieren des Popstars und der Programmiersprache nachhaltig prägen sollten. Umso schöner, dass die Fäden hier nun dennoch zusammenlaufen – wenn auch nur wegen der phonetischen Ähnlichkeit der Worte „did“ und „Git“ sowie dem unbedingten Willen, eine Duchess im Britney-Spears-Look auf das Cover zu zaubern. Manchmal muss das einfach reichen.

Das Entwickler-Nähkästchen: Java-Trends unter der Lupe

Ist die GraalVM schon in der Praxis angekommen? Und was sollte sich an Java ändern? Die Java-Welt bildet den Abschluss unserer großen Interview-Reihe zum Jahreswechsel: Wer wissen will, welche Features unsere Autor*innen in Java vermissen, bekommt hier Antworten.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -