Ekkehard Gentz

Autor

Ekkehard Gentz

Ekkehard Gentz ist unabhängiger Softwarearchitekt und seit 30 Jahren im Umfeld von Businessanwendungen (ERP) tätig. Schwerpunkte sind modellgetriebene Entwicklung, OSGI Anwendungen, sowie mobile Java Apps. Ekkehard ist Committer im Eclipse Riena Projekt und Projectlead der Open-Source-Projekte redView (http://redview.org), redVoodo (http://redvoodo.org) und enMOcs (http://enmocs.org). Er bloggt auch unter http://ekkes-corner.org.

BlackBerry: Back on Track

Vorbemerkung: Ich habe mich seit einigen Jahren auf die Entwicklung mobiler Business-Lösungen  für BlackBerry fokussiert, sodass dieser Artikel durchaus als subjektiv zu betrachten ist. Vor zwei Wochen passierte es doch tatsächlich, daß es nach der Verkündung der Quartalszahlen von  BlackBerry überwiegend positives Feedback in den Medien gab. Der Grundtenor war: Überraschung – BlackBerry ist zurück in der Spur. Ich gehe nur ganz kurz auf  die Eckpunkte der Quartalsergebnisse ein und möchte dann beleuchten, was das alles für die  Entwicklergemeinde von BlackBerry und auch Android bedeutet.  

Hat BlackBerry jetzt den Blues?

Ende vergangenen Jahres als es wieder einmal „schlechte“ Nachrichten über BlackBerry gab, bekam ich viele mitfühlende eMails und Anrufe, da wohl davon ausgegangen wurde, dass mich der „Wehdam“ gepackt hat, wie Konstantin Wecker den Blues auf bayerischen nennt.

Bye-bye Desktop!

Bei Mobile-First-Anwendungen geht es darum, ein komplettes Szenario mobil abzudecken – ohne den klassischen Einsatz von Desktopanwendungen. Mobile First und Mobile Computing sind in aller Munde – was aber bedeuten diese Trends für Entwickler? Sind sie nur ein weiterer Hype oder eröffnen sie ganz neue Wege?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -