Jakob Westhoff

Autor

Jakob Westhoff

Jakob Westhoff ist langjähriger JavaScript- und PHP-Professional. In seiner Funktion als Gesellschafter und Consultant der Qafoo GmbH unterstützt er Firmen dabei, hochqualitative Applikationen zu entwerfen und zu entwickeln. In seiner Freizeit beteiligt Jakob sich an diversen Open-Source-Projekten und ist begeisterter Pilot von Modellhelikoptern.

JavaScript-Tools im Teenager-Alter

Große JavaScript-Projekte sind heute keine Ausnahme mehr, sondern die Regel. Komplexe Systeme bestehen immer aus diversen unterschiedlichen Komponenten, deren Zusammenspiel ein großes Ganzes ergibt. Um einen reibungslosen Ablauf während der Entwicklung zu gewährleisten, ist es wichtig, die einzelnen Applikationsteile sowie das eingesetzte Tooling zu verknüpfen und unter Kontrolle zu halten.

Kolumne: The Good Parts

JavaScript ist mittlerweile viel mehr als nur eine Sprache – es ist eine Plattform. Unterschiedlichste Sprachen können automatisiert in JavaScript übersetzt werden. Zur Entwicklung von Programmen im Browser ist daher der Einsatz von JavaScript keine zwingende Voraussetzung mehr. Durch diesen Ansatz werden moderne Webapplikationen nicht nur unabhängig von der Sprache, es ist außerdem möglich, Applikationen durch einen Cross-Compiler sowohl nativ als auch fürs Web zu übersetzen.

Paketverwaltung für den Browser

JavaScript-Projekte werden von Tag zu Tag komplexer und größer. Mit dieser Entwicklung geht die Notwendigkeit des Einsatzes externer Libraries sowie Frameworks einher. Diese ermöglichen es, den gewünschten Funktionsumfang schnell und effizient zu erzielen. Im JavaScript-Umfeld existiert eine geradezu aberwitzige Menge an unterschiedlichsten kleinen Bibliotheken, die die tägliche Arbeit erleichtern. Durch die Verwendung solcher Bibliotheken entsteht jedoch auch neue Komplexität: das Management dieser unterschiedlichen Pakete. Der Paketmanager Bower hilft dabei, damit dieser Prozess nicht in Arbeit ausartet.

JSCheck im Check

Die Welt der Entwicklungswerkzeuge für JavaScript ist immer in Bewegung. So wundert es nicht, dass nahezu jeden Tag neue Tools zur Qualitätssicherung entstehen und auch wieder verschwinden. Das ist natürlich zum einen dem Umstand geschuldet, dass JavaScript im Vergleich zu seinen Brüdern und Schwestern eine recht junge Sprache ist, zum anderen aber auch der schieren Masse an Entwicklern, die sich tagtäglich mit dieser Sprache auseinandersetzen. Einer von ihnen ist Douglas Crockford, ein JavaScript-Urgestein. Bekannt geworden ist er durch die Entdeckung der guten Seiten von JavaScript („JavaScript: The Good Parts“) sowie durch seinen Syntax-Checker jslint [1] und die Erfindung des JSON-Formats [2], das in nahezu jeder modernen Webapplikation Einsatz findet. Vor Kurzem veröffentlichte Crockford ein weiteres Werkzeug, um die Qualität von JavaScript-Projekten zu verbessern: JSCheck [3]

Donuts mit Füllung

Wer mag sie nicht, die bunten Bildchen, die bei der täglichen Arbeit helfen, einen Überblick über komplexe Daten zu gewinnen. Linien-, Torten-, Donut- und Balkendiagramme sind nur einige Varianten. Die Erzeugung von aussagekräftigen Graphen jedoch ist keine leichte Tätigkeit: Viel Energie und Gedanken müssen aufgewendet werden, um Diagramme zu entwerfen, die einen wirklichen Mehrwert bieten. Und selbst wenn diese Aufgabe erfolgreich abgeschlossen ist, bleibt immer noch die Frage nach dem „Wie“. Wie werden die entworfenen Graphen nun gerendert? Dieser Artikel widmet sich einigen JavaScript-Bibliotheken, die das Rendern von Graphen erleichtern und Entwicklern somit das lästige „Wie“ abnehmen.

JavaScript als Plattform

JavaScript besitzt in der Webentwicklung einen hohen Stellenwert. Doch nicht nur dort fühlt sich diese Sprache zu Hause. Mit Node.js ist sie ebenso auf Servern vertreten, und IDEs erlauben mit ihr die Erstellung eigener Module. Auch auf Fernsehern, Spielekonsolen und Embedded-Systemen ist sie anzutreffen. Kurzum: Die Verbreitung von JavaScript scheint kaum mehr aufzuhalten. Doch was bedeutet das konkret für die Entwicklung der Sprache? Ist JavaScript mittlerweile vielleicht mehr geworden, als eine reine Programmiersprache?

Grundregeln der Plug-in-Entwicklung

Zur Entwicklung jeglicher Art von jQuery-Plug-ins ist das Befolgen der in diesem Abschnitt vorgestellten Grundregeln ein guter Ausgangspunkt, um schnell und erfolgreich das gewünschte Ziel zu erreichen. Einige der Regeln sind zwingend erforderlich, um ein lauffähiges Plug-in zu produzieren, andere sind lediglich guter Stil. Trotzdem wird ausdrücklich empfohlen, alle diese Regeln zu befolgen, um eine möglichst unkomplizierte Entwicklungsphase zu gewährleisten.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -