Juri Urbainczyk

Autor

Juri Urbainczyk

  Juri Urbainczyk ist Bereichsleiter und IT-Berater bei der A:gon Solutions GmbH in Frankfurt. Seit mehr als 15 Jahren befasst er sich mit Webanwendungen und Softwarearchitekturen. Herr Urbainczyk konzipiert und entwickelt Portale und BI-Anwendungen unter anderem für Kunden im Bereich Aviation und Touristik. Weitere Schwerpunkte sind Architektur-Audits sowie Anforderungs- und Qualitätsmanagement.

RIA goes Mobile

Wer nicht für jede mobile Plattform eine eigene native App entwickeln möchte, kommt an Webapplikationen für Smartphones nicht vorbei. Rich Internet Applications (RIA) bieten den von nativen Apps gewohnten Bedienungskomfort und sind nach dem Start gegen Netzabbrüche gefeit, da der Client lokal auf dem Endgerät abläuft. Auch der Entwickler profitiert von diesem Ansatz, denn RIA-Frameworks wie Sencha Touch bieten hohe Qualität und Produktivität in Kombination mit einem Programmiermodell, das einfach Spaß macht. Dieser Artikel beschreibt das Konzept und die Implementierung einer Sencha Touch App und bietet einen leichten Einstieg in die Arbeit mit dem Framework.

RIA goes Mobile

Wer nicht für jede mobile Plattform eine eigene native App entwickeln möchte, kommt an Webapplikationen für Smartphones nicht vorbei. Rich Internet Applications (RIA) bieten den von nativen Apps gewohnten Bedienungskomfort und sind nach dem Start gegen Netzabbrüche gefeit, da der Client lokal auf dem Endgerät abläuft. Auch der Entwickler profitiert von diesem Ansatz, denn RIA-Frameworks wie Sencha Touch bieten hohe Qualität und Produktivität in Kombination mit einem Programmiermodell, das einfach Spaß macht. Dieser Artikel beschreibt das Konzept und die Implementierung einer Sencha Touch App und bietet einen leichten Einstieg in die Arbeit mit dem Framework.

RIA goes Mobile

Wer nicht für jede mobile Plattform eine eigene native App entwickeln möchte, kommt an Webapplikationen für Smartphones nicht vorbei. Rich Internet Applications (RIA) bieten den von nativen Apps gewohnten Bedienungskomfort und sind nach dem Start gegen Netzabbrüche gefeit, da der Client lokal auf dem Endgerät abläuft. Auch der Entwickler profitiert von diesem Ansatz, denn RIA-Frameworks wie Sencha Touch bieten hohe Qualität und Produktivität in Kombination mit einem Programmiermodell, das einfach Spaß macht. Dieser Artikel beschreibt das Konzept und die Implementierung einer Sencha Touch App und bietet einen leichten Einstieg in die Arbeit mit dem Framework.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -