Maik Wojcieszak

Autor

Maik Wojcieszak

Maik Wojcieszak entwickelt mit seinem Team bei der wobe-systems GmbH Software für die grafische Industrie. Er verwendet verteilte Systeme, um den Ansprüchen seiner Kunden bezüglich Ausfallsicherheit und Geschwindigkeit Lösungen zu bieten.

Portorientierte Entwicklung und BEEP

Mobile Apps, Desktopanwendungen oder Rich Internet Applications im Browser verwenden immer häufiger Web-APIs, die komfortabel Dienste im Netz nutzbar machen. Anwender bemängeln jedoch Wartezeiten und langsame Reaktionen grafischer Oberflächen und Webseiten. Eine mögliche Ursache ist das für die Verbindung genutzte Anwendungsprotokoll. Welche Möglichkeiten müssen also neue Standards bieten und wie kann das bereits 2001 als Standard veröffentlichte Blocks Extensible Exchange Protocol (BEEP) bei der Suche helfen?

Der Baukasten für TCP/IP-Protokolle

Neue Anforderungen im Internet der Dinge (IoT) und durch Software as a Service (SaaS) werden von existierenden Netzwerkprotokollen oft nur unzureichend erfüllt. Es wird nach zukünftigen Standards gesucht, um das Problem zu lösen. Das Blocks Extensible Exchange Protocol (BEEP) bietet heute schon alles, was nötig ist. Warum also das Rad neu erfinden?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -