Manfred Steyer

Autor

Manfred Steyer

Manfred Steyer www.softwarearchitekt.at ist Trainer und Berater bei IT-Visions www.it-visions.de sowie verantwortlich für den Fachbereich "Software Engineering" der Studienrichtung "IT und Wirtschaftsinformatik" an der FH CAMPUS 02 www.campus02.at in Graz. In seinem aktuellen Buch "Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.0: Konzepte und Lösungen mit WCF 4.0" beschreibt er den gemeinsamen Einsatz von WCF, WF, WIF und Entity Framework für Unternehmensanwendungen.

Schneller Angular-2-Projektstart mit dem CLI

Das CLI für Angular 2 vereinfacht den Projektstart mit Angular 2 drastisch, indem es ein Grundgerüst für die Anwendung bereitstellt. Beispielsweise konfiguriert es einen Build-Prozess und richtet Werkzeuge zum Testen der Anwendung ein, damit nimmt es Entwicklern Arbeit ab.

Kürzere Codestrecken mit ECMAScript-2016-Dekoratoren

Dekoratoren erlauben das Hinterlegen von Metainformationen in JavaScript-Quellcode. Somit lassen sich Codestrecken kürzer und ausdrucksstärker gestalten. Obwohl es sich dabei um einen Vorschlag für den Standard ECMAScript 2016 handelt, kann dieses neue Sprachkonstrukt bereits heute dank Technologien wie TypeScript genutzt werden.

ASP.NET WebHooks: Publish-/Subscribe via HTTP

ASP.NET WebHooks unterstützt bei der Realisierung von Publish-/Subscribe-Szenarien via HTTP. Es bietet eine breite Unterstützung für etablierte Webangebote, wie Dropbox, GitHub oder WordPress und erlaubt auch das Bereitstellen von Erweiterungspunkten in eigenen Lösungen.

Das Grid von Kendo UI mit AngularJS nutzen

Die populäre Komponentenbibliothek Kendo UI aus dem Hause Telerik bietet ein äußerst flexibles Grid für HTML-basierte Anwendungen. Mithilfe von bereitgestellten Direktiven lässt es sich komfortabel in AngularJS-Projekte einbinden.

Web-APIs mit Azure-API-Apps betreiben

Azure-API-Apps erlauben auf einfache Weise den Betrieb von Web-APIs unter Azure. Sie ermöglichen das Veröffentlichen von Metadaten zum Generieren von Client-Proxies sowie eine einfache Verknüpfung mit externen Identity-Providern.

Big-Data-Analyse mit Apache Hadoop in der Windows Azure Cloud

Der gelbe Dickhäuter ist endgültig in der Windows-Welt angekommen … und das Warten hat sich gelohnt. Microsoft kündigte Ende Oktober die allgemeine Verfügbarkeit und damit offiziell eine zum produktiven Einsatz freigegebene Version von HDInsight an. Dabei handelt es sich um eine auf Apache Hadoop basierende Cloud-Lösung für Azure, die zur Analyse sehr großer und unstrukturierter Datenmengen mittels skalierbarer und verteilter Batchverarbeitung geeignet ist.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -