Marc André Zhou

Autor

Marc André Zhou

Marc André Zhou ist als freiberuicher .NET-Technologieberater tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich .NET-Entwicklung, SharePoint, Softwarearchitekturen und Frameworks. Sie erreichen ihn unter zhou@dev-sky.net.

SharePoint-Apps mit AngularJS

Der SharePoint-Server bietet verschiedene Möglichkeiten, eigene Funktionalitäten einzubringen. Um dies zu ermöglichen, besitzt SharePoint ein umfangreiches und offenes Klassenmodell. Wurden in der Vergangenheit eher serverseitige Lösungen realisiert, empfiehlt Microsoft seit SharePoint 2013 die Umsetzung von SharePoint-Apps.

Medien in Aktion

Die Azure Media Services bieten umfangreiche Dienste zur Verwaltung und Auslieferung von Videodateien an. Mithilfe dieser Cloud-basierten Dienste kann eine vollständige Videoplattform realisiert werden. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über die Azure Mobile Services und zeigt anhand eines konkreten Beispiels die Integrationsmöglichkeiten in eigene Anwendungen.

LINQ to SharePoint und SPMetal

Eigene SharePoint-Anwendungen verwenden in vielen Fällen benutzerdefinierte SharePoint-Listen für die Datenablage. Der programmgesteuerte Zugriff auf die Listendaten kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Einen sehr einfachen Weg bietet der Zugriff über LINQ to SharePoint.

Umfangreiche Listen und übergreifende Listenabfragen

Die heutige Ausgabe der Kolumne erläutert, wie umfangreiche Listen mit zahlreichen Einträgen programmatisch verarbeitet werden können. Weiterhin geht es um die Abfrage von Listendaten über mehrere Sites. In der vorherigen Ausgabe der Kolumne wurde der Zugriff auf Listendaten über das serverseitige Objektmodell dargestellt. Wie gezeigt wurde, sind Zugriffe sowie Manipulationen von Listendaten sehr einfach möglich. Solange die Listen nur wenige Einträge besitzen, muss beim Zugriff auf die Einträge nichts Besonderes beachtet werden. Die Verarbeitung der Listenelemente erfolgt entweder über GetItemById oder über Items. Besitzt die Liste jedoch sehr viele Einträge, müssen einige Dinge beim programmatischen Zugriff berücksichtigt werden.

AngularJS und Knockout im Team

Eigene SharePoint-Erweiterungen benötigen oft serverseitigen Code und wurden in der Vergangenheit als Farmlösungen umgesetzt – mit all den bekannten Nachteilen. SharePoint 2010 führte zur Entschärfung der Probleme das Sandkastenmodell ein, das sich aber nicht durchgesetzt hat. Durch die Einführung des App-Modells in SharePoint 2013 gibt es nun eine gute Alternative zu reinen, voll vertrauenswürdigen Farmlösungen. Unter Zuhilfenahme des clientseitigen Objektmodells (CSOM) können ohne jeglichen serverseitigen Code umfangreiche Anwendungen nur mit HTML und JavaScript realisiert werden.

Einfacher Zugriff auf Listendaten

Im letzten Teil der SharePoint-Kolumne wurde das serverseitige Objektmodell vorgestellt. Die heutige Ausgabe widmet sich im Speziellen den Zugriffstechniken, um Listendaten in SharePoint zu verarbeiten.

SharePoint-Automatisierung mit Objektmodellen

Das serverseitige Objektmodell: Um eigene programmatische Erweiterung in SharePoint einbringen zu können, muss das SharePoint-API bekannt sein. Seit SharePoint 2010 gibt es zwei API-Ausprägungen: eines auf der Client- und eines auf der Serverseite. Diese Ausgabe der Kolumne widmet sich zunächst der Servervariante.

Übersicht über die Erweiterungsmöglichkeiten von SharePoint

Mittlerweile hat der SharePoint-Server schon in vielen Unternehmen Einzug gehalten. In vielen Fällen reichen die Bordmittel für die Erleichterung alltäglicher Aufgaben aus. Geht es aber darum, spezielle Funktionen oder Geschäftsprozesse in SharePoint abbilden zu müssen, sind in der Regel programmatische Anpassungen notwendig.

Entwurf von SharePoint-Lösungen

Nachdem im ersten Kapitel der Aufbau der Entwicklungsumgebung erläutert und im vorherigen Kapitel die Grundlagen der verfügbaren Objektmodelle dargestellt wurden, ist man nun im Besitz des notwendigen Wissens, um SharePoint-Lösungen mithilfe des API umsetzen zu können. Hier stellt sich aber oft die Frage, welche Möglichkeiten der Erweiterungen existieren, und an welchen Punkten SharePoint funktionell erweitert werden kann.

VS 2012 und Share- Point Development

SharePoint-Entwickler der ersten Stunden hatten es nicht immer einfach. Jedoch haben die letzten Produktversionen kontinuierlich Verbesserungen für Entwickler eingeführt. Auch Visual Studio 2012 setzt diesen Trend fort und beinhaltet allerlei Nützliches für SharePoint-Entwickler.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -