Marc Müller

Autor

Marc Müller

Marc Müller arbeitet als Principal Consultant für Microsoft ALM sowie .NET-/Windows-Azure-Lösungen bei der 4tecture GmbH und wurde von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio ALM ausgezeichnet. Sein ALM-Fachwissen sowie Know-how für Enterprise-Architekturen und komponentenbasierte verteilte Systeme konnte er in den letzten Jahren in viele Projekte einbringen. Als Trainer und Referent zählen die Ausbildung und das Coaching von ALM- und .NET-Projektteams zu seinen Schwerpunkten.Mail: mmueller@4tecture.ch

Visual Studio Team Services und TFS erweitern und anpassen

Visual Studio Team Services bzw. der Team Foundation Server sind mittlerweile sehr offene und interoperable Application-Lifecycle-Management-Produkte. Seit der anfänglichen Anpassbarkeit von Work-Item-Typen wurde der Funktionsumfang in Sachen Integration und Erweiterbarkeit stark vergrößert. Es ist also an der Zeit, einen Blick auf die neuen Möglichkeiten zu werfen.

Kleine Kachel, große (Test-)Welt

Eine App mag zwar einen enger gesteckten Anwendungsbereich haben als die großen, trägen Anwendungen aus der Desktopgeneration, aber zwingend weniger komplex ist ihre Entwicklung deshalb nicht. Der klassische Anwendungszyklus aus Spezifikation, Design, Entwicklung, Test und Auslieferung findet genauso wie bei den großen Brüdern und Schwestern statt. Die mobile Entwicklung ist sogar aufgrund der vielen Formfaktoren, geringeren Hardwareressourcen, der hohen Releaseanzahl und der Konkurrenz in den App Stores herausfordernder. In diesem Artikel möchten wir uns deshalb mit dem Thema der Qualitätssicherung von mobilen Apps für Windows Phone 8.1 beschäftigen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -