Mario Müller

Autor

Mario Müller

Mario Müller arbeitet bei der trivago GmbH in Düsseldorf und kümmert sich dort um die Themen Release Management, Prozesse und Architektur. In seiner Freizeit bloggt er unter xenji.com und versucht so viel Zeit wie möglich in Open-Source-Projekte zu investieren.

Redis à la carte: Eine (verkannte) NoSQL-Datenbank

Der Remote Dictionary Service, kurz Redis, ist für viele leider nicht mehr als ein persistenter Memcache. Mit diesem Vorurteil möchte ich in diesem Artikel aufräumen. PHP verfügt, neben pRedis, einer reinen PHP-Implementierung, mit phpredis über eine in C geschriebene Extension für höhere Performance. In diesem Artikel werden wir mit der Extension arbeiten; die Implementierung der Beispiele mit pRedis gestaltet sich jedoch ähnlich. Als Demoapplikation schauen wir uns ein Modul auf der vor kurzem neu gelaunchten trivago-Plattform an. Es handelt sich um die Kartennavigation, die sich oben links auf der Seite befindet und fast vollständig auf Redis basiert.

Redis à la carte: Eine (verkannte) NoSQL-Datenbank

Der Remote Dictionary Service, kurz Redis, ist für viele leider nicht mehr als ein persistenter Memcache. Mit diesem Vorurteil möchte ich in diesem Artikel aufräumen. PHP verfügt, neben pRedis [1], einer reinen PHP-Implementierung, mit phpredis [2] über eine in C geschriebene Extension für höhere Performance. In diesem Artikel werden wir mit der Extension arbeiten; die Implementierung der Beispiele mit pRedis gestaltet sich jedoch ähnlich. Als Demoapplikation schauen wir uns ein Modul auf der vor kurzem neu gelaunchten trivago-Plattform an. Es handelt sich um die Kartennavigation, die sich oben links auf der Seite befindet und fast vollständig auf Redis basiert.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -