Max Kleiner

Autor

Max Kleiner

  Das berufliche Umfeld von Max Kleiner liegt im Bereich OOP, UML und Systemarchitektur, unter anderem als Trainer, Entwickler und Publizist. Seine Schwerpunkte sind IT-Security und Simulatoren, die die Power des Delphi-Compilers brauchen.

Reguläre Ausdrücke: Einsatzgebiete im Entwickleralltag

Für reguläre Ausdrücke gibt es jede Menge Einsatzgebiete; bei der alltäglichen Programmierarbeit sind sie quasi unverzichtbar. Besonders hilfreich sind RegEx als Regelwerk zum Prüfen einer Syntax oder eines Formats. Dieser Bericht zeigt Einsatz und Beispiele aus den Gebieten Web, DB und Objektstrukturen. Denn wer sucht, will gefunden werden.

Auf ins Modell-Land

Die Toolwelt ist in Bewegung. Die Hersteller versuchen mit den großen IDEs wie VS, BDS (Delphi 2006) oder Eclipse Schritt zu halten, indem sie eine Integration mit denselben anstreben. Auf der anderen Seite erhalten die autonomen Tools Auftrieb, indem bewusst Design von der Implementierung entkoppelt und neue Produkte differenziert werden. Schwerpunkt dieser Marktübersicht sollen Generatoren und die Architekturunterstützung sein.

Express yourself

Für reguläre Ausdrücke gibt es jede Menge Einsatzgebiete; bei der alltäglichen Programmierarbeit sind sie quasi unverzichtbar. Besonders hilfreich sind RegEx als Regelwerk zum Prüfen einer Syntax oder eines Formats. Dieser Bericht zeigt Einsatz und Beispiele aus den Gebieten Web, DB und Objektstrukturen. Denn wer sucht, will gefunden werden.

Closure öffne dich!

Eine Closure ist ein funktionales Objekt, das sich Werte unabhängig seines Geltungsbereichs (Scope) merkt und zurückgibt. Andere meinen auch, sie sei schlicht ein anonymer Codeblock mit Widerverwendung. Wenn Sie jemals eine Funktion gebaut haben, die eine andere Funktion zurückgibt, hatten Sie bereits mit der Closure-Idee Kontakt. Dieser sprachübergreifende Bericht soll Licht in die Welt der Closures bringen und so ganz nebenbei einige Tatsachen zur funktionalen Programmierung liefern (Back to Function).

Zahlenspiele

Dieser Bericht soll Magiern, Mathematikern und Informatikern zugleich dienen. Auch vor der Codewelt macht das Rechnen mit großen Zahlen nicht halt. Mit externen Bibliotheken verschafft man sich Zugang zur Kalkulation großer Zahlen und viele Systeme wie Kryptologie, Astrologie oder Umweltsimulation nutzen vermehrt große und in der Regel auch ganze Zahlen. Lassen Sie sich im Folgenden vom Umfang der schieren Unendlichkeit überzeugen und die hohe Flexibilität der Algorithmen zeigen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -