Olena Bochkor

Autor

Olena Bochkor

  Olena Bochkor studiert Betriebswirtschaftslehre u. a. mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik Weitere Informationen zu diesen und anderen Themen der IT finden Sie unter http://it-fachartikel.de.

Dieser Anfang ist leicht: Eine kompakte Einführung in die Programmiersprache Python

Die Einsatzgebiete der ehemaligen Skriptsprache sind umfassend. Vielfältige Arten von Anwendungen können mit Python programmiert werden. Dieser Artikel führt Sie in die Grundkonzepte der Sprache ein, gibt einen Überblick über die Sprachstrukturen und zeigt, wie Sie mit Python erste Programme schreiben. So erhalten Sie die Basis für eine weitergehende Beschäftigung.

Eine gemeinsame Sprache sprechen: Vielfältige Aspekte des Domain-driven Designs

Softwareprojekte scheitern oft nicht an der Technik, sondern an interdisziplinärer Kommunikation, wenn es zwischen Entwicklern und Fachleuten Verständnisprobleme gibt. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Terminologien und sprechen somit unterschiedliche Sprachen. Hilfreich ist ein einheitliches und standardisiertes Vorgehen, das Entwickler und Fachexperten integriert. Domain-driven Design (DDD) verfolgt dieses Ziel.

Sensoren in modernen Smartphones im Überblick

Mit einem Smartphone kann man auch telefonieren. Diese Aussage beschreibt gut den Funktionsumfang heutiger mobiler Devices. Sie verfügen über sehr viele Sensoren, um Parameter aus der Umwelt aufzunehmen. Einen Überblick über die wichtigsten Antennen für die Wahrnehmung der Außenwelt liefert dieser Artikel. In den folgenden Teilen der Serie geht es dann um die Technik und die Programmierung.

Perspektiven zur zugänglichen Gestaltung

Inclusive Design ist Gestaltung, die das Gestaltete für alle Nutzer zugänglich macht. Der Ansatz ist auf alle Arten von Produkten, Dienstleistungen und Services übertragbar. Es geht darum, Personen mit unterschiedlichen Perspektiven einzubeziehen und ihre Bedürfnisse im Entwurf und bei der Gestaltung möglichst umfassend zu berücksichtigen.

Chancen und Risiken der Digitalisierung – eine Standortbestimmung

Die Schlagwörter „Digitalisierung“ und „digitale Transformation“ sind in aller Munde. Sie haben längst den IT-Bereich verlassen und sind zu einer Frage der Unternehmensstrategie geworden. Wie kann es einem Unternehmen gelingen, den heutigen und künftigen Anforderungen des Business zu entsprechen? Welche Rolle wird dabei die IT spielen? In vielen Branchen wird sich die IT von einem Unterstützer zu einem entscheidenden Wettbewerbsinstrument entwickeln. Die Zukunft hat bereits begonnen und für IT-Dienstleister wird es neue Betätigungsfelder geben.

Digitale Produkte für alle: Barrierefreies Webdesign

Digitale Produkte sollen auch von Nutzern mit Handicaps zu bedienen sein. Für viele Menschen existiert eine große Menge unüberwindbarer Barrieren, die sie in ihrer Nutzung bestimmter Anwendungen behindern bzw. beeinträchtigen. Damit Entwicklung und Design diese Hindernisse abbauen können, müssen wir uns damit auseinandersetzen.

Apps für die Generation 65+: Interessiert und zahlungskräftig

Ein Grundsatz des modernen Marketings lautet, die Produkte bestmöglich auf die relevanten Zielgruppen auszurichten. Die Wirtschaft, insbesondere die Tourismusindustrie hat das längst berücksichtigt und ihre Produkte passgenau ausgerichtet. Das gilt auch für die Appentwicklung. In diesem Artikel geht es um die älteren Mitbürger in unserer Gesellschaft – liebevoll „Silver Surfers“ genannt.

Designen für Kids: Perfekte Produkte für junge Nutzer entwickeln

Die Zielgruppe „Kids“ beginnt kurz nach dem „Windelalter“ und endet bei jungen Erwachsenen. Was ist bei der Produktentwicklung wichtig? Welche gesetzlichen Bestimmungen sind zu beachten? Was können schon Fünfjährige, und welche Texte können Sie einem zehn Jahre alten Kind zumuten? Hinweise zur Gestaltung digitaler Produkte für Kinder lesen Sie hier.

Software-Entwicklung: Passgenau für den Nutzer

Software wird für den Nutzer erstellt. Doch wer ist der Nutzer? Um das herauszubekommen, gibt es unterschiedliche Methoden, die zu einem großen Teil aus den Erkenntnissen der Marktforschung abgeleitet sind. Besondere Nutzergruppen bedürfen dabei einer besonderen Betrachtung, zum Beispiel Kinder oder ältere Anwender.

Interessiert und zahlungskräftig: Silver Surfers – Apps für die Generation 65+

Ein Grundsatz des modernen Marketings lautet, die Produkte bestmöglich auf die relevanten Zielgruppen auszurichten. Die Wirtschaft, insbesondere die Tourismusindustrie hat das längst berücksichtigt und ihre Produkte passgenau ausgerichtet. Das gilt auch für die App-Entwicklung. In diesem Artikel geht es um die älteren Mitbürger in unserer Gesellschaft - liebevoll „Silver Surfers“ genannt.

HTML, CSS und JavaScript: Web-Apps für die Hosentasche

Webtechnologien erobern alle Gerätetypen und Systeme. Schon lange sind sie nicht mehr auf den Browser beschränkt. Grob kann man die Ansätze in Client- und Servertechnologien unterteilen. So kann man mit dem passenden Framework auch native Apps für die mobilen Plattformen iOS und Android erstellen. Wir zeigen, welche Technologien es gibt und welche Möglichkeiten HTML, CSS und JavaScript außerhalb des Browsers bieten.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -