Oliver Sturm

Autor

Oliver Sturm

Oliver Sturm ist Training Director bei DevExpress. In über 25 Jahren hat er weitreichende Erfahrungen gesammelt als Softwareentwickler und -architekt, Berater, Trainer, Sprecher und Autor. Seit vielen Jahren ist er Microsoft C# MVP. Im Web finden Sie ihn unter oliversturm.com.

React – Mal was anderes als Angular

Alle benutzen heute Angular, oder? So scheint es manchmal, wenn man sich bei Konferenzen umschaut oder auch in bestimmten Kreisen umhört. Allerdings sieht die Wahrheit ganz anders aus: Seit Monaten sind die Downloadzahlen für React mehr als fünfmal so groß wie die für Angular, und wesentlich größer sind sie schon seit Jahren (Quelle: npmtrends.com).

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten: Linux, das braucht jetzt jeder

Das Interesse an Linux ist derzeit groß. Verständlich ist das, denn das Betriebssystem hat sich in beinahe jedem Bereich, in dem Computer eingesetzt werden, verbreitet. Auch für .NET-Entwickler ist es ratsam, sich ein wenig mit Linux auszukennen. Für viele ist der Schritt allerdings schwierig, da alles ganz anders ist als unter Windows.

Serverless noch nicht ganz überzeugend

Ein großes Thema der Softwareentwicklung Anfang 2018 ist zweifellos „Serverless“. Ende Februar war ich bei der BASTA! Spring in Frankfurt, und dort wurde fleißig darüber diskutiert, in und außerhalb von Sessions, was zu zahlreichen Fragen führte. Zunächst einmal: Was bedeutet eigentlich „Serverless“? Keine Server mehr? Nur noch Clients? Natürlich nicht! Zumindest erscheint das im Moment natürlich, da sehr viele moderne Architekturkonzepte Server und Clients benötigen – wer weiß, was die Zukunft bringt?

Funktionales JavaScript für Entwickler

In der Vergangenheit habe ich mich in mehreren Kolumnen als Anhänger der funktionalen Programmierung geoutet. Da ich meinen Code am liebsten in JavaScript schreibe, ist es an der Zeit für eine Beschreibung der funktionalen Ideen in diesem Umfeld.

Die Welt ist grau und Nuancen sind wichtig

Ich bin gerne faul. Für Entwickler ist Faulheit eine Tugend, da sie eine gesunde Abneigung gegen Neuerfindungen des Rades und andere bereits existierende Dinge erzeugt. Bei der Entscheidungsfindung gilt es allerdings, nicht zu faul zu sein, damit wichtige Elemente konsequent berücksichtigt werden.

Verantwortung teilen mit CQRS und Event Sourcing

Verantwortung teilen ist gut. Wer mag schon die ganze Verantwortung tragen, wenn die halbe es auch tut? Auch technisch macht das Teilen von Verantwortung und den damit zusammenhängenden Zuständigkeiten fast immer Sinn. Aber in der Praxis sind die notwendigen Schritte nicht immer so einfach.

Freie Wahl für Betriebssysteme

„In der Zukunft wird die Bedeutung des Betriebssystems immer weiter sinken.“ – eine neue Aussage ist das bei Weitem nicht. Ich erinnere mich daran, solche oder ähnliche Statements bereits vor Jahren gehört zu haben. Dabei lag ihnen meist eine Beobachtung zugrunde, die ebenfalls schon alt ist: Man kann immer mehr im Browser machen.

Microservices: Reden ist Gold

In meinem Architekturworkshop bei der letzten BASTA! ging es unter anderem um Microservices. Ein Thema der Stunde ist das natürlich, das Architekturpattern dieser Zeit. Ich habe in dieser Kolumne schon zuvor davon geschrieben und bin persönlich sehr von den Vorteilen des Ansatzes überzeugt. Im angesprochenen Workshop kam schließlich diese Frage auf den Tisch: „Wie baue ich denn all diese Dienste und wie reden die dann miteinander?“

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -