Redaktion

Autor

Redaktion

Responsive Webdesign ohne Media Queries

Responsive Design und Media Queries - das passt! Durch neue Technologien und eine neue Denkweise im Designprozess hat sich viel verändert. Jonas Hellwig zeigt in seiner Session auf der webinale 2019, wann ein flexibles Layoute ohne Media Queries sinnvoll sein kann, wie es technisch umgesetzt wird und welche Auswirkungen es auf den Konzeptions- und Designprozess hat.

Resilienz in verteilten Systemen mit Istio oder Hystrix

Je verteilter ein Softwaresystem konzipiert wird, desto mehr sollte über Resilienz nachgedacht werden. Durch die Verteilung kann es immer wieder zu Fehlersituationen beim Aufruf der beteiligten Kommunikationspartner kommen. Um die Auswirkungen dieser Fehler möglichst gering zu halten oder eventuell ganz zu vermeiden, ist es mittlerweile üblich, mit den notwendigen Resilienzpatterns zu arbeiten. Ob man sich besser via Service-Mesh-Werkzeug oder Framework um die Resilienz kümmert? Beide Ansätze haben etwas für sich.

Dinge rückgängig machen – wie Git uns retten kann

Wir können Fehler nicht vermeiden. Mit den richtigen Tools können wir jedoch sicherstellen, dass sie nicht zu sehr schaden. Git bietet viele Möglichkeiten zum Rückgängigmachen, Zurücksetzen, Wiederherstellen und Reparieren wie diese IPC Session zeigt.

Deep Probabilistic Modelling mit Pyro

Deep Probabilistic Modelling: Wie sieht eine angemessene Modellierung unsicheren Wissens für die Analyse mit Machine Learning aus? Einen Ansatz mit Pyro stellt Chi Nhan Nguyen in dieser Session von der ML Conference 2019 vor. Jetzt im Video die gesamte Session ansehen!

Fortgeschrittene Techniken für erfolgreiche Sprachanwendungen

Sprachassistenten wie Amazons Alexa sind schon lange keine Unbekannten mehr. Immer häufiger sind sie in privaten Haushalten anzutreffen. Die Anforderungen an solche Systeme werden immer komplexer. Doch wir reagiert man auf zusätzliche Funktionen und Intents? Ralf Eggert gibt in seiner Session auf der webinale 2019 hilfreiche Tipps, wie man den wachsenden Anforderungen an erfolgreiche Sprachanwendungen gerecht werden kann.

Eine Einführung in die Nutzung von Istio bei Microservices-Architekturen

Je umfangreicher und verflochtener eine Microservices-Architektur wird, desto unübersichtlicher wird es. Man spricht hierbei vom sogenannten Service Mesh. Viele solcher Architekturen werden heutzutage nativ in der Cloud entwickelt. An diejenigen, die diese Microservices dann verwalten sollen, werden besondere Anforderungen gestellt. Das Tool Istio soll dabei behilflich sein, die Übersicht zu behalten.

Modernes SQL: Evolution eines Dinosauriers

Seit SQL-92 ist viel passiert! In dieser Session erhalten Entwickler und Softwarearchitekten aller Ebenen ein besseres Verständnis dafür, wo sich SQL heute befindet, um in Zukunft fundiertere Entscheidungen treffen zu können. 

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -