Sebastian Springer

Autor

Sebastian Springer

Sebastian Springer ist JavaScript-Entwickler bei MaibornWolff in München und beschäftigt sich vor allem mit der Architektur von client- und serverseitigem JavaScript. Sebastian ist Berater und Dozent für JavaScript und vermittelt sein Wissen regelmäßig auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Testing Framework für React-, Angular- und Vue-Applikationen: End-to-End-Tests mit Cypress

Bei Cypress handelt es sich um ein umfassendes Tool zur Implementierung von E2E-Tests für Webapplikationen, das unabhängig von der Architektur und den verwendeten Technologien zum Einsatz kommen kann. Es basiert auf einer ähnlichen Infrastruktur, wie sie auch bei Selenium zu finden ist. Mit diesem Werkzeug lassen sich sowohl React- als auch Angular- und Vue-Applikationen testen.

Immer auf dem richtigen Pfad: Formulare und Navigation mit dem Vue Router

Diesmal geht es in unserer Reihe zu Vue um die Navigation innerhalb einer Applikation. In einer Single Page Application haben Sie ja grundsätzlich das Problem, dass ein Neuladen der Seite beziehungsweise das Navigieren von einer Unterseite zu einer anderen den lokalen State der Applikation im Browser zurücksetzt. Um das zu vermeiden, existieren für alle modernen Frontend Frameworks Erweiterungen, die eine Navigation zwischen verschiedenen Ansichten und damit unterschiedlichen Komponentenbäumen ermöglichen.

Node.js-Module: Konfiguration von Node.js-Prozessen mit Convict

Es gibt Konfigurationsinformationen, die auf keinen Fall ins Source Code Repository gelangen dürfen - sensible Log-in-Daten zum Beispiel. Mittels einzelner verschiedener Lösungen, wie beispielsweise der Verwendung von Umgebungsvariablen bei Node.js-Applikationen, können derartige Daten aus dem Repository herausgehalten werden. Oder man benutzt Bibliotheken wie Convict, die mehrere Lösungsoptionen aus einer Hand bieten.

Node.js-Module: Bibliothek color für den Umgang mit Farben

Die Farbgestaltung einer Webseite ist keine einfache Angelegenheit. Die Wirkung einzelner Farben sollte nicht unterschätzt werden. Es gibt Farbbibliotheken, die mithilfe einiger Funktionen die Komplexität bei der Arbeit mit Farben reduzieren und so Ihre Arbeit erleichtern können. Doch ist der Einsatz einer solchen Bibliothek wirklich immer sinnvoll?

Navigation in der SPA: Vue Router vorgestellt

Dieser Teil der Artikelserie zu Vue widmet sich der Navigation innerhalb einer Applikation. In einer Single Page Application haben Sie ja grundsätzlich das Problem, dass ein Neuladen der Seite beziehungsweise das Navigieren von einer Unterseite zu einer anderen den lokalen State der Applikation im Browser zurücksetzt. Um dies zu vermeiden, existieren für alle modernen Frontend Frameworks Erweiterungen, die eine Navigation zwischen verschiedenen Ansichten und damit unterschiedlichen Komponentenbäumen ermöglichen.

Vuex – State Management in Vue-Applikationen: Eine Einführung

Vue.js ist eine Bibliothek zur Erzeugung grafischer Oberflächen im Web. Die Leichtgewichtigkeit der Bibliothek, gepaart mit einer relativ geringen Einstiegshürde, trägt viel zur Verbreitung von Vue.js bei. Und trotzdem ist Vue.js ein mächtiges Werkzeug, mit dem sich selbst umfangreichste Applikationen umsetzen lassen. Doch ab einer bestimmten Größe und Komplexität einer Applikation stoßen Sie mit Vue.js allein an die Grenzen des Machbaren. Der Grund hierfür liegt darin, dass sich bei großen Applikationen der State kaum verwalten lässt. Aus diesem Grund wurde mit Vuex eine Bibliothek zum State Management implementiert. In diesem Artikel lernen Sie die Grundlagen dieser Bibliothek kennen und sehen, wie Sie Vuex in eine Vue-Applikation integrieren können.

Node.js-Module: decko im Fokus

Zu den Eigenheiten von JavaScript gehört das Entstehen von Duplikaten, die Entwickler vor Herausforderungen stellen. Eine Lösung des Problems kann die Bibliothek decko mit ihrer implementierten Sammlung an Dekoratoren sein, die beispielsweise Klassen und Methoden um wichtige Eigenschaften zur problemlosen Programmierung ergänzt.

Den Monolith fachgerecht zerlegen

Micro Frontends oder auch Micro Apps werden in letzter Zeit häufiger diskutiert. Nachdem Microservices-Architekturen im Backend wachsenden Anklang finden, schwappt dieser Architekturansatz auch immer öfter ins Frontend. Das erste Mal wurden Micro Frontends im ThoughtWorks Technology Radar Ende 2016 erwähnt. Seit dieser Zeit haben sich zahlreiche Bibliotheken und Hilfsmittel rund um diesen Architekturansatz entwickelt.

Node.js: Gutes Date-Handling in JavaScript mit date-fns

Die Arbeit mit Datumswerten ist ein Problem der ersten Stunde der Sprache. Zwar verfügt JavaScript im Kern über ein Date-Objekt, mit dem Sie theoretisch Datumsberechnungen durchführen können, wären da nicht etliche Schwächen des API. Doch es gibt zum Glück hilfreiche Bibliotheken, die uns eine Menge Arbeit ersparen können.

Offlinemodus: Die Achillesferse der Progressive Web Apps?

Die Offlinefähigkeit ist ein relevantes Teilproblem des Designs von Progressive Web Apps (PWAs). Mit der ApplicationCache-Schnittstelle waren Webapplikationen grundsätzlich früher schon offlinefähig. Doch erst mit der Integration von Service Workers erhalten Entwickler sehr feingranulare Steuerungsmöglichkeiten über das Kommunikationsverhalten der Applikation.

Node.js-Modul: immutability-helper

Immutability ist seit einiger Zeit in aller Munde und das aus gutem Grund. Der Einzug funktionaler Programmierparadigmen in JavaScript hat immutable Datenstrukturen noch mehr an Relevanz gewinnen lassen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -