Tam Hanna

Autor

Tam Hanna

Tam Hanna befasst sich seit der Zeit des Palm IIIc mit der Programmierung und Anwendung von Handcomputern. Er entwickelt Programme für diverse Plattformen, betreibt Onlinenewsdienste zum Thema und steht unter tamhan@tamoggemon.com für Fragen, Trainings und Vorträge gern zur Verfügung.

Erste Schritte mit Firefox OS

Mozilla kündigte sein Mobilcomputerbetriebssystem mit großem Tamtam an – in Deutschland lieferte Congstar das Onetouch Fire an seine Kunden aus. Seit diesem Zeitpunkt hört man nur mehr wenig von der Plattform. Wir fragen: wie geht es FFOS?

Mit NativeScript für Android-Devices entwickeln

PhoneGap ermöglichte Java-Script-Entwicklern das Erzeugen von Applikationen, die sich im Store vertreiben ließen. Zur damaligen Zeit war dies insofern eine Revolution, als die Apps endlich das „Gefängnis“ des Browsers verlassen konnten. Doch war damit das Ende der Fahnenstange erreicht?

Buchbesprechung: Die unglaubliche Kraft der Farben

Dienstalte IT-Autodidakten – der Autor dieser Rezension zählt sich dazu – erkennt man an ihrer immensen Lehrbuchsammlung. In den meisten Fällen finden sich dort auch ein oder mehrere Bücher zur Farbenlehre, die meist aber nur teilweise durchgearbeitet wurden.

Spiele entwickeln mit Unity 5

Diensterfahrene Programmierer stehen Spielebaukästen wie Unity oft kritisch gegenüber. Ein Blick in den Play Store genügt, um diese Haltung ad absurdum zu führen.

Wie Rust durch Eliminierung kritischer Funktionen Sicherheit schafft

Yoda postulierte vor vielen Jahren, dass große Macht mit großer Verantwortung einhergeht. Im Fall der Programmiersprachenfamilie C und C++ ist dies eindeutig der Fall: Es gibt kaum eine andere Sprachgruppe, in der man sich so einfach eine Kartusche in den Fuß jagen kann. Die von Mozilla entwickelte Sprache Rust – der Name bedeutet auf Englisch soviel wie Rost – möchte Entwicklern eine von kritischen Teilen befreite Alternative zu C anbieten. Dieser Artikel stellt Ihnen besonders interessante Aspekte von Rust in Kurzform vor.

Go: Eine Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache

Unzufriedenheit ist der beste Motivator für Entwicklungstätigkeit. Die Sprache Go entstand, als Google-Mitarbeiter an die Grenzen der zur Verfügung stehenden Programmiersprachen Java und C++ stießen und nach einer besseren Alternative Ausschau hielten. Wir schauen uns die Sprache an, die vor allem im Hinblick auf skalierbare Netzwerkdienste und Cloud Computing entwickelt wurde.

AngularJS: Up and Running

Die beiden Autoren Shyam Seshadri und Brad Green beginnen ihre Ausführungen mit einer Vorstellung der Vor- und Nachteile des Frameworks. Im Rahmen der Erklärung entsteht ein primitives, einseitiges Beispielprogramm, das aber keine Besonderheiten vorführt. Kapitel zwei demonstriert Module und Direktiven; die als Basis von AngularJS dienenden Klassen werden hier im Detail erklärt.

Arduino Yún – So gelingt der Einstieg ins „Cloud-Controlling”

Wer mit dem Arduino-Erfinder Massimo Banzi näheren Kontakt pflegt, beschreibt ihn unter der Hand als unkommunikativen Zeitgenossen. Seine neueste Kreation zeigt sich von einer besseren Seite: Dank eines eingebauten WiFi-Moduls nimmt der Mikrocontroller Arduino Yún bereitwillig Kontakt mit Smartphones, Tablets und Workstations auf.

Buchtipp: WebSockets

Wer eine Webanwendung schreibt, sollte sich von den Berkeley Sockets verabschieden: Das Protokoll wird von den meisten Browsern nicht an JavaScript exponiert. Als Ersatz dafür dient ein als WebSockets bezeichneter Standard, der sich mittlerweile branchenweit durchgesetzt hat.

Qt auf Wanderschaft

Der Vorteil von Qt liegt nicht nur in seinem nativen API. Bei intelligenter Strukturierung der Applikation kann man ein auf Qt basierendes Programm bei minimalem Aufwand auf fast alle Betriebssystemen bringen. Hierfür gibt es einige Best Practices, die das Erstellen von portierbaren Qt-Applikationen erleichtern. Dieser Artikel stellt die nützlichsten davon vor.

Grundlagen der technischen Informatik

Autodidaktische Informatiker verbringen oft nur wenig Zeit damit, sich die Grundlagen eines digitalen Computersystems vor Augen zu führen. Aus kommerzieller Sicht ist das nicht unlogisch, da derartiges Grundwissen nur selten direkt zu Einnahmen führt.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -