Tam Hanna

Autor

Tam Hanna

Tam Hanna befasst sich seit der Zeit des Palm IIIc mit der Programmierung und Anwendung von Handcomputern. Er entwickelt Programme für diverse Plattformen, betreibt Onlinenewsdienste zum Thema und steht unter tamhan@tamoggemon.com für Fragen, Trainings und Vorträge gern zur Verfügung.

Visual Studio 2013 and .NET 4.5 Expert Cookbook

Microsoft entwickelt die hauseigene IDE permanent weiter. Abhishek Sur widmet sich in seinem Buch den Neuerungen der letzten Jahre und stellt diese in kompakter Art vor. Sur beginnt seine Ausführungen mit einer detaillierten Erklärung des Debuggens von Applikationen mit den in Visual Studio 2013 enthaltenen Werkzeugen. Microsoft hat hier insbesondere im Bereich des Testens von nebenläufigen Programmen stark nachgebessert: Wer die neuen Tools nicht kennt, verliert unnötig Zeit bei der Fehlersuche.

Wie das Freemium-Modell die Monetarisierung revolutioniert

In einem perfekt funktionierenden und belebten Markt nähern sich die Kosten der angebotenen Produkte einem als Grenzkosten (marginal cost) bezeichneten Wert an. Da Serverkapazität schon lange so gut wie „nichts“ mehr kostet, ist der Verkauf von Applikationen über kurz oder lang ein Auslaufmodell.

Modellierung

Eine als Modellierung bezeichnete Wissenschaft befasst sich mit der Definition so genannter Kalküle. Dabei handelt es sich um eine Art Design Patterns für die reale Welt – eine richtig eingesetzte Modellierung spart Zeit.

Mit Zustandsautomaten erfolgreich Systeme modellieren

Die Welt ist voller Vorgänge, deren Verhalten in Modi eingeteilt werden können. Informatiker fassen auf diesem Pattern basierende Programme unter dem Begriff Zustandsautomaten oder Finite State Machines zusammen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen Prinzip und Funktionsweise solcher Zustandsautomaten vor.

Qt für Android – eine Einführung

Nokia-Manager animierten Symbian-Entwickler mit einem einfachen Versprechen zum Umstieg auf Qt: die neue Technologie sollte Apps für die nächste Milliarde Geräte ermöglichen.

Windows Phone 8.1 – Was Entwickler wissen müssen

Mit Windows Phone 8.1 löst Microsoft ein Versprechen ein. Das Mobilbetriebssystem unterstützt ab sofort das komplette Windows Runtime API, wodurch sich – zumindest in der Theorie – plattformübergreifende Applikationen realisieren lassen.

jQuery Mobile – Single-Page-Applications realisieren

Wer von nativer Entwicklung auf HTML5/JavaScript umstellt, steht ohne GUI-Stack da. Es gibt kaum ein natives SDK, das keine Möglichkeit zum Realisieren von Benutzerschnittstellen mitliefert – bei der Arbeit mit dem „offenen Web“ müssen Sie das GUI anhand von CSS realisieren.

Arduino: IoT for Dummies

Wer mit Mikroprozessoren, wie dem auf Seite 18 besprochenen PIC, eine Steuerung realisieren möchte, muss die dazu notwendige Hardware von der Pike auf realisieren. Dazu sind nicht unerhebliche Elektronikkenntnisse notwendig, die man eigentlich nur durch jahrelanges Elektronikbasteln erreichen kann.

Datenanalyse und Statistik: Problemlösung durch Simulation

Statistik genießt keinen besonders guten Ruf. Das unterstreicht unter anderem die Tatsache, dass sich das fälschlicherweise Winston Churchill zugeschriebene Bonmot „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ im Laufe der Jahre in das Gehirn der Menschheit eingebrannt hat.

Karte, Marke Eigenbau

Die hinter Here, Bing und Google Maps stehenden Unternehmen könnten verschiedener nicht sein, doch wenn es um das Datenformat geht, sind sie sich am Ende einig. Alle bisher besprochenen Kartendienste versorgen ihre Nutzer „nur“ mit Kacheln, die sich in einem Steuerelement anzeigen lassen.

Entwickler, gamifiziert

In der goldenen Zeit von Windows Mobile kämpften PalmSource und Symbian Limited darum, Entwickler zum Portieren ihrer WM-Apps zu animieren. Seit Windows Phone sieht die Lage anders aus: Microsoft lanciert

Bildoptimierung im Web – so reduziert man Transfervolumen

Wer seine Webseite um eine Grafik erweitert, hat mit ihr vergleichsweise wenig Probleme: Der Browser entpackt die Datei und zeigt sie am vorgegebenen Platz an. Wenn sie nicht gerade auf ein exotisches Bildformat wie WebP setzen, erscheint sie auf fast allen Endgeräten gleich.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -