Torsten Zimmermann

Autor

Torsten Zimmermann

Torsten Zimmermann berät Großunternehmen bei international angelegten Projekten und Programmen zu Softwarequalität, Qualitäts-/Testmanagement, Offshore-Projektmanagement und Entwicklungsmethoden. Daneben entwickelt er neue Ansätze für leistungsfähige Prozessframeworks und Testtechnologien in Kooperation mit einem Netzwerk aus Hochschulen und Universitäten. Kontakt: http://xing.com/profile/Torsten_Zimmermann2.

Die Top Ten der methodischen Fehler im Softwaretest – Teil 2

Der erste Teil dieser Artikelserie behandelte das Risiko, das eine Unterschätzung von Fehlern im Testprojekt birgt, sowie die Nachteile, die aus einem Aufschieben von Performance-, Last- und Stresstests bis zum Entwicklungsende erwachsen. Im zweiten Teil wird nun die Problematik fehlender Testfallabteilungen sowie ungeeigneter Testwerkzeuge erörtert.

Die Top Ten der methodischen Fehler im Softwaretest – Teil 1

Heute ist klar, dass mangelhafte Software unternehmenskritische Risiken in sich birgt. Sie kann ein Unternehmen gar in den Ruin führen. Nur richtig geplante, konzipierte und organisierte Testprojekte unterstützen ein funktionierendes Risikomanagement und liefern verlässliche Qualitätsaussagen zu den getesteten Produkten. In diesem Zusammenhang habe ich meine persönliche Rangliste der zehn häufigsten und schwerwiegendsten Fehler bezüglich Testmethodik zusammengestellt, die ich in diesem Artikel vorstellen möchte.

Reality Check

Eine der großen Herausforderungen für Unternehmen ist es, bei der wachsenden Auswahl an Lösungen und Diensten, die sie online zur Verfügung stellen, die Anwendungsqualität zu wahren. Mit der steigenden Anzahl an Upgrades und Patches wächst auch der Bedarf an professionellen Softwaretests. In Bezug auf Cloud-Lösungen gewinnt die Servicequalität – neben der Softwarequalität – immer mehr an Bedeutung. Die Frage ist: Wie kann sichergestellt werden, dass die Anwendungsqualität den aktuellen Kundenanforderungen entspricht? Real Application Testing hält hier einige Lösungen parat.

Spice up your Testing

Bislang finden sich in den gängigen agilen Entwicklungsmethoden nur ansatzweise Aussagen zu Tests – oft in Form von Akzeptanztests am Ende einer Iteration. Um professionelle Softwaretests wie auch eine gute Harmonisierung zwischen Test und agiler Entwicklung zu erreichen, bedarf es jedoch eines Testprozessframeworks mit agilen Elementen. TestSPICE in der Version 3.0 erfüllt als einziges Framework beide Anforderungen und ist damit die erste Wahl, wenn es um die Etablierung agiler Testprozesse innerhalb von Scrum, Software Kanban, Rapid Prototyping oder anderer agiler Methoden geht.

Die Top Ten methodischer Fehler

Heute ist klar, dass mangelhafte Software unternehmenskritische Risiken in sich birgt. Sie kann ein Unternehmen gar in den Ruin führen. Nur richtig geplante, konzipierte und organisierte Testprojekte unterstützen ein funktionierendes Risikomanagement und liefern verlässliche Qualitätsaussagen zu den getesteten Produkten. In diesem Zusammenhang habe ich meine persönliche Rangliste der zehn häufigsten und schwerwiegendsten Fehler bezüglich Testmethodik zusammengestellt, die ich in diesem Artikel vorstellen möchte.

Neue Testtechniken für die Next-Generation-Apps

Testen in der Softwareentwicklung ist doch immer das Gleiche? Weit gefehlt! Zwischen der Qualitätssicherung (QS) klassischer, betriebswirtschaftlicher Anwendungen und mobiler Apps bestehen einige entscheidende Unterschiede. Dieser Artikel erläutert, warum erst durch umfangreiche Anpassungen der klassischen QS-Prozesse aus dem Softwareumfeld ein erfolgreiches Qualitätsmanagement innerhalb der App-Entwicklung möglich wird. Außerdem werden die neuesten Testtechnologien im App-Umfeld zum Aufbau professioneller Testmethoden und -prozesse vorgestellt.

Reality Check

Eine der großen Herausforderungen für Unternehmen ist es, bei der wachsenden Auswahl an Lösungen und Diensten, die sie online zur Verfügung stellen, die Anwendungsqualität zu wahren. Mit der steigenden Anzahl an Upgrades und Patches wächst auch der Bedarf an professionellen Softwaretests. In Bezug auf Cloud-Lösungen gewinnt die Servicequalität – neben der Softwarequalität – immer mehr an Bedeutung. Die Frage ist: Wie kann sichergestellt werden, dass die Anwendungsqualität den aktuellen Kundenanforderungen entspricht? Real Application Testing hält hier einige Lösungen parat.

Inspiriert von sozialen Netzwerken

Wie bereits im ersten Teil dieser Artikelserie erläutert, ist Social Project Management eine interessante Projektmanagementvariante bei agilen Entwicklungen und virtuellen beziehungsweise verteilten Projektteams. Doch oft stellt sich bei neuen Ansätzen und Methoden die Frage, wie diese durch geeignete Werkzeuge unterstützt werden. Dieser Artikel stellt einige Projektmanagementwerkzeuge im Vergleich vor, die den Social-Project-Management-Ansatz unterstützen.

Keep it social!

Social Project Management beschreibt eine weiterentwickelte Form des bisherigen Projektmanagements, mit dem Ziel, mehr Transparenz und Vertrauen zu schaffen sowie einen effektiven Informations- und Wissensaustausch innerhalb von Projekten herzustellen. Diese neue Methode hilft, komplexe Projekte mit virtuellen Teams sicher ans Ziel zu bringen: in der geplanten Zeit, mit den erwarteten Projektergebnissen – und das, ohne den Projektbudgetrahmen zu sprengen.

Am Anfang war der Test

Heute wird die meiste Software nach Anforderungs- und Spezifikationsdokumentationen entwickelt und – davon ausgehend – danach auf Basis von Testfällen geprüft. Beim Test-First-Ansatz realisiert der Softwareentwickler seinen Programmcode dergestalt, dass die zuvor definierten Testfälle nach einem Prüfungslauf das Ergebnis „passed“ liefern. Auf den ersten Blick scheint besagter Ansatz im Vergleich zu traditionellen Ansätzen das Pferd von hinten aufzuzäumen. Doch der Schein trügt: In Wahrheit ist diese Methode stringenter und führt – bei Beachtung einiger Grundsatzregeln – schneller zum angestrebten Entwicklungsziel.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -