Veikko Krypczyk

Autor

Veikko Krypczyk

Dr. Veikko Krypczyk studierte Betriebswirtschaftslehrte und promovierte in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik. Er arbeitet als Softwareentwickler, Fachautor und Berater in Fragen rund um die IT. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Desktopapplikationen und die 2-D-Grafikprogrammierung. Vielfältige Informationen können auf http://it-fachartikel.de nachgelesen werden. Ein Gedankenaustausch ist unter info@it-fachartikel.de ausdrücklich erwünscht.

Professionelles Shopping: Anforderungen im IT-Beschaffungsmanagement

Das Investitionsvolumen von Unternehmen aller Branchen in IT-Technik ist hoch und wird noch weiter steigen. Die dafür notwendigen Ressourcen werden oft durch externe Dienstleister bereitgestellt, da man nicht alle Leistungen selbst erbringen kann. Starken Aufwind erfährt das Thema durch ein zunehmendes Outsourcing in die Cloud.

Auf dem Weg zum Geld: Ausschreibungen und Auftragsvergabe in der IT

Wissen Sie, wo die besten Geschäfte gemacht werden? Richtig, in geselliger Runde nach Feierabend bei einem Glas Bier oder Wein. Wir Entwickler bekommen davon oft nichts mit, denn die Aufträge besorgt ja der Chef. Bei größeren Projekten ist es meist etwas komplizierter. Man muss sich an Ausschreibungen beteiligen. Im öffentlichen Sektor kommt der Prozess der Vergabe hinzu. Interessiert Sie alles nicht? Ok, dann blättern Sie um! Ansonsten folgen Sie uns auf dem Weg zum Geld.

Gut vorgesorgt: Tipps für das Risikomanagement in der IT

Die Leistungsfähigkeit und die permanente Verfügbarkeit von IT werden zunehmend zu einem Wettbewerbsfaktor. Galt dies bis vor einigen Jahren nur in techniknahen Branchen, so hat sich das Bild mittlerweile gewandelt. Ohne eine funktionierende IT geht heutzutage fast nichts mehr. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, braucht es ein durchdachtes Risikomanagement.

Strategisches IT-Management

Fragt man die Verantwortlichen und Mitarbeiter eines Unternehmens, so hält jeder seinen Unternehmensbereich für unverzichtbar. Das gilt auch für die IT-Abteilung. Dabei ist die Bedeutung der IT für einzelne Unternehmen vollständig unterschiedlich: Das Spektrum reicht vom bloßen Kostenfaktor bis hin zum aktiven Unterstützer bei der Entwicklung künftiger Geschäftsmodelle. Inwieweit die IT die ihr zugewiesene Aufgabe erfüllt, kann mit Hilfe eines Reifegradmodells bestimmt werden. Das Thema ist Ausgangspunkt einer Serie rund um die aktuellen Fragen des IT-Managements.

IDE-Ratgeber: Alternative Entwicklungsumgebungen im Überblick

Artikel über Best Practices im Bereich der Werkzeugunterstützung beschäftigen sich meist mit den großen, universellen Entwicklungsumgebungen wie Visual Studio oder Eclipse. Doch was ist zum Beispiel aus bekannten Alternativen wie RAD Studio, SharpDevelop oder Lazarus geworden? Wir haben uns umgesehen.

Anforderungen an das Mobile Computing im Businessbereich

Smartphones, Tablets und die zugehörigen Apps sind aus dem privaten Umfeld nicht mehr wegzudenken. Die Technik wird vielfältig in allen Lebensbereichen genutzt. Auch im Unternehmensbereich entsteht zunehmend ein Bedarf an mobiler Computertechnologie. Die Anforderungen des so genannten Mobile Enterprise Computings sind jedoch andere.

App Stores – eine kritische Analyse des Vertriebskanals

Vor wenigen Jahren waren Hersteller für den Vertrieb ihrer Software selbst verantwortlich. Doch die Zeiten ändern sich. Angefangen hat es mit mobilen Apps, die nur über den Store des Betriebssystems geladen werden können. Zunehmend werden auch Desktopapplikationen so angeboten. Welche Chancen und Risiken ergeben sich aus dieser Standardisierung des Vertriebswegs?

PICAXE – Interfacebeschaltung & Programmierung

Um erfolgreich Internet-of-Things-Projekte zu entwickeln, muss man über solide Kenntnisse in der Embedded-Programmierung und Elektronik verfügen. Mithilfe des PICAXE-Projekts kann man in beide Bereiche einsteigen und dabei noch Spaß haben. Nach einer Einführung in die Mikrocontrollertechnik, der Vorstellung von PICAXE, der Installation und den Grundzügen der Entwicklungsumgebung sowie dem Einsatz von Zusatzmodulen geht es diesmal um Interfacebeschaltung und Programmierung.

PICAXE – Hardware- und Befehlswelt im Detail

Um erfolgreich Internet-of-Things-Projekte zu entwickeln, muss man über solide Kenntnisse in der Embedded-Programmierung und Elektronik verfügen. Mithilfe des PICAXE-Projekts kann man in beide Bereiche einsteigen und dabei noch Spaß haben. Nach einer Einführung in die Mikrocontrollertechnik, der Vorstellung von PICAXE sowie Infos zu Installation und den Grundzügen der PICAXE-Entwicklungsumgebung geht es diesmal um Anregungen zum Experimentieren und den Einsatz von Zusatzmodulen.

PICAXE – Einrichtung und Streifzug durch die IDE

Mikrocontrollern, Internet of Things und intelligente Gerätetechnik sind Trendthemen unserer Zeit. Die Plattform PICAXE richtet sich an Einsteiger und hilft beim Erlernen der Embedded-Programmierung. Nach einer Einführung in die Mikrocontrollertechnik und der Vorstellung von PICAXE in Teil 1 geht es diesmal um die Installation und die Grundzüge der Entwicklungsumgebung.

PICAXE – Mikrocontroller-Programmierung für Einsteiger

Minicomputer, Internet of Things und intelligente Gerätetechnik sind Trendthemen unserer Zeit. Dieser Entwicklung wird zugetraut, unser Leben nachhaltig zu beeinflussen. Grundlagenkenntnisse kann man erwerben, wenn man sich mit Mikrocontrollern beschäftigt. Die Plattform PICAXE richtet sich an Einsteiger und hilft beim Erlernen der Embedded-Programmierung.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -