Passwort vergessen?

ALL YOU CAN READ!

Der One-Stop-Shop für mehr als 420 Magazine, Bücher und Ausgaben der Digitalbuchreihe shortcuts!

Finden Sie Ihr Thema direkt in unserem großen Archiv!


Von Machine Learning bis Domain Driven Design. Jetzt registrieren und sofort über 100 Seiten Expertenwissen erhalten.

Lesen Sie mit unserem neuen Premiumservice mehr als 420 Magazine, Bücher und shortcuts online. Mit dem entwickler.kiosk-Abonnement greifen Sie ab 9,90 Euro im Monat auf das gesamte Sortiment im entwickler.kiosk zu. Bestehende Abonnenten lesen in unserem entwickler.kiosk ihre abonnierten Magazine kostenfrei.

Registrierung

  • Mit Absenden der Registrierung bestätigen Sie unsere AGB und Datenschutzbestimmungen.

Direkt bestellen

DIREKT BESTELLEN

Bestehendes Abonnement zum entwickler.kiosk-Zugang erweitern

Bitte wählen Sie Ihr bestehendes Abonnement:

Volltextsuche

Ihre Suchergebnisse für:

Entwickler Magazin 6.18

Vue.js für alle. Wi...

Windows Developer 11.18

Java Magazin 11.18

.NET Summit

03. bis 5. Mai 2017
Orleansstraße 81-83 Courtyard by Marriott München City Ost
81667 , München - Deutschland

Wednesday - 03. May 2017

09:00 bis 09:45
Keynote: Standortbestimmung .NET

.Net Core, Open Source, Cross-Plattform, Visual Studio Code, Xamarin, .NET Standard – es hat sich in wenigen Monaten viel getan im Umfeld von .NET. Aber: Was hat das eigentlich alles zu bedeuten, wie spielt das zusammen und wo finde ich mich hier als langjähriger .NET Entwickler wieder? Was ist jetzt wichtig zu wissen - und wie geht’s weiter? In diesem Vortrag liefert Daniel Meixner eine Standortbestimmung für .NET, ordnet ein, was gerade für .NET Entwickler relevant ist und gibt Hintergrundinformationen zu Microsofts Entwicklungsplattform.

10:00 bis 13:00
DevOps mit TFS: Buildserver und Qualitätssicherung

Continuous Integration (CI) ist Voraussetzung für modernes DevOps und einen effizienten Arbeitsfluss und fungiert als eine Art "Herzschlag" eines Projekts. Lernen Sie in diesem halbtägigen Workshop, wie Sie mit dem Team Foundation Server (TFS) eine vollständige CI-Umgebung für Ihr Team einrichten, Buildprozesse im TFS abbilden und um häufig benötigte Schritte erweitern können. Themen: - Versionsverwaltung mit TFVC und Git - Qualitätssicherung und Code Reviews mit Hilfe von Pull Requests - Einrichten von TFS 2017 Build Agents - Erstellen und Anpassen von TFS Build-Definitionen - Versionierung von .NET-Assemblies als Teil der Builds - Integration von Werkzeugen zur Qualitätssicherung wie SonarCube

Echte Cross-Plattform-Anwendungen mit Angular, TypeScript & Co. - für alles & jeden

Der Traum von einer einzigen Code-Basis für alle Client-Plattformen: er lebt immer noch. In diesem Workshop zeigt Ihnen Christian Weyer wie weit dieser Traum Wirklichkeit werden kann mit HTML5, JavaScript/TypeScript und aktuellen Cross-Plattform-Werkzeugen. Auf Basis moderner UI/UX-Konzepte lassen sich Oberflächen für Desktops, Tablets und Smartphones entwerfen – teilweise sogar mit einer Code-Basis. Mischt man diesen Ansatz mit Tools wie Cordova und Electron, so kann man mit Single Page Applications (SPA) Frameworks wie Googles Angular echte Anwendungen für alle relevanten Plattformen und Device-Größen bauen, Mobile wie Desktop: Windows, Linux, macOS, iOS, Android - und natürlich den Browser. Kommen Sie als .NET-Entwickler vorbei und sehen Sie all dies in Action!

14:00 bis 17:30
DevOps mit TFS: Release-Pipelines und Continuous Delivery

Softwareauslieferungen vollständig zu automatisieren ist die Grundlage von DevOps. Das vom Buildserver erzeugte Ergebnis durchläuft mehrere Stationen, wird überprüft, getestet, auf Testsysteme und später auf die Produktivumgebung gespielt. Erfahren Sie in diesem halbtägigen Workshop, wie Sie solche komplexen Abläufe mit Hilfe des TFS Release Management abbilden und eine Deployment-Pipeline für Ihr Projekt definieren können. Themen: - Einrichten des TFS 2017 Release Managements - Erstellen und Anpassen von TFS Release-Definitionen - Deployment-Pipelines mit mehreren Stufen und Freigabeschritten - Einbindung automatisierter sowie manueller Tests - Einrichtung von Integrationstest-Umgebungen (TFS Test Agents)

Für alle: Cross-Plattform-Serveranwendungen mit ASP.NET Core

ASP.NET MVC, ASP.NET Web API und Entity Framework sind ein fester Bestandteil in der .NET-Welt wenn es um Websites, Bereitstellung von APIs und Datenbankzugriff geht. Allerdings fühlen diese Technologien sich nur auf Windows-Systemen so richtig heimisch. Mit dem neuen .NET Core erweitert Microsoft die Welt des .NET Frameworks. Neben Dependency Injection und dem Zugriff auf verschiedene Datenbank unter Verwendung von Entity Framework bringt das neue Open-Source Framework viele weitere interessante Neuerungen mit sich. Was die beste Neuerung ist? Als Cross-Plattform-Framework fühlt sich .NET nun auch auf Linux und macOS wie zu Hause.

18:00 bis 19:00
Gute Daten, schlechte Daten!

Daten waren einmal uneingeschränkt etwas Gutes. Zur Zeit sind wir etwas unentschlossen, sind Daten gut oder doch eher böse? Ein kurzer Abriss zu Datenverarbeitung und der aktuellen Datensammelwut bringt uns auf die aktuellen Technologien. Predictive und prescriptive Analytics werden Weltweit bereits massive eingesetzt. In Deutschland scheuen wir die Auseinandersetzung mit bestehenden Datensammlungen und Algorithmen aus Machine Learning und künstlicher Intelligenz noch ein wenig. Woher kommen Daten, was können wir mit Ihnen machen, welche Erkenntnisse können wir gewinnen?

Thursday - 04. May 2017

09:00 bis 09:45
Keynote: Build, Measure, Learn: Erfolgreiche Mobile-Entwicklung im DevOps-Stil

Was braucht es alles, um eine Mobile-App für verschiedene Plattformen "end-to-end" zu planen, zu realisieren und regelmäßig an die Benutzer auszuliefern? Eine ganze Menge! In diesem Vortrag erfahren Sie, wie DevOps und modernes Application Lifecycle Management für Mobile-Apps in der Praxis funktionieren kann. Neno Loje und Jörg Neumann zeigen, wie man Development, Build, Quality und Deployment unter einen Hut bekommt und dabei die Stakeholder kontinuierlich einbezieht.

10:00 bis 13:00
Web Frontend Performance: Messen und verbessern

Die „goldene Regel“ der Web-Performance besagt, dass etwa 80% der Endnutzer-Antwortzeit einer Webseite im Frontend stattfindet. Formuliert wurde sie 2007, aber auch zehn Jahre später gilt sie noch. Grund genug, sich dem Thema Frontend-Performance zu nähern. Wir analysieren und messen das Performance-Verhalten einer Webseite und diskutieren Verbesserungsmöglichkeiten. Dazu zählen Komprimierungsverfahren für verschiedene Arten von Web-Inhalten, Reduzierung von HTTP-Anfragen durch geschicktes Zusammenfassen, eine bessere gefühlte Performance durch eine entsprechende Strukturierung des Markups und vieles weiteres mehr. Und letzten Endes sorgt HTTP/2 dafür, dass wir Vieles, was wir als gegeben dachten, neu bewerten müssen.

Cross-Platform-App-Development mit Xamarin

Die Entwicklung mobiler Apps stellt Entwickler vor einige Herausforderungen. So müssen zum Beispiel für alle Plattformen andere Programmiersprachen und APIs erlernt werden. Xamarin bietet hierfür eine elegante Lösung. Egal ob iOS, Android oder Windows Phone: Alles kann mit C# und dem .NET-Framework entwickelt werden. Trotzdem kommt am Ende eine App heraus, die alle plattformspezifischen Features nutzen kann und die Performance einer nativen App bietet. Zusätzlich bietet das neue Xamarin.Forms-Framework die Möglichkeit die UI-Schicht plattformneutral in XAML zu entwickeln. Hierbei müssen Sie nicht einmal die UI-Frameworks von iOS und co. kennen. Auf diese Weise brauchen Sie UI und Logik nur einmal entwickeln und können daraus native Apps für alle Plattformen kompilieren. In diesem Workshop zeigt Ihnen Jörg Neumann wie Xamarin funktioniert und wie Sie das maximale aus jeder Plattform herausholen können.

14:00 bis 17:30
Microservices-Architekturen mit .NET/.NET Core - modern & pragmatisch

Das Schlagwort "Microservices" ist in aller Munde. Angetrieben durch die zahlreichen Nachteile einer monolithischen Architektur wollen Microservices und damit verbundene Design Patterns und -Ideen das scheinbare Allheilmittel sein. In diesem Workshop klärt Christian Weyer über den Mythos Microservices auf: was sind sie, was sind sie nicht, wann setzt man sie ein - und vor allem: wie baut und betreibt man Microservices in der .NET-Welt? Und wie passt das wichtige Thema UI in all diese Diskussionen? Sehen Sie Architekturansätze in Aktion und erleben Sie Technologien wie Discovery, Web API, SignalR, Message Queuing, Containers, SPAs & Co. im praktischen Einsatz. Versuchen wir also gemeinsam langweilige Architekturthemen ein bisschen spannend zu machen.

.NET, .NET Core, .NET Standard – Und ich mal wieder mittendrin. Ein Richtungskompass.

Microsoft ist der Meinung, dass das .NET Framework modernen Anforderungen an Softwaresystemen und an eine Entwicklungsplattform nicht mehr gerecht wird. Agil wie Microsoft ist, entschließt man sich kurzerhand die Weiterentwicklung des .NET Frameworks einzustellen, alles wegzuwerfen und noch einmal ganz von vorne anzufangen. Wie bitte? .NET Core? 1.0? Warum..? Und ich wieder mittendrin. Wie geht es nun mit meiner Software weiter? Was genau bedeutet das Ganze nun für mich? In diesem Workshop sollen die realen Szenarien beleuchtet werden – eure Szenarien! Für diese versuchen wir die Relevanz von .NET Core zu beurteilen. Ob Komponenten-, Desktop-, Web- oder App-Entwicklung – dieser Workshop verschafft einen Überblick und ordnet die Themen rund um .NET Core ein: .NET, .NET Core, .NET Standard, ASP.NET Core, EF Core, Mono und Xamarin. Praktisch veranschaulicht und unterstützt durch Codebeispiele. Ziel ist es, am Ende des Workshops das Gesamtbild zu durchschauen, und einen Richtungskompass in der Hand zu halten.

18:00 bis 19:00
Scheitern von den Großen lernen – Web Security, Lektionen gelernt

Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass ein erfolgreicher Angriff gegen eine bekannte Website oder Applikation bekannt wird. Das liegt nicht nur daran, dass alte Verwundbarkeiten immer noch existieren, sondern dass es auch neue und verbesserte Methoden gibt, einer Webanwendung zu schaden. In diesem Vortrag werfen wir einen Blick auf zahlreiche Vorfälle, sowohl aktueller Natur als auch Klassiker aus der Vergangenheit. Ganz nebenbei sprechen wir so über die relevantesten Angriffe – und natürlich Gegenmaßnahmen.

Keine Slides vorhanden

Friday - 05. May 2017

09:00 bis 12:30
Microsoft Azure Workshop für .NET Entwickler - Teil 1

Sie sind Software Entwickler oder Architekt? Sie implementieren Unternehmenslösungen und möchten von Microsoft Azure Plattform profitieren? Der Mega-Trend Cloud-Computing ist schon längst auch in Deutschland zur Realität geworden. In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie die wichtigsten PaaS Diensten und Cloud Konzepte, die in Ihnen helfen, die modernste Software zu realisieren. Mit zahlreichen Demos beschäftigen wir uns mit verschiedenen aktuellen Themen von modernen Software Engineering und Cloud Computing wie Microservices, API Economy, Digital Transformation, IoT usw. An diesem Tag lernen Sie folgende Dienste kennen: - Einführung in Microsoft Azure Cloud Plattform - Azure Storage und Datenbanken - Azure Active Directory - Azure -WebApps, -ApiApps und -WebJobs - Azure LogicApps - Azure Service Bus (Queues, Topics, Relays)

Architekturen für XAML-basierte Apps - Teil 1

XAML bildet die Basis für eine Vielzahl an Plattformen. Doch um das Markup auch auf den unterschiedlichen Plattformen verwenden zu können, ist die richtige Architektur entscheidend. Ein wichtiger Faktor ist hier die klare Trennung von Markup und Code mit dem MVVM-Pattern. In Kombination mit Dependency Injection lassen sich die einzelnen Programmteile dynamisch verbinden und einfach testen. Weitere Themen des Workshops sind die Kommunikation zwischen Anwendungsmodulen, die flexible Bereitstellung von Diensten sowie Validierung und Change Tracking. Am Ende steht ein Grundgerüst für ein Framework, das die wichtigsten Anforderungen abdeckt und in WPF und UWP gleichermaßen verwendet werden kann. Wer sollte teilnehmen? Entwickler, die sich mit der Implementierung komplexer, XAML-basierter Anwendungen beschäftigen. Das Ziel: Entwicklung eines prototypischen Frameworks und Vermittlung der dahinterliegenden Konzepte. Seminarform: Wenig Folien, viel Live-Coding, keine Übungen (Sie benötigen keinen Laptop).

13:30 bis 17:00
Microsoft Azure Workshop für .NET Entwickler - Teil 2

Sie sind Software Entwickler oder Architekt? Sie implementieren Unternehmenslösungen und möchten von Microsoft Azure Plattform profitieren? Der Mega-Trend Cloud-Computing ist schon längst auch in Deutschland zur Realität geworden. In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie die wichtigsten PaaS Diensten und Cloud Konzepte, die in Ihnen helfen, die modernste Software zu realisieren. Mit zahlreichen Demos beschäftigen wir uns mit verschiedenen aktuellen Themen von modernen Software Engineering und Cloud Computing wie Microservices, API Economy, Digital Transformation, IoT usw. An diesem Tag lernen Sie folgende Dienste kennen: - Einführung in Microsoft Azure Cloud Plattform - Azure Storage und Datenbanken - Azure Active Directory - Azure -WebApps, -ApiApps und -WebJobs - Azure LogicApps - Azure Service Bus (Queues, Topics, Relays)

Architekturen für XAML-basierte Apps - Teil 2

XAML bildet die Basis für eine Vielzahl an Plattformen. Doch um das Markup auch auf den unterschiedlichen Plattformen verwenden zu können, ist die richtige Architektur entscheidend. Ein wichtiger Faktor ist hier die klare Trennung von Markup und Code mit dem MVVM-Pattern. In Kombination mit Dependency Injection lassen sich die einzelnen Programmteile dynamisch verbinden und einfach testen. Weitere Themen des Workshops sind die Kommunikation zwischen Anwendungsmodulen, die flexible Bereitstellung von Diensten sowie Validierung und Change Tracking. Am Ende steht ein Grundgerüst für ein Framework, das die wichtigsten Anforderungen abdeckt und in WPF und UWP gleichermaßen verwendet werden kann. Wer sollte teilnehmen? Entwickler, die sich mit der Implementierung komplexer, XAML-basierter Anwendungen beschäftigen. Das Ziel: Entwicklung eines prototypischen Frameworks und Vermittlung der dahinterliegenden Konzepte. Seminarform: Wenig Folien, viel Live-Coding, keine Übungen (Sie benötigen keinen Laptop).

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -