Entwickler Magazin 1.03
Kommentare
em_cover_1.03

Werkzeuggestützte moderne Software-Entwicklung

Erhältlich ab: Dezember 2002
Umfang: 100 Seiten Seiten

Kolumne


Wildes Kopieren


Bücher


Programmieren lernen in Delphi 6


Win2000 Administration


Titelthema


CASE – Quo vadis?
Werkzeuggestützte moderne Software-Entwicklung


Agile Entwicklung in der Praxis
Der Einfluss von Werkzeugen auf den Erfolg


XP Controlled
Agile Methoden: eXtreme Programming


Modell-Macher
ModelMaker mit Delphi verwenden


Delphi


Internet made easy
Internet -Anwendungen mit IntraWeb entwickeln


Rave-Party
Delphi Reports mit Rave


Präzisions-Modelle
Mit OCL durch Modelle und Anwendungen navigieren


Drei Fliegen mit einem Pinguin
Linux-Router installieren



Tipps & Tricks


...aus dem Entwickler-Forum


C++


Schnappschuss
Mit WebSnap Daten einfach ins Web bringen


Captain Hook
Einsatz von Hooks unter Windows


Delphi & C++


Delphi & OpenGL
Effiziente Datenstrukturen für 3D-Grafiken


Datenbanken


Baumschule
Rekursive Stored Procedures mit InterBase


Kylix und ADS 
Entwicklung von Lokalen und Client/Server-Datenbankanwendungen unter Kylix



Liebe Leserinnen und Leser,




ich bin an sich ein optimistischer Mensch. Ich glaube immer, dass alles gut werden wird und träume öfters von einer heilen Welt. Das Ergebnis ist, dass ich dafür immer von Freunden und Kollegen, die ständig jammern, die alles schwarz sehen und immer die Endzeitstimmung prophezeien, gescholten werde. Wie war es mit dem Matrosen auf dem sinkenden Schiff? Er hat verkündet, die Welt geht unter...
Es wäre schön, wenn die Welt und die Jahre 2001/2002 von den ITlern nur schwarz gemalt worden wären und die Wirklichkeit anders aussähe. Die gesamte IT-Branche, Optimismus hin oder her, hatte und hat zu kämpfen und einige aben diesen Kampf verloren und Insolvenz angemeldet. Ich meine hier nicht nur die Großen, wie Worldcom oder hier im Lande KirchMedia, es geht auch um das kleine Softwarehaus um die Ecke! Die Gründe waren und sind vielfältig, vor allem aber weltmarktbedingt. Daran war und ist aber auch die politische Elite in diesem Lande, egal welcher Partei, schuld. Es fehlt an Kapital für die schwierigen Tage, wenn die Aufträge ausbleiben, so wie im Moment. Wir brauchen dringend mehr Unterstützung für die kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen!



Was wurde aus Wireless, Web Services & Co. ?


Wenn man das Jahr 2002 hinsichtlich der neuen Technologien und deren Einsatz betrachtet, stellt man fest, dass die Implementierung von Web Services oder Wireless langsamer voranging als erwartet. Hier war wiederum die Zurückhaltung bei den Investitionen das Hauptproblem. 



2003 – Wird alles gut !?


Wie sollte z.B. Wireless ein Erfolg werden, wenn die Telekommunikationsunternehmen entweder mit Bergen von Schulden zu kämpfen haben (Deutsche Telekom, France Telecom) oder am Rande des Zusammenbruchs stehen wie Mobilcom? Ohne Infrastruktur gibt es auch keine Aufträge für Softwareschmieden. Andere Technologien wie .NET oder Web Services wurden ebenfalls in keiner guten Zeit eingeführt und erleben daher einen langsamen Einsatz. Wie lange wird die Krise noch dauern? Wie gesagt, ich bin optimistisch und würde sagen, dass, nachdem die Aufträge zwei Jahre verschoben worden sind, 2003 das Jahr des beginnenden Aufschwungs sein wird!


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen aller Kollegen beim Software & Support Verlag ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!


Für das Entwickler-Team
Masoud Kamali



Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -