Entwickler Magazin 1.11
Kommentare
em_cover_1.11

Continous Integration mit Hudson

Erhältlich ab: Dezember 2010
Umfang: 100 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Hubert Biskup, Carsten Eilers, Daniel Grewing, Tam Hanna, Markus Hasenbein, Rudolf Jansen, Lothar Kappen, Klaus Kreft, Rüdiger Kügler, Angelika Langer, Thomas Meinike, Mario Meir-Huber, Dr. Ingo Mierswa, Alessandro Moretti, Michael Müller, Duy Khuong Nguyen, Thomas Puster, Tobias Schlitt, Renate Stücka, Oliver Szymanski, Stefan Tennigkeit, Michael Voigt, Ulf Wendel, Andreas Wenk

Magazin


News


Bericht von der OpenWorld 2010


Bücher


VMware ESX 4


XML, Web Usability


Android 2


Development


Kolumne: Hex and the City
Zurück in die Vergangenheit


Wie auf Schienen
Der Endspurt zum Rails-3-Release


Alles eine Frage der Abstimmung
Continuous Integration mit Hudson


Was ist mit Java 7?
Teil 1 – Neuerungen im JDK (Coin – NIO2 – I18N)


Kein Platz für Cracker
Reverse Engineering verstehen, erschweren und verhindern


Datenbanken


Kolumne: Basement Tapes
Database to go


CouchDB – map/reduce
...oder wie Abfragen in CouchDB erstellt werden


Ich sehe was, was du nicht siehst
Ein transparentes MySQL-Cache-Plug-in für PHP


Web



Soziale Netzwerke 2.0
Social Media API


HTML5 – Angreifers Liebling?
Teil 1: HTML5 gibt es noch nicht, neue Angriffe dagegen schon


Mobile


Schwimmkurs im koreanischen Ozean
Bada – Samsungs neues Mobilcomputerbetriebssystem


Enterprise-Architektur


Cloud Computing
Überblick über Windows Azure


Nutzen und Möglichkeiten in der Praxis
Teil 1: IBM Rational für Einsteiger


Sichere Softwareentwicklung
Die Branche braucht den Wandel


Open Source


Zufall oder Berechnung?
Open Source Data Mining


 


 

"Sind wir nicht alle ein wenig Mobile?"


 


Liebe Leserinnen, liebe Leser,


es ist mittlerweile nicht mehr zu leugnen – nicht nur als Konsumenten mit unseren Smartphones und Tablets sind wir alle "Mobile". Auch als Entwickler steht man nun spätestens seit Apples Lockerung der Richtlinien für App-Zulassungen an einem Punkt, an dem sich die Frage nach dem ob erst gar nicht mehr stellt. Die Frage der Stunde lautet daher eigentlich nur noch, womit man sein Mobile-Projekt letzten Endes umsetzt. Und warum auch nicht? Die Möglichkeiten sind gegeben, das Wissen vorhanden und die spezifischen Anforderungen meist schnell erlernt. Grund genug für uns, ab dieser Ausgabe mit einem Artikel zu Samsungs neuem Betriebssystem Bada eine neue Rubrik rund um das Thema Mobile Development einzuführen. Und das ist nur der Vorgeschmack auf das, was ab dem 28. Januar auf Sie wartet: denn mit unserem neuen Magazin "Mobile Technology" bieten wir Ihnen ein Gesamtpaket für alles, was Sie über die Entwicklung für mobile Endgeräte wissen müssen. Doch damit nicht genug, denn auch der betriebswirtschaftliche Aspekt wird beleuchtet. Mit pfiffigen Ideen alleine ist es bekanntlich nicht getan; das eigene Produkt muss schließlich an den Anwender gebracht und zielgruppengerecht entwickelt und vermarket werden. Sie werden merken, dass der Schritt in das mobile Zeitalter gar nicht so groß ist, wie Sie denken – Sie müssen sich nur trauen. Doch auch in der "klassischen" IT ist die Zeit so kurz vor Jahresende nicht stehen geblieben. Für ein kleines Beben sorgte zum Beispiel die Meldung der Übernahme des Netzwerk- und Linux-Spezialisten Novell durch Attachmate; für stattliche 2,2 Milliarden US-Dollar. Unter Führung des neuen Eigentümers sollen nun die beiden Geschäftsbereiche Novell und SUSE aufgeteilt werden. Interessant ist dabei natürlich vor allem, welche Rolle Microsoft bei dieser ganzen Geschichte spielt – das ist bis dato leider noch vollkommen ungewiss. Auch Oracle hat in letzter Zeit wieder einige Verwirrung gestiftet, sich jedoch im Fall von MySQL und der JVM damit beeilt, klärende Mitteilungen zu veröffentlichen. Auch wenn die Richtungsvorgaben weiterhin aus der Konzernzentrale kommen, scheint man sich langsam aber sicher seiner Verantwortung der Community gegenüber bewusst zu werden. Wie auch immer es in Zukunft weitergehen wird, eines ist gewiss: das JDK 7 wird kommen. Und darauf sind Sie mit dem Artikel von Angelika Langer und Klaus Kreft bestens vorbereitet. Ebenso wie auf Rails 3, über dessen Neuerungen Sie nicht nur hier im Heft informiert werden. Zusätzlich dazu haben wir auf der beiliegenden Heft-CD einen Auszug aus dem aktuellen Buch zum Thema. Sie sehen also: Auch wenn die Zukunft Mobile ist, versorgen wir Sie weiterhin mit dem Besten aus der aktuellen IT-Landschaft.


In diesem Sinne viel Spaß mit der Zukunft und der Gegenwart!


Thomas Wießeckel, Redakteur


CD-Inhalt


RubyMine 3.0 RC



RubyMine ist eine Ruby/Rails-Entwicklungsumgebung. Diese neue RC-Version bringt einige nützliche und kleine Funktionen mit, wie z.B. den verbesserten Ruby CodeF ormatter, der eine Formatierungsoption zur Verfügung stellt. Eine weitere Verbesserung ist die überarbeitete ungenutzte lokale Variable „Inspektor“. Sie wird mit einer helleren Schrift angezeigt, und über dem Quickfix wird das Problem beschrieben.



Hudson 1.385



Hudson ist ein Tool für Continuous Integration von Softwareprojekten, vergleichbar mit CruiseControl. Gleichzeitig überwacht es externe Abläufe, wie Cron- und Procmail-Jobs, auch wenn sie auf Remote-Rechnern laufen. Hudson läuft in Servlet-Containern, unterstützt CVS, Subversion, Ant, Maven, Shell-Skripte und Windows-Batchdateien.



Probekapitel – entwickler.press: Ruby on Rails 3
von Michael Voigt und Stefan Tennigkeit
Ruby on Rails ist eines der beliebtesten Frameworks im Bereich der Webentwicklung. Es gibt uns sehr schnell Feedback über das Ergebnis unserer Arbeit, wodurch die Entwicklung von Webanwendungen sehr viel Spaß mit sich bringt. Ruby on Rails wird mit der Version 3 erwachsen und fit für den Enterprise-Bereich. Den Autoren Michael Voigt und Stefan Tennigkeit – selbst Ruby-Entwickler – gelang es, das komplexe Themengebiet unter dem Aspekt der praktischen Umsetzung in verständlicher Art und Weise zu beschreiben. Wir freuen uns, Ihnen eine Gratis-Leseprobe unserer Neuerscheinung präsentieren zu können.



Mehr Informationen und die Möglichkeit zum Kauf finden Sie unter:


www.entwickler-press.de/rails3.



Video von der MobileTech Conference 2010: Augmented Reality – Von Science Fiction zum Massenmedium
Speaker: Marc René Gardeya
Zwei Jahrzehnte liegen zwischen den ersten industriellen Augmented-Reality-Anwendungen und der heutigen Verfügbarkeit von AR für jedermann. Wie ist AR entstanden? Was ist die Idee von AR? Was ist heute schon möglich und welche Entwicklungen erwarten uns in der Zukunft? Augmented Reality wächst zum Massenmedium des Mobilzeitalters heran!


CouchDB 1.0.1



CouchDB ist eine dokumentenorientierte Datenbank. CouchDB ist über ein RESTful JSON/HTTP-API ansprechbar und komplett in Erlang geschrieben. Bei dieser Version wurde der Fehler behoben, der zum Datenverlust führen konnte. Die Version 1.0.0 hat einen Datenverlustfehler in der Standardkonfiguration, daher wird empfohlen, ein Upgrade auf 1.0.1 so schnell wie möglich durchzuführen.



MySQL 5.1.53



Aktuellste Version der 5er-Entwicklungslinie der beliebten Open-Source-Datenbank. Die Einsatzgebiete des MySQL-Servers liegen in Hochleistungsapplikationen und in der Einbindung in weit verbreitete Software. MySQL bietet eine transaktionssichere, ACID-kompatible SQL-Datenbank mit Commit-, Rollback- und Crash-Recovery- sowie Row-Level-Locking-Fähigkeiten.



Bonus



Zusätzlich finden Sie auf unserer aktuellen Magazin-CD wieder ausgewählte Tools sowie natürlich alle Quellcodes zu den Artikeln im Heft!




Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -