Entwickler Magazin 1.13
cover_800x11222x_1152

Agile

Erhältlich ab: Dezember 2012
Umfang: 100 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Frederik Bijlsma, Carsten Eilers, Stefan Freischlad, Rudolf Jansen, Veikko Krypczyk, Sven Lettau, Florian Potschka, Dr. Carsten Ritterskamp, Alexander Rudolph, Martin Schmitz-Ohrndorf, Torsten Zimmermann

78,00 140,20 

Abonnement Typ
Auswahl zurücksetzen

6,50 

Heft bestellen

Magazin

News

Buchtipp: Projektplanung mit Project 2010

Methoden

Anforderungen agil
Agiles Requirements Engineering in Scrum
von Dr. Carsten Ritterskamp und Martin Schmitz-Ohrndorf

Keep it social!
So führt man heute Projekte nach Plan ins Ziel
von Torsten Zimmermann

Development

Eine für alle?!
Plattformübergreifende Entwicklung mit dem Mono-Projekt
von Veikko Krypczyk

Tools für alle Fälle
Ein Überblick über die C++-Bibliotheken Boost und Qt
von Rudolf Jansen

Es werde Licht 2.0
Post Processing – Revolution in der Spielewelt
von Alexander Rudolph

Eine gute Alternative für die Lücke?!
Der aktuelle Stand der Entwicklungsumgebung Lazarus
von Veikko Krypczyk

Datenbanken

Kolumne: Basement Tapes
Sieben Jahre „Basement Tapes“
von Rudolf Jansen

Dokumentensammlungen statt Tabellen
Erfolgreiche Einführung eines dokumentenorientierten Datenbanksystems
von Stefan Freischlad

Cloud

Evolution der Virtualisierung
Ein Blick unter die Haube der Virtualisierung
von Frederik Bijlsma

Security

HTML5 Security, reloaded
Wie sieht es aktuell mit der Sicherheit von HTML5 aus?
von Carsten Eilers

Tools

Auf der Suche nach Ordnung
UML-Modellierungs- und Dokumentationstool für die SAP-ABAP-Welt
von Sven Lettau

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

alle Jahre wieder im Dezember ziehe ich für mich selbst ein kleines Resümee: was waren die heißen Technologiethemen, die uns beschäftigt haben? Und welche davon habe ich – aus welchen Gründen auch immer – ausgelassen? Dann picke ich mir zwei oder drei spannende Sachen aus der Liste und beschäftige mich über die Feiertage damit. Ich probiere Frameworks aus, spiele mit NoSQL-Datenbanken oder versuche mich – mal mehr, mal weniger erfolgreich – in für mich neuen Sprachen. Doch dieses Jahr muss ich erstaunt feststellen, dass ich beinahe alles mitgemacht habe, was mich interessiert hat. Am Ende dieses spannenden Jahres steht tatsächlich nur ein Eintrag auf meiner persönlichen To-do-Liste: agile Methoden.
In den letzten Wochen habe ich einige Gespräche zu diesem Thema geführt und dabei viele unterschiedliche Standpunkte kennengelernt. In einem Interview, das Sie in der nächsten Ausgabe lesen werden, bekam ich beispielsweise zu hören, dass das Thema Agile vor allem im Bereich Testing von vielen gestandenen Entwicklern eher belächelt wird, während es im jungen und noch irgendwie wild anmutenden Webumfeld ganz anders aussieht. Dort und im Mobile-Sektor spielen Scrum, Kanban & Co. eine ganz entscheidende Rolle. Beinahe niemand, mit dem ich gesprochen habe, möchte heute noch anders an seine Projekte herangehen. Das einzige „Problem“, das dabei immer wieder angesprochen wurde, ist die Frage nach der Anwendung dieser Methodiken auf dem Open-Source-Markt. Können viele Entwickler, die nur lose zusammenarbeiten und vielleicht nur ab und an kleine Teile eines Projekts übernehmen, unter dem Dach agiler Methoden erfolgreich ein Projekt stemmen? Auch dieser Frage werde ich noch einmal intensiver nachgehen. Abgesehen davon scheint die ganze Thematik bei Webentwicklern jedoch mittlerweile ein fester Bestandteil der Philosophie geworden zu sein.
Am meisten erstaunt hat mich jedoch ein Artikel, den ich vor Kurzem bei unseren Kollegen von JAXenter gelesen habe: „Was Entwickler motiviert. Geld ist es nicht …“ (http://bit.ly/U0rEpI). Da stellt sich mir natürlich die Frage, ob Sie bei Ihrer täglichen Arbeit motiviert sind? Gerade jetzt zum Ausklang des Jahres ist genau der richtige Zeitpunkt gekommen, sich darüber Gedanken zu machen. Das in dem Artikel vorgestellte Video nennt drei Faktoren, die die Arbeitsmotivation wirklich steigern. Und – man lese und staune – ein in Aussicht gestellter Geldbonus für das Erreichen eines Ziels ist es nicht, was uns Entwickler zu Höchstleistungen antreibt. Ein wesentlicher Teil in erfolgreichen Projekten bestehe darin, in agilen, selbstbestimmten Teams zu arbeiten. Glaubt man dem Autor des Videos, führe die Schlüsselerkenntnis, dass man endlich tun könne, was man wolle und wofür man studiert habe, zu wesentlich besseren Ergebnissen.
Was bleibt, sind also viele interessante Eindrücke von einem Bereich, den ich ja nicht erst seit diesem Jahr vor mir her schiebe. Mein Wunschzettel ist in diesem Jahr also prall mit Literatur gefüllt, mit der ich mir einen tieferen Einblick in dieses umfangreiche Feld verschaffen möchte.
Aber genug von meinen Plänen für das Jahresende. Wie auch immer Sie es verbringen werden – ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und besinnliche Zeit. Und wer weiß, vielleicht bin ich ja nicht der einzige, der seine Kenntnisse rund um unser liebstes Thema ein wenig auffrischen wird.

Ihr Tom Wießeckel, Redakteur
@EntwicklerMag

Profi CD

Erfahrungen mit Lean und Agile in einer großen Produktentwicklungseinheit
von Harald Müller (SAP AG)
Diese Keynote vermittelt Ihnen einen Einblick in den Transformationsprozess einer sehr großen Organisation hin zu Scrum-basierten Verfahren. Mag für manche ein großes Team bereits aus 50 oder weniger Entwicklern bestehen, reden wir hier von den Herausforderungen, die ein Team von über 2000 Personen zu meistern hatte. Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, welche Auswirkungen diese Transformation auf die Entwicklung einer Java-basierenden Platform as a Service (PaaS) hatte. Dabei legt Harald Müller, Chief Product Owner für die Java-Plattform der SAP, sein Augenmerk nicht nur auf die Veränderungen, die sich durch gelebte „Lean Production“ ergeben haben, sondern auch die technologischen Herausforderungen, die es parallel zu meistern gab, unter anderem bedingt durch die Cloud-Plattform und die signifikante Verwendung von Open Source.

Eclipse Magazin 1.12 als PDF
Software & Support Media
Als weltweit erstes Magazin zur Entwicklungsumgebung Eclipse deckt das Eclipse Magazin das breite Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten ab. Neben Informationen zu Web Development, Testing und Agile ALM sowie Rich Clients präsentieren erfahrene Eclipse-Consultants ihre Lieblings-Plug-ins. Zahlreiche praxisnahe Tipps & Tricks zu den neuesten Versionen aus dem Umfeld der Eclipse Foundation und Expertenberichte zu den neuen Entwicklungen bei Eclipse machen das Eclipse Magazin zu einem absoluten Must-Have.

Buchauszug: Scrum – Schnelleinstieg
von Andreas Wintersteiger (Verlag: entwickler.press)
Scrum ist ein sehr einfaches Framework für die agile Softwareentwicklung, dennoch ist es mitunter schwer einzuführen. Die Praxis hat gezeigt, dass Unternehmen, die Scrum in ihren Entwicklungsabteilungen umsetzen wollen, immer wieder vor denselben Herausforderungen stehen. Dieses Buch gibt zunächst eine ausreichend kurz gefasste Einführung und beschreibt das Wesen von Scrum, beschränkt auf den wesentlichen Kern. Gleichzeitig gibt es basierend auf den Erfahrungen vieler Jahre Coaching und Training eine Starthilfe, um einfach mal loslegen zu können, ohne dabei auf jene Gesichtspunkte zu verzichten, auf die es ankommt, um mit Scrum erfolgreich zu werden. Neben Hinweisen auf gute und etablierte Praktiken gibt das Buch auch Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zum Kauf finden Sie unter: www.entwickler-press.de.


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -