Entwickler Magazin 2.01
Kommentare
em_cover_2.01

Datenbanken für's Internet

Erhältlich ab: Februar 2001
Umfang: 100 Seiten Seiten

Titelthema


Datenbanken für’s Internet: Marktüberblick
Kommerziell und Open Source – für jeden etwas


PrimeBase und Caché unter der Lupe
Internettauglich? Lesen Sie’s nach...


Delphi


IBX – Probleme im Griff
Lösungen für die Tücken des Objekts


Domain-Name-Anfragen im Internet...
...via Socket-Programmierung


Ein XML-Parser im Delphi- Eigenbau
Praxisbeispiel zum Delphi-XML-Crossover


CORBA-Support mit VisiBroker für Delphi
CORBA Client-seitig komplett


Kylix


CLX – Die Kylix-Komponentenbibliothek
Crossover-Bibliothek für Windows und Linux


C++


Kommunikation über die serielle Schnittstelle
Zwei Techniken für den Datenversand



Microsoft.NET und die neue Sprache C#
Redmonder Nachwuchs im Blickpunkt


Tipps & Tricks


...aus dem Entwickler-Forum


Special


Debuggen in Delphi
Tools im Überblick


Datenbanken


Die Komponentensammlung IBObjects
Nativer Zugriff auf InterBase


InterBase Experte: Alternative zur IBConsole
Administrationstool für InterBase


Bücher


C# First Guide – Einführung in die neue Programmiersprache


Professional XML



XML Magazin



Editorial


News


Trend XML: Eine kritische Bestandsaufnahme
Kritische Fragen an ein trendy Thema


Tamino: Pur-XML-Datenbank in Aktion
Am Beispiel eines Medizin-Forums stellen wir Tamino vor



Liebe Leserinnen und Leser,



Microsoft & Sun: Das Kriegsbeil begraben?


Im Jahre drei nach seinem Ausbruch ist der Krieg zwischen Sun und Microsoft nun beinahe zuende gegangen – Microsoft gab klein bei und zahlte in einer außergerichtlichen Einigung 20 Millionen Dollar und versprach, sich in der Java- Sache nun ruhig zu verhalten. Insgeheim bastelten die Microsoft-Entwickler jedoch während der gesamten Zeit des sog. Krieges schon an einem "besseren" Java, das sich ganz in die Microsoft-Strategie .NET einfügen sollte: C# (auf Seite 58 gibt Ihnen Dirk Schönberger einen vertieften Einblick). Mit C# möchte Microsoft seinen endgültigen Übergang in das Internet-Zeitalter bewerkstelligen. Übrigens haben die Redmonder insgeheim noch an einer weiteren Technologie gearbeitet: pünktlich einen Tag nach der Einigung mit Sun bot Microsoft neuen Zündstoff und veröffentlichte seine Pläne für ein Konverter-Programm für Java-Projekte (siehe unser Kurzbericht auf Seite 8). Hiermit soll es möglich sein, ehrgeizige in Java geschriebene Anwendungen in die Microsoft’sche .NET-Welt rüberzuholen. Wir glauben aber nicht, dass dieser als Überraschungscoup gedachte Schritte irgendjemanden vom Hocker reißen wird. Denn Gefahr droht von ganz anderer Seite ...


CLX: Bibliothek für Windows und Linux


Steve Ballmer, Gates’ Nachfolger an der Spitze von Microsoft, hat neulich erstmals öffentlich eingeräumt, dass die Gefahr Nummer eins für sein Betriebssystem Windows aus der Linux-Ecke komme.


Kylix steht vor der Tür


Und es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Borlands Kylix, das Delphi für Linux, keine Vision mehr ist, sondern kurz vor der serienmäßigen Auslieferung steht. Mit Kylix werden Entwickler erstmals in der IT-Geschichte die Möglichkeit haben, basierend auf einer einzigen Bibliothek (CLX) zu programmieren und danach zu entscheiden, für welches Betriebssystem sie kompilieren wollen. Erinnern Sie sich noch an den Microsoft-Slogan "Where do you want to go today?". Bernd Ua zeigt Ihnen auf Seite 50 in diesem Heft, was auf Basis der CLX alles machbar ist... Und vergessen wir nicht: es gibt in der Linux-Welt kein vergleichbares Werkzeug dieser Art. Schnelle, komponentenorientierte Entwicklung für native Linux-Programme, das wird erstmals mit Kylix machbar sein!


In diesem Sinne: Viel Spass beim Lesen!


Für das Entwickler-Team
Masoud Kamali



Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -