Entwickler Magazin 3.08
Kommentare
em_cover_3.08

XAML und WPF

Erhältlich ab: April 2008
Umfang: 100 Seiten Seiten

Magazin


Bücher


Handbuch der Java-Programmierung/
Adrenalin Junkies & Formular Zombies


Linux System Programming/
Practical Packet Analysis


Development


Quantensprung
Grundlagen von XAML und WPF im Schnelldurchlauf für Umsteiger


Die Qual der Wahl
combit: List & Label 13


Pauken nach Standards
Standardisierung im E-Learning


Die Welt ist schlecht!
Ethical Hacking


Sich zuhause fühlen
Rich Internet Applications mit Ext JS 2.0


Eine Änderung, bitte!
Agiles Business: Regeln grafisch modellieren


Einen Punkt für das Projekt
Onepoint: Projektmanagement für Entwickler


Von Bäumen und Listen II
VirtualStringTree (VST) – Teil 2


Konzentration auf das Wesentliche 
Implizit parallele Programmierung am Beispiel von Scheme


Linux Enterprise


Power für C++
Die Standard Template Library im Einsatz


LightZone
Profibildbearbeitung: Zonensystem, 16 Bit Farbtiefe und nichtdestruktive Bearbeitungsschritte


Vielfalt für alle
Open Source Content Management


Datenbanken-Special



Basement Tapes/Rudolf Jansen


Divide et impera
DB2: Konzepte für den Umgang mit großen Datenmengen


XML & Web


See*-Kolumne/Michael Seeboerger-Weichselbaum


Einfach funktional 
Verwendung benutzerdefinierter Funktionen in XSLT-2.0-Stylesheets


Schnelleres XML
Einführung in Fast Infoset




"Lack und Leder machen noch lange keinen Rock ’n’ Roll"




Rock ‘n‘ Roll


Laut ziehen sie durch die Straßen, die jungen Wilden, die Halbstarken, die Dynamischen, die Skriptsprachen! Und überall im Web lungern sie herum, angeführt von PHP – und immer diese Raufereien mit .NET! Andi Gutmans hat kürzlich die Kontroverse auf den Punkt gebracht: Die alte Dame Java hat das Web verschlafen, wo sie nicht ist, haben die Jungen das Feld übernommen. Immer mehr RIA-Entwickler und -Hersteller nehmen sich dem Trend an, passen die Dynamic Languages doch wie angegossen zum Webparadigma, gepusht auch durch den immensen Einsatz von WordPress, Drupal, MediaWiki, SugarCRM & Co. im Backend. Kurz: Java ist alt geworden und so gar nicht Rock ‘n‘ Roll – selbst IBM bekennt sich heute öffentlich dazu, dass man die Sprache nur noch als reine Systemsprache ansehen könne.
Ganz fair ist so ein Urteil sicherlich nicht. Andi Gutmans ist Mitbegründer von Zend („The PHP Company“), da hat er natürlich seinen ganz eigenen Standpunkt. Aber die Frage muss erlaubt sein: Wo ist Java im Web 2.0 noch aktiv? Wo vertraut man ihr noch eine webbasierte Businesslösung an? Klar, es gibt das JSF, Struts und Spring. Aber was kann man mit deren komplexer Architektur einem leichtgewichtigen LAMP-Stack schon entgegensetzen? Vielleicht Jython oder auch JRuby – wobei es mit den beiden vielleicht wie mit einem Kandidaten bei Dieter Bohlen ist: Lack und Leder machen noch lange keinen Rock ‘n‘ Roll. Oder anders gesagt, eine JVM-Implementierung einer dynamischen Sprache ist noch lange kein Ruby, Python oder PHP.
Und wenn wir uns einmal erlauben dürfen, unter den Rockzipfel von Java zu schauen, hat dann nicht eine Multi-Threaded-Umgebung wie die JVM einen kleinen Nachteil gegenüber den Multi-Prozess-Architekturen der jungen Dynamischen, die perfekt zum aktuellen Multi-Core-Trend der Chip-Hersteller passen? Aber halt! Vielleicht sprechen wir auch von zwei verschiedenen Dingen. Die alte Dame Java mag das Web verschlafen haben, der Rock ‘n‘ Roll ihr nicht liegen. Aber Stil hat sie dennoch. Das mag vielleicht auch mit dem Alter kommen, nennen wir es höflich Erfahrung. Für nicht webbasierte Businessanwendungen wird auch heute meist noch Java das Mittel der Wahl sein, die Infrastruktur vieler Unternehmen ist Java-basiert und daran wird sich so bald auch nichts ändern. Ein Trost vielleicht. Und vielleicht wird Java über die JVM eines Tages auch bei den Dynamischen mitmischen können. Deren Standardimplementierungen geben den Takt im Web an.
Damit rockt auch Java. Übrigens, wenn Sie mehr über die jungen Wilden erfahren möchten oder kontrovers über die Vorzüge dynamischer Sprachen mit Kennern der Szene diskutieren wollen – besuchen Sie uns auf der Dynamic Languages World 2008 vom 26. bis 28. Mai in Karlsruhe!


Mit freundlichen Grüßen,



Robert Lippert
Redakteur Entwickler Magazin




Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -