Entwickler Magazin 3.09
Kommentare
em_cover_3.09

Config im Griff

Erhältlich ab: April 2009
Umfang: 100 Seiten Seiten

Magazin


News


Ihr gutes Recht
Das Urheberrecht, Teil 2


Bücher
Produktiv programmieren/Das TYPO3-Buch


Enterprise


Unabhängig
Lose Kopplung in serviceorientierten Architekturen


Development


Hello World! auf dem iPhone
Ein Einstieg in die iPhone- Programmierung


Stellschrauben 
Ein leichtgewichtiger Ansatz zur Softwarekonfiguration


Sichtweise
Model View in Delphi 2007


Wer die Wahl hat, hat die Qual 
Entscheidungs- und Auswahlstrukturen am Beispiel der Programmiersprache C#


Smallworld GIS
Entwicklung von Anwendungen für geografische Informationssysteme mit Smallworld


Optimierbar
Elektronische Dokumente mit Delphi


TDI – Testen, dokumentieren, installieren 
Von der Idee zum fertigen Programm, Teil 3


Open Source


Tunneln mit OpenVPN
OpenVPN mit Delphi


Setup
Windows Installer XML (WIX), Teil 4


Datenbanken


Basement Tapes/Rudolf Jansen


Klein, aber bewährt
Relationale Datenbanken per JDBC ansprechen


Speicher für die Kleinen
Datenbanken elegant in Embedded-Systeme integrieren


Auf Nummer sicher gehen 
Einsatz von Sicherheitstools am Beispiel der Oracle-Datenbank


XML & Web


Write once, run everywhere 
WebOnDisk: Webanwendungen auf dem Desktop


Himmelsscheibe.svg 
Ein SVG-basiertes Analyse- und Experimentierwerkzeug


"Die Cloud, sie kommt!"


Sonne, Wolken und Meer


Die Zeitumstellung zu Frühlingsbeginn liegt inzwischen rund einen Monat zurück, die Temperaturen steigen langsam, aber stetig (soweit man es aus dem Redaktionsschluss beurteilen kann) und die ersten Sonnenstrahlen huschen über das Land. Bei IBM hat man Anfang April damit begonnen, ein wenig der Sonne entgegen zu blinzeln – welch neckisches Wortspiel – und eine Übernahme von Sun zu prüfen. Dahinter dürfte ein aufrichtiges Interesse an Suns Hardwaresparte stehen, die gerade im Licht des niedrigen Aktienkurses als echtes Schnäppchen dasteht. Aber das ist nichtalles, kein Sonnenschein, den nicht ein paar Wolken trüben könnten. Oder genauer: die Wolke. "The Cloud" im Fachjargon, das nebulöse Wesen, das zuletzt in Form von Amazons Web Services durch die Lüfte wehte. Da war es in der jüngsten Vergangenheit zwar recht ruhig, aber mittlerweile fährt der Klimawandel ja mit allem auf, was er bieten kann. Und so kommt die jüngste Briese in Form des "Open Cloud Manifesto" über uns – ein Verbund von Unternehmen, die die Cloud als den großen Trend (nach Web 2.0 und Virtualisierung) ausgemacht haben und sich für deren Entwicklung im Sinne offener Standards stark machen. Das Who-is-who der Szene ist bereits vertreten, kein Wunder, denn je früher man sich hier auf gemeinsame Standards einigen kann, desto weniger muss man später als Einzelkämpfer für teures Geld seinen Alleingang dem Kunden schmackhaft machen.
Neben der Frage nach Standards bringt die Cloud aber auch noch ganz andere Anforderungen mit sich. Intels aktuelle Xeon-Prozessoren kommen zum Beispiel mit derzeit 8 Kernen daher, die von der Software auch richtig genutzt werden wollen. Und – Hand auf‘s Herz – sind Sie fit im Umgang mit paralleler Programmierung? Selbst Experten räumen ein, dass das Thema in der Vergangenheit in der (universitären) Ausbildung eher stiefmütterlich behandelt wurde. Das mag jetzt noch kein allzu gravierendes Problem sein, aber eines darf als sicher gelten: Die Cloud kommt, und mit ihr verteiltes Rechnen auf verteilten Servern mit verdammt viel Prozessorkernen.
Um die Softwareentwickler mit all der schönen Technik nicht völlig im Regen stehen zu lassen, sind hier auch die Hardwarehersteller gefordert. Intel beispielsweise wird in wenigen Tagen auf seine Intel Software Conference 2009 nach Salzburg laden und darüber referieren, wie und mit welchen Tools Developer auf den parallelen Zug aufspringen können, Speicherfehlern auf die Schliche kommen und dem Threading ihrer C++-Anwendungen richtig Beine machen.
Und wer weiß – Suns Server, Intels Prozessoren und Ihre Software? Warten wir mal ab, wie das Klima nach dem Sommerloch ausschaut. Und bis dahin erst einmal viel Spaß mit unserer aktuellen Ausgabe!


Robert Lippert
Verantwortlicher Redakteur, Entwickler Magazin



Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -