Java Magazin 3.2002
Kommentare
Bildschirmfoto 2015-07-29 um 11.00.01

Ein großer Wurf?

Nachdem die Java-Community einige Zeit den Ton angegeben hatte und die Konkurrenz von Microsoft zwar mächtig, aber rückständig erschien, scheint sich das Blatt seit einiger Zeit zu wenden. Microsoft ist es gelungen, mit seinem .NET-Framework einen großen Wurf hinzulegen und sich damit vom Ruf der reinen Betriebssystem-Company zu befreien. Win- dows wird künftig ein .NET-Projekt sein und nicht mehr das Zentrum der Microsoft-Aktivitäten. Mit .NET liegen, vergleichbar mit J2EE, J2SE und J2ME, klar strukturierte Pakete für die unterschiedlichen Instanzen bereit. Dazu scheint die zugehörige Ent- wicklungsumgebung Visual Studio.NET gegenüber Java den Vorteil zu bieten, dass mit ihr mehrere Pro- grammiersprachen verwendet werden können. So bietet Microsoft seinen Entwicklern hier, wie es scheint, mehr Freiheit. Andererseits nimmt man bei .NET dafür so einige Probleme in Kauf, die vor allem im Bereich der immer noch nicht zeitgemäßen Sicher- heit liegen, wie James Gosling in seinem Interview auf news.com (http://news.com.com/2008- 1082-817522.html) hervor hebt. Daran kann auch Microsofts neue Sicherheits-Strategie so schnell nichts ändern.

Viel Spaß bei der Lektüre !

Sebastian Meyen


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -