Thorsten Maier OIO Orientation

Den Willen, sich ständig weiterzuentwickeln und von anderen etwas zu lernen, haben leider bis heute nicht alle Entwickler verinnerlicht.

Codereviews führen zu qualitativ hochwertigeren Systemen und zu besser vernetzten Teams. Denn das gemeinsame Durchgehen von Quelltexten bringt Fehler frühzeitig zum Vorschein und hilft beim Wissensaustausch. Die optimale Einbettung in den Entwicklungsprozess und eine Infrastruktur aus etablierten Tools sorgen zudem dafür, dass Codereviews auch langfristig zum Erfolg eines Unternehmens beitragen.

Kontinuierliche Codereviews sind ein effektives Mittel, um Softwarequalität langfristig zu steigern. Bei einem Codereview begutachten ein oder mehrere Entwickler den Quellcode, der von einem Kollegen geschrieben wurde. Regelmäßig und richtig durchgeführte Codereviews versprechen viele Vorteile. Denn je häufiger Quellcode betrachtet wird, desto mehr Fehler können darin gefunden werden. Und umso früher ein Fehler gefunden werden kann, desto günstiger lässt er sich beheben. Befindet sich ein Fehler erst einmal in einem Produktionssystem, kann die Behebung teuer werden. Daher ist es sinnvoll, möglichst viele Fehler bereits in einer frühen Entwicklungsphase zu finden.

Codereviews fördern auch die Wissensvermittlung. Ein häufiges Problem bei der Entwicklung von Software ist das Entstehen von Wissensinseln. Denn der einzelne Entwickler kennt immer nur einen kleinen Teil der gesamten Codebasis und kann daher bei notwendigen Anpassungen in anderen Codeteilen kaum behilflich sein. Codereviews mildern diesen Effekt, da sich jeder Entwickler zwangsläufig mit anderen Codeteilen auseinandersetzen muss. Als positive Folge wird sich auch die Wartbarkeit der Software erhöhen. Code, der weniger Fehler enthält und über den mehr Entwickler ein tieferes Verständnis haben, wird über kurz oder lang eine höhere Qualität aufweisen und somit auch wartbarer sein. Nicht zu unterschätzen ist der letzte Vorteil von Codereviews: Beim Reviewen werden nicht nur Fehler, sondern auch viele gute Codestellen zum Vorschein kommen, die dem Reviewer als Anregung für weitere Entwicklungsarbeiten dienen können.

Trotz dieser vielen Vorteile werden Codereviews nicht in allen Entwicklungsprojekten gelebt. Viele Entwickler berichten sogar von negativen Erfahrungen mit Codereviews. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Mit der richtigen Vorbereitung lassen sich auftretende Anfangsschwierigkeiten allerdings in der Regel schnell überwinden. Zunächst sollten einige technische Voraussetzungen geschaffen werden, um das effiziente Durchführen von Codereviews überhaupt erst zu ermöglichen. Besonders wichtig ist es zudem, eine positive Grundhaltung bei allen Beteiligten zu schaffen, also bei den Entwicklern und dem Management. Nur wer sich ernsthaft und offen gemeinsam im Team verbessern möchte, kann die Vorteile von Codereviews auch nutzen. Nicht zuletzt scheitert die Einführung von Reviews allzu häufig am Fehlen konkreter Regeln und an einer nicht optimalen Einbindung in den Entwicklungsprozess.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Entwickler Magazin Spezial Vol. 12: Agile - "Agile"

Alle Infos zum Heft
579798699Mehr Qualität durch professionelle Codereviews
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -