Sven Haiges Hybris Labs

Ein Grundverständnis für Programmierung ist deshalb so wichtig, da in Zukunft immer mehr Lebensbereiche von Digitalisierung und Automatisierung betroffen sein werden.

Unsere Zukunft ist digital – wer die Systeme der Zukunft verstehen oder vielleicht sogar mitentwickeln möchte, sollte früh ein Verständnis für die Programmierung erlangen. Doch wie bringt man den Nachwuchs dazu, sich für die Programmierung zu interessieren, und welche Tools bieten sich dazu an?

Vor einiger Zeit haben wir bei Hybris Labs im Rahmen der „Hour of Code“ unsere ersten Erfahrungen mit Schulklassen gesammelt. Wir haben für die dritte und vierte Klasse der CreateSchools im Süden von München einen Coding-Workshop gegeben. Dafür benutzten wir das quelloffene Kano OS in Kombination mit dem Raspberry Pi, um den quirligen Kids Geschmack auf Kabel, Stecker, Monitore und letztlich Programmierung zu machen. Der Weg ist das Ziel – und so wurde nicht nur stur drauf los programmiert. Jedes Team durfte sein eigenes System aufbauen und somit schon beim Aufbau erfahren, aus was eigentlich ein Computer besteht. Dank einer guten Vorbereitung, einem guten Betriebssystem mit Apps speziell für Kinder sowie dem Support der Lehrer gelang das ganz gut.

Diese spannende Erfahrung zusammen mit den Kids und Kollegen hat viel Spaß gemacht, und so blieb dieser Workshop nicht alleine. Es folgten eher nerdig-kreative Workshops wie ein Workshop zum Thema Egg-Bot (Eierbemalen mit einem speziellen Plotter), oder zuletzt ein Arduino-Workshop, der dank zu vieler Kabel und zu vieler Sensoren deutlich chaotischer als geplant verlief. Diese Workshops und zahlreiche Diskussionen mit gleichgesinnten Eltern und Lehrern münden nun in diesen Artikel, in dem ich versuchen werde, die diversen mir bekannten Vorgehensweisen und Tools rund um das Thema Coding for Kids zu bündeln.

Warum Programmierkenntnisse so wichtig sind

Obwohl ich bei der Leserschaft des Entwickler Magazins nicht ernsthaft glaube, dass ich die Bedeutung von Programmierkenntnissen verteidigen muss, möchte ich doch wenigstens kurz darauf eingehen, wieso Coding in der heutigen Zeit so ungemein wichtig ist und in der Zukunft noch so viel wichtiger sein wird. Oben wurde es schon erwähnt: Unsere Zukunft ist digital. Das bedeutet ganz konkret, dass wir in immer mehr Lebensbereichen auf Computer stoßen, die in irgendeiner Form von Menschen programmiert werden. Manchmal werden wir diese ganz offensichtlich als Computer wahrnehmen (Smartphones, Tablets, Laptops etc.).

Dank dem Internet der Dinge, durch das bisher rein physikalische Elemente plötzlich per Software und aus der Ferne ansprechbar werden, dringen die Computer und damit die Notwendigkeit der Programmierung jedoch in viel mehr Bereiche unseres Lebens vor. Egal, ob wir vom Smart Home, Smart Car, E-Health oder Industrie 4.0 sprechen – die Programmierung erobert neue Lebensbereiche. Wer programmieren und somit die Grundlagen dieser Systeme verstehen kann, der kann diese Systeme zu seinem Nutzen verwenden. Anders ausgedrückt: Die Programmierung lehrt uns, die Technologie zu verstehen. Wer programmieren kann, wird in Zukunft nicht von der Technologie abgehängt, sondern wird die neuen Technologien zu seinem Erfolg zu nutzen wissen. Der Erfolg unserer Kinder ist der Grund, wieso wir uns mit Programmierung beschäftigen sollten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Entwickler Magazin 2.17 - "Der Widerspenstigen Zähmung"

Alle Infos zum Heft
579764716Coding for Kids: Kinder an Programmierung heranführen
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -