Lars Röwekamp open knowledge GmbH

Auch wenn Java EE 8 am Ende aus technologischer Sicht vielleicht weniger bietet, als von dem einen oder anderen erhofft, ist es doch ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft des Java-Enterprise-Standards. ert.

Nach Jahren des Stillstands geht die neue Java-EE-Spezifikation nun langsam, aber sicher dem finalen Release entgegen. Die für den Sommer dieses Jahres geplante Version 8 des Java-Enterprise-Standards ist dabei deutlich mehr als nur Technologie. Sie ist ein Bekenntnis von Oracle zum Java Community Process.

Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort als Maßstab genommen, müsste die neue Version der Java-EE-Spezifikation nicht nur gut, sondern sehr gut werden. Mehr als vier Jahre sind seit dem Erscheinen des Vorgängers und damit der immer noch aktuellen Version 7 ins Land gezogen. Wer nun aber glaubt, dass Java EE 8 mit unzähligen Neuerungen und Verbesserungen aufwartet, der sei eines Besseren belehrt. Die kommende Version ist eher eine Evolution denn eine Revolution. Einige sprechen sogar von einem Maintenance-Release auf dem Weg zu Java EE 9. Trotzdem ist genau diese Version ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft von Java EE. Aber immer der Reihe nach …

Politik, wohin man schaut

Eigentlich fing alles so schön an. Nachdem es bei der Spezifikation von Java EE 7 zu etlichen Unstimmigkeiten gekommen war und Oracle sich den Vorwurf gefallen lassen musste, ein wenig den Fokus verloren zu haben, schien man mit Java EE 8 alles besser machen zu wollen. Bereits kurz nach der finalen Veröffentlichung von Java EE 7 wurde im Rahmen der JavaOne Conference 2013 ein Panel mit dem bezeichnenden Titel „Java EE – Meet the Spec Leads“ abgehalten, in dem ausgiebig über die zukünftige Ausrichtung von Java EE diskutiert wurde.

Alle waren sich einig, dass die Community bei der Bestimmung der zukünftigen Ausrichtung eine größere Rolle spielen sollte, um späte Richtungswechsel, wie bei Java EE 7 geschehen, zu verhindern. Um das zu gewährleisten, wurde eine zweiteilige öffentliche Umfrage gestartet, an der sich ca. 5 000 Interessierte beteiligten. In Teil 1 der Umfrage, durchgeführt im Dezember 2013, ging es um sinnvolle neue APIs und eine generelle Einschätzung zu Hype-Themen wie NoSQL oder HTML5. Im Januar 2014 wurden im zweiten Teil zusätzlich die Themen Cloud und Microservices sowie Security, Logging und Deployment aufgegriffen. Das damalige Ergebnis war eindeutig. Die Community legte den Fokus auf „leichtgewichtig“ und „einfach zu verwenden“. Cloud und Co. sowie neue UI-Technologien dagegen schienen eher von geringerem Interesse zu sein. API-Kandidaten wie JSON Binding, Java EE Configuration oder JCache bekamen einen Zuspruch von 60 % bis 80 %. Gleiches galt für die Fokussierung auf ein Alignment der Verwendung von CDI innerhalb der vielen existierenden Java-EE-APIs. Vorschläge zu Cloud-nahen Themen dagegen lagen nur selten über 50 %. Die zukünftige Roadmap von Java EE schien somit klar zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Java Magazin 9.17 - "Java EE 8"

Alle Infos zum Heft
579807479Java 8 EE ist ein Bekenntnis zum Java Community Process
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -