Tam Hanna Freiberufler

Die praktische Entscheidung für und wider Orange Pi PC ist von Situation zu Situation unterschiedlich. Führt das Redesign des Systems jedoch nicht zu massiven Kostensteigerungen, sollten Sie die Ersparnis von gut 20 US-Dollar pro Board mitnehmen.

Das Bessere ist des Guten Feind: War der Raspberry Pi der ersten Generation bei seiner Einführung konkurrenzlos günstig, so gibt es mittlerweile wesentlich preiswertere Prozessrechner. Einen dieser Kandidaten wollen wir uns nun etwas genauer ansehen.

Das Unternehmen Shenzhen Xunlong sorgte im Jahre 2015 mit dem Orange Pi PC für Furore: Der damals für fünfzehn Dollar erhältliche Prozessrechner war seinen Konkurrenten aus dem Hause Upton sowohl preislich als auch leistungsmäßig haushoch überlegen.

Der Zahn der Zeit hat indes jedoch beide Wettbewerber zur Weiterentwicklung animiert; Upton brachte den mit einem (schlecht funktionierenden) WLAN-Modul ausgestatteten Raspberry Pi 3 auf den Markt, während man in Shenzhen mit dem Orange Pi One konterte. Er unterscheidet sich vom Raspberry Pi 3 durch weniger Arbeitsspeicher (512 MB) und einen noch geringeren Preis (zehn Dollar), punktet dafür hingegen mit einem laut Nutzerberichten mindestens ebenso schlechten WLAN-Modul.

Eine Frage der Sichtweise

Wer einen Prozessrechner aus dem Hause Shenzhen Xunlong erwerben möchte, muss sich wohl oder übel mit Jack Ma’s AliExpress-Plattform anfreunden. Öffnen sie die Webseite des Unternehmens, wählen sie den gewünschten Prozessrechner aus und bestellen sie ihn – AliExpress nimmt alle Kreditkarten mit Ausnahme von American Express an, Zahlungen mit PayPal sind nicht möglich.

Je nach ausgewählter Versandart macht sich der Prozessrechner dann mehr oder weniger schnell auf den Weg zu ihnen. Im Rahmen der Bestellung dürfen sie nicht dabei vergessen, ein Netzgerät mitzuordern: Die meisten Prozessrechner aus dem Hause Shenzhen Xunlong sind – anders als ihre Kollegen aus dem Hause Upton – nicht in der Lage, von einer Wall Wart zu „parasitieren“.

Direkte Speisung

Der Orange Pi PC kann von Besitzern eines Labornetzgeräts auch direkt gespeist werden. Dazu dienen die Pins 2 bzw. 4 als Vcc und Pin 6 als GND.

Achten Sie darauf, den Prozessrechner sofort nach Entgegennahme einer rigiden Untersuchung zu unterziehen. Im Fall von Dead on Arrival schafft der Reklamationsprozess von AliExpress schnelle Abhilfe; auf Unterstützung des Herstellers sollte man hingegen auf keinen Fall hoffen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Mobile Technology 3.16 - "Lokalisierung"

Wenn der Raspberry Pi zu teuer ist, sollte man einen Blick auf die Konkurrenz aus China werfen. Die ist nicht nur billiger, sondern hat in einigen Bereichen auch deutlich mehr zu bieten.

Alle Infos zum Heft
252679Günstige Orange: Raspberry-Pi-Konkurrenz
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -