Christopher Bauer Selbstständig

Mit seiner neuesten Version katapultiert sich der einst als Dinosaurier verrufene Softwarehersteller zurück an die Spitze der E-Commerce-Software. Dieser Artikel bietet einen Einblick in die neueste Version OXID 6.

Wenn man auf Google nach OXID sucht, erhält man neben der chemischen Verbindung Oxid auch den Softwarehersteller OXID eSales als Suchergebnis. Mit seiner neuesten Version katapultiert sich der einst als Dinosaurier verrufene Softwarehersteller zurück an die Spitze der E-Commerce-Software. Dieser Artikel bietet einen Einblick in die Änderungen der neuesten Version 6 und zeigt erste Schritte mit der Software.

Hinter dem Begriff OXID verbirgt sich eine in PHP programmierte Onlineshopsoftware. Der Hersteller von OXID eSales ist in Freiburg im Breisgau ansässig und einer der bekanntesten und größten deutschen Onlineshopsoftwarehersteller. OXID eSales wurde im Jahr 2003 von den Brüdern Jankowski auf den Markt gebracht und seitdem stetig weiterentwickelt.

Genutzt wird die Software von kleinen bis hin zu großen Unternehmen in jeglicher Branche. Sie macht es möglich, Produkte schnell und einfach online zu präsentieren und zu verkaufen. Hierbei können durch die sehr modulare Gestaltung der Software verschiedene weitere Module installiert und entwickelt werden – unter anderem weitere Zahlungsanbieter wie PayPal, Klarna oder auch andere Module, die die Handhabung und Nutzung des Systems ändern. Viele Module können über die Webseite exchange.oxid-esales.com oder auf den Seiten der jeweiligen Modulhersteller gefunden werden.

Neben den Modulen kann OXID mit verschiedenen Themes arbeiten, womit der Individualität des Shops kaum eine Grenze gesetzt wird. Standardmäßig kommt die Anwendung seit Version 4.10.x mit einem Responsive Theme namens Flow (früher RoxIVE), das in HTML und LESS entwickelt wird.

Shopsystem in mehreren Versionen verfügbar

Das Shopsystem gibt es in drei Versionen, dabei ist die Community Edition (CE) die kostenfreie Version, in der bereits out of the box viele Funktionen vorhanden sind. Die Professional Edition (PE) bietet neben dem Herstellersupport auch das Visual CMS, mit dem Inhalte mittels eines WYSIWYG-Editors einfach in den Shop integriert werden können. Die Enterprise Edition (EE) ist die High-End-Version der Software und bietet neben den Inhalten der CE- und PE-Version viele wichtige Funktionen wie zum Beispiel eine Hochlastoption für verbesserte Geschwindigkeit, Caching-Technologie wie Memcached und Varnish. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Arbeiten mit der Master-/Slave-Architektur, um die Datenbank zu entlasten und skalierbar zu halten. Für Kunden mit mehreren Shops ist die Multimandantenfähigkeit eine interessante Entscheidungshilfe und ein Pluspunkt für die Enterprise Edition. Mit diesem Feature können mehrere Shops über einen Master-Shop gesteuert und befüllt werden. Apropos befüllt – ein ERP Connector wird zudem mit der EEVersion geliefert. Seit November 2017 befindet sich die Version 6 im Alphastadium und kann somit produktiv genutzt werden. Was sich in der Version 6 geändert hat, wird in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

PHP Magazin 4.18 - "Packt mein Shop das?"

Alle Infos zum Heft
579841236OXID eSales: Einführung in das Shopsystem
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -