Holger Röckel netzgefährten

Aber auch in der Programmierung der Seite gibt es viel Optimierungspotenzial: etwa das Zusammenfassen von JS- und CSS-Dateien, das Lazy Loading von Bildern, die noch nicht im Viewport sind usw.

Christian Benkner netzgefährten

Mehr als die Hälfte aller Google-Suchanfragen kommen von Smartphones. Also sollte eine Website für diese Geräte optimiert werden, nicht für Quadcore-Desktop-CPUs mit Breitband-Internetanschlüssen.

Eine Website wird einem Relaunch unterzogen, um das Design zu modernisieren oder das IT-System zu wechseln. Auch ein Domainwechsel, eine Umfirmierung, die Fusion von Unternehmen und viele weitere Gründe können für eine Überarbeitung sprechen. Doch birgt jeder Relaunch auch die Gefahr, seine Webseite aus dem Google-Index zu katapultieren.

Welche verheerenden Auswirkungen ein Relaunch unter SEO-Gesichtspunkten haben kann, veranschaulicht Abbildung 1. Zu sehen sind die Auswirkungen der Neugestaltung eines Onlineshops für Mode. Gleichzeitig durchgeführt wurde der Wechsel von domain.fr auf domain.com. Die Linien zeigen die organische Sichtbarkeit bei Google, ermittelt mit dem SEO-Tool SISTRIX. Der blaue Bereich repräsentiert die .fr-Domain, der rote die neue .com-Domain. Man sieht deutlich, dass durch den Relaunch und Domainwechsel circa 66 Prozent der Sichtbarkeit verloren gingen. Und das dauerhaft. Der Traffic ging proportional zurück und damit auch der Umsatz – um etwa 37 000 Euro pro Woche. Das war 2014. Anfang 2016 gab es das Unternehmen nicht mehr, denn die Korrekturen wurden viel zu spät gestartet, und das verwendete System war nicht flexibel genug für SEO.

Abb. 1: Vergleich der SEO-Sichtbarkeit von alter und neuer Website

Abb. 1: Vergleich der SEO-Sichtbarkeit von alter und neuer Website

Solche Horrorszenarien sind leider keine Einzelfälle. Wenn man beim Relaunch jedoch die wichtigsten Dinge beachtet, kann man seine Rankings stabil halten und vermutlich sogar verbessern. Wir wollen uns in diesem Artikel ansehen, welche Punkte hierbei eine Rolle spielen. Doch vorab noch ein Hinweis: SEO ist keine exakte Wissenschaft. Es geht hier vielmehr um Erfahrung, darum, Muster zu erkennen und zu nutzen sowie aus Fehlern und Experimenten zu lernen.

Die Phasen eines Relaunches aus technischer SEO-Sicht

Für Serveradministratoren und Systementwickler sind folgende Phasen des Relaunches wichtig:

  • Vorbereitung
  • Weiterleitungen
  • Performance
  • Checks kurz vor und nach dem Relaunch

Die Reihenfolge dieser Punkte ist etwas willkürlich, weil sie im Prinzip alle gleichzeitig beachtet werden müssen.

Vorbereitung

70 % Planung, 30 % Umsetzung – Vorbereitung ist das Wichtigste. Je nachdem, was für ein Projekt einem Relaunch unterzogen wird, können manche Probleme nämlich nachträglich nicht mehr oder nur über einen viel zu langen Zeitraum behoben werden. Bei der Vorbereitung geht es also darum, Informationen zu sammeln und schwerwiegende strategische Entscheidungen für die neue Website zu treffen. Neben allen technischen Systemdetails sind folgende Informationen wichtig:

  • Zugang zur Google Search Console: Gibt es überhaupt einen? Wenn nicht, dann anlegen!
  • Tracking/Webanalyse: Was gibt es, was soll es geben? Wie wird es im neuen System umgesetzt?
  • Mehrsprachigkeit: Soll die Website in verschiedenen Sprachen angelegt werden?
  • Erzeugung korrekter Canonical Tags
  • Welche Seiten performen gut?
  • Welche Seiten ranken gut?
  • Zukünftiges URL-Schema
  • Erzeugung von XML-Sitemaps
  • Strukturierte Daten
  • TLS-Verschlüsselung für die ganze Website
  • Wie kann man zukünftig SEO-Grundlagen in den
    redaktionellen Workflow integrieren?

Gehen wir die hier angesprochenen Punkte nun in den folgenden Abschnitten im Detail durch.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Entwickler Magazin Spezial Vol.19: SEO - "SEO"

Alle Infos zum Heft
579879035Website-Relaunch ohne Rankingverluste
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -