Benjamin Piontek CATIS GmbH

Das HoloToolkit ist eine Sammlung von Assets, Scripts und Einstellungen für Mixed-Reality-Projekte. Es ist Open Source und wird über ein GitHub Repository zur Verfügung gestellt.

Auch nach zwei Jahren ist das Interesse an der HoloLens ungebrochen, und die ersten Windows-Mixed-Reality-Geräte von Drittherstellern werden gerade veröffentlicht. Es ist ganz klar: Die Themen Hologramme und Mixed Reality sind gekommen, um zu bleiben. Für C#-Entwickler ist jetzt ein fantastischer Zeitpunkt, um sich mit dieser neuen Technologie zu beschäftigen.

Bevor man mit der Entwicklung für diese neue Technologie beginnt, muss man verstehen, dass man nicht Programme für die HoloLens entwickelt, sondern Apps für Windows Mixed Reality. Windows Mixed Reality ist ein spezielles Betriebssystem von Microsoft auf Basis von Windows 10 mit Fokus auf die Darstellung von virtuellen Inhalten, sei es Mixed Reality oder Virtual Reality. Die HoloLens ist lediglich das erste veröffentlichte Gerät für dieses Betriebssystem. Dritthersteller, allen voran Acer und HP, veröffentlichen gerade eigene Geräte, die mit Windows Mixed Reality betrieben werden.

Alle Anwendungen für Windows Mixed Reality sind Windows-Universal-Platform-Apps (UWP-Apps). Das können zum einen speziell für Windows Mixed Reality entwickelte Apps mit 3-D-Inhalten sein, zum anderen aber auch allgemeine Windows-10-UWP-Apps, die auch auf jedem Windows-10-PC oder -Laptop laufen. Während die speziellen 3-D-Apps in einem 3-D-Modus ihre Inhalte darstellen, werden die allgemeinen UWP-Apps als flache 2-D-Fenster dargestellt, die man beliebig im Raum verteilen und benutzen kann.

Werkzeuge und Entwicklungsumgebung

Microsoft ist mit Unity eine Partnerschaft eingegangen, um das Entwickeln von Mixed-Reality-Apps möglichst einfach zu halten. Unity ist eine umfangreiche Plattform zur Entwicklung von Computerspielen und umfasst unter anderem eine Spiele-Engine sowie eine eingängige Entwicklungsumgebung. Programmcode wird wahlweise in C# oder JavaScript geschrieben. Unity ist keine neue Plattform, sondern ist seit 2004 am Markt etabliert und wird von einer aktiven Community aus Spieleentwicklern genutzt. Neben den Entwicklerwerkzeugen beinhaltet Unity einen Marktplatz für Assets wie Scripts, Texturen, Shader, Animation und ganze 3-D-Modelle, die teils kostenfrei und teils gegen ein Entgelt in eigenen Programmen genutzt werden können. Von alldem profitieren Windows-Mixed-Reality-Entwickler, wenn sie für die Entwicklung der Holographic-Apps Unity einsetzen. Es gibt neben Unity auch andere Möglichkeiten, Holographic-Apps zu entwickeln. Da die Verwendung von Unity aber am anfängerfreundlichsten ist, beschränkt sich dieser Artikel darauf.

Um mit der Entwicklung beginnen zu können, werden einige Programme und SDKs benötigt. Auf dem Entwicklercomputer sollte die aktuellste Version von Windows 10 installiert sein. Es wird eine Variante von Visual Studio 2017 sowie die Unity-Entwicklungsumgebung benötigt. Im Artikel werden die Programme in englischer Sprache genutzt. Empfehlenswert ist außerdem der HoloLens-Emulator inklusive der Holographic-Templates für Visual Studio. Wichtig: Hyper-V wird benötigt, um den Emulator auszuführen. Natürlich kann man stattdessen auch direkt auf einem Windows-Mixed-Reality-Gerät debuggen, wenn man eins besitzt.

Weiterhin wird das Microsoft HoloToolkit für Unity benötigt. Das HoloToolkit ist eine Sammlung von Assets, Scripts und Einstellungen für Mixed-Reality-Projekte. Es ist Open Source und wird über ein eigenes GitHub Repository zur Verfügung gestellt. Für den Artikel wird nur das eigentliche Toolkit mit einer Bezeichnung analog zu HoloToolkit-Unity-<versionsnummer>.unitypackage benötigt. Das Examples-Paket und das Testpaket müssen nicht heruntergeladen werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe:

Windows Developer 11.17 - "Serverless durch die Cloud"

Alle Infos zum Heft
579813911Wie man die virtuelle Welt erobert – mit C# und Unity
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -