Mobile Technology 1.11
Kommentare
mt_cover_1.11

Mobile Widgets

Erhältlich ab: Februar 2011
Autoren / Autorinnen:
Markus Bokowsky, Marc Buchser, Sebastian Eschweiler, Lars Gentz, Kay Glahn, Marc Hoffman, Markus Junginger, Dominik Jungowski, Peter Nowak, Jan Peuker, Thorben Primke, Lars Röwekamp, Michael Seemann

MAGAZIN


Zahlen und Fakten


Bücherecke


App-Empfehlungen


Mobile World Congress 2011


Das Jahr der Tablets


ANDROID


Verbindung hergestellt
Plattformübergreifende Kommunikation


Hinter den Kulissen
Einfache Hintergrundoperationen implementieren


iOS


Flash, jetzt doch auf dem iPhone?
Adobe Flash CS5: iPhone Packager


An die Hand genommen
App Store Review Guidelines



Windows Phone 7


Windows Phone 7 - alles unter Kontrolle
Windows Phone 7 Controls


Round-up


Die Evolution der mobilen Sicherheit
Vom Mobiltelefon zum mobilen Gerät


Keine Frage der Schönheit
Architekturalternativen für mobile Anwendungen


Kontinuierlich und anforderungsspezifisch
Backend-Schnittstellen und -Architekturen


Business & Trends


Augmented Reality
Von Science Fiction zum Massenmedium


Schöner mobil shoppen?
Rechtliche Herausforderungen im M-Commerce


Auf dem Prüfstein des Handels
Wie steht es um das mobile Bezahlen?


Plattformen


BlackBerry 6
Die neuen SDK-Funktionen im Detail


Drei Finger sollst du heben …
Multitouch mit Symbian^3


Mobile Widgets – Eine Einführung
Web goes Mobile


Mobile Widgets können mehr
Zugriff auf Gerätefunktionen mit JavaScript


Mobile Revolution? Das war doch gestern …



Liebe Leserinnen und Leser,


kommt es Ihnen nicht auch so vor, als wäre es gerade ein mal ein paar Monate her, dass die mobile Revolution heraufbeschworen wurde? Sehen Sie sich an, wo wir jetzt stehen – von wegen Revolution; das ist ein Erdrutsch, was da gerade auf die Anwender herabstürzt. Man sehe sich nur die Zahlen an, die Apple, Google und Co. im letzten Quartal produziert haben. Die Absätze steigen in schwindelerregende Höhen und der Kampf um die Nutzer ist schon längst in vollem Gange.
Das beste Beispiel dafür ist die International Consumer Electronics Show 2011, die Anfang Januar in Las Vegas stattfand. Da war zum einen eine wahre Flut an Tablets, die auf die Besucher wartete. Immer leistungsfähigere Geräte in allen Größen, die alle nur ein Ziel verfolgen: dem Platzhirsch iPad das Leben schwer zu machen und Marktanteile zu erobern. Gerade Android scheint in diesem Bereich enorm an Fahrt aufgenommen zu haben; was Couch-Surfer und S-Bahn-Techies in Zukunft erwartet, zeigte die Vorstellung von Version 3.0 des Betriebssystems – Honeycomb – am 2. Februar (http://bit.ly/m360_honeycomb). Zum anderen reden wir in naher Zukunft nicht mehr nur von mobilen Devices; 3-D heißt das Zauberwort. Neue Display-Technologien und Chips machen es möglich.
Als ob das nicht schon genug wäre, entwickeln Anbieter nun auch endlich ein Gespür für Anwendungen, dafür, was der mobile User von seinem Gerät erwartet. So hat der amerikanische Sender ABC beispielsweise eine App veröffentlicht, die Zusatzinformationen zur Sendung auf Apples iPad zaubert. Sie synchronisiert sich einfach mit dem Ton der Serie und zeigt Produktionsfotos, Videos und andere wissenswerte Hintergründe. Und am Abend, bevor dieses Editorial geschrieben wurde, hat Rupert Murdoch den neuesten Streich aus seinem Hause News Corp vorgestellt: The Daily ist die erste Tageszeitung, die speziell für das iPad entwickelt wurde (http://bit.ly/m360_the-daily). Mit einem Preis von maximal 39 USCent pro Ausgabe ist sie nicht nur unschlagbar günstig, sondern bietet mit Videos, interaktiven Grafiken und integrierten Multiplayer-Spielen alle Gimmicks, die das Herz von iPad-Besitzern höher schlagen lassen. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht – aber ich fühle mich gerade wie ein kleines Kind im Spielzeugladen. Mobile Revolution? Das war doch gestern … heute sind wir mitten im mobilen Zeitalter, und das scheint die Evolution vieler Generationen in wenigen Monaten hinter sich bringen zu wollen.
Da kommt die MobileTech Conference 2011 (http://mobiletechcon.de) gerade Recht. Wir zeigen nicht nur Entwicklern, wie sie ein Teil dieser Geschichtsschreibung werden können – wir haben auch Experten aus den Bereichen Business & Marketing sowie Content & Experience vor Ort. Sie sehen ja: Alles ist in Bewegung. Und wir wollen, dass Sie darauf vorbereitet sind.


In diesem Sinne viel Spaß und neue Erkenntnisse bei der Lektüre von „Mobile Technology“




Thomas Wießeckel
Redakteur




Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -