Mobile Technology 4.12
Kommentare
U4_U1_MT_4_2012.indd

Full-HD Voice

Erhältlich ab: Oktober 2012
Umfang: 100 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Nicole Biel, Carsten Eilers, Gregor Fellenz, Matthias Fischer, Stefan Göppert, Tam Hanna, Christian Meder, Matthias Teßmann, Tony Virdi

MAGAZIN


Zahlen und Fakten


App-Empfehlungen


Goldener Herbst
Das war die MobileTech Conference 2012


SMS wird olympisch
Siegeszug des Short Message Service


Das berechenbare Wunderkind
Was bietet das iPhone 5?


ANDROID


Geleebohnen in Butter
Warum Jelly Bean ein Fortschritt ist
von Christian Meder


Das Taschenbuch unter den Tablets
Ein Erfahrungsbericht
von Christian Mede


iOS


Full-HD Voice
Eine neue Ära der Kommunikation
von Matthias Teßmann


Sicher, sicherer, iOS?
Schutzmaßnahmen und Angriffe
von Carsten Eilers


WINDOWS PHONE


Die Apollo-Mission
Was bringt Windows Phone 8 für Entwickler?
von Matthias Fischer


Alle meine Orte
Bing Maps Control auf WP 7
von Matthias Fischer


BUSINESS & TRENDS


Bankers new best Friend
Tablets im Business Banking
von Tony Virdi


Kommentar: BYOD und die Provider
Dem BYOD-Trend entsprechen können
von Nicole Biel


Android im Gaming-Business
OUYA soll den Videospielemarkt erobern


„Das System skaliert auf allen Ebenen.“
Interview mit Ingo Martinz und Martin Burchard


MOBILE WEB


Mobiler Pfadfinder
Interaktive Karten mit Leaflet
von Stefan Göppert


ROUND-UP


EPUBs
Automatisiert aus InDesign generieren
von Gregor Fellenz


In-App Purchases mit Qt
Ein kleines Update für den Ovi Store
von Tam Hanna


„Es geht um die perfekte Balance.“


Liebe Leserinnen, liebe Leser,


die Manager von Samsung können sich anstrengen so sehr sie möchten – am Ende ist es doch ein schwergewichtiges Unternehmen aus Cupertino, das als Letztes lacht. Aktuellsten Meldungen zufolge konnte Apple innerhalb von drei Tagen 5 Millionen Einheiten des iPhone 5 verkaufen. Die erste Charge ist damit restlos ausverkauft, wieder einmal wurden alle Rekorde gebrochen. Wer jetzt noch keines hat, der muss sich auf eine wohl nicht zu geringe Wartezeit einstellen. Und neidisch auf all jene schielen, die schnell genug waren und eines der begehrten Geräte ergattert haben.


Der Fairness halber sei erwähnt, dass andere Firmen auch nicht schlafen und den Frontalangriff auf Apples Dominanz im mobilen Sektor wagen. Doch ist die Aussage in dieser Form überhaupt korrekt? In Zahlen sieht es ja eher so aus, dass – vom Tablet-Markt einmal abgesehen – Googles Android die Nase vorne hat. Das Geld jedoch verdient Apple. Was also nutzt die Marktführerschaft, wenn man sie nicht in bare Münze verwandeln kann? Woher rührt dieser unglaubliche Erfolg, den das Unternehmen mit dem Apfel als Logo mit jedem Release auf‘s Neue hat? Trotz der vermeintlichen Fehler, die es bei jeder Veröffentlichung begeht – man denke zum Beispiel an Apple Maps, das Google Maps im aktuellen iOS 6 ablöst und von der Community mit sehr viel Häme aufgenommen wurde. So schlimm kann die Sache mit dem neuen Kartenmaterial jedoch gar nicht sein, wenn man bedenkt, dass die Nutzer dem Unternehmen verzeihen und nicht einmal sieben Tage nach Release der aktuellsten Version des mobilen Betriebssystems bereits 100 Millionen Geräte darauf aktualisiert haben. Diese Zahl muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen!


Der Erfolg ergibt sich dabei aus einem Mix aus Technik, simpler Bedienbarkeit und User Experience; wenn Sie mir erlauben, das gelungene Marketing einmal außen vor zu lassen. Nie zuvor war es so einfach, so viele verschiedene Aufgaben mit nur einem einzigen Device zu erledigen – ja, sogar telefonieren kann man noch damit!


Der nächste Gedanke drängt sich da natürlich ganz von selbst auf: wo so viele Geräte zu finden sind, wartet ein immenser Markt darauf, bedient zu werden. Und dabei darf man nicht vergessen, dass diese Zahl nur den Markt der iOS-Devices widerspiegelt; es kommen noch Android, Windows Phone 7 und 8 sowie zahlreiche andere Systeme hinzu.


Jetzt liegt es nur noch an Ihnen, den Entwicklern, davon zu profitieren und die potenzielle Kundschaft adäquat zu bedienen. Es gilt, die perfekte Balance zwischen Usability, Design und Technik zu finden – so gewinnt man User für sich.


Ein kleiner Tipp: sehen Sie sich um, fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis, welche Apps dort häufig genutzt werden. Sie werden erstaunt sein, wie simpel und doch genial die meisten davon sein werden.


Also, worauf warten Sie noch? Lassen Sie sich von der aktuellen Ausgabe des Mobile Technology inspirieren und erobern Sie die Welt im Sturm!


Ihr Tom Wießeckel
Redakteur



Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -