Mobile Technology Digital Volume 29

Mobile Technology Digital Volume 29

Erhältlich ab: Oktober 2017
Umfang: 80 Seiten
Autoren / Autorinnen:
Simon Grimm, Danny Reinhold, Sebastian Springer, Manfred Steyer

18,99 

Abonnement Typ
Auswahl zurücksetzen

Bau deine eigene Foto-Cloud mit Ionic und Firebase
Hybride Apps mit Backend as a Service
Simon Grimm

Die Welt regeln und steuern
Teil 5: Die Welt bewegen – mit Motoren
Danny Reinhold

Das Beste zweier Welten
Hybride Apps mit Ionic
Sebastian Springer

Progressive Web-Apps auf Knopfdruck?
Ohne Umwege zu offlinefähigen Webanwendungen mit Angular und @angular/service-worker
Manfred Steyer

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

für die Entwicklung von Mobile-Apps gibt es viele verschiedene Ansätze. Am Anfang der Entwicklung steht darum immer die Frage, auf welcher Basis man entwickeln will: Soll es eine native, Web-, Hybrid- oder Cross-Plattform-App werden? Alle Optionen bieten dabei Vorteile, bringen aber auch – je nach Anwendungsfall – Nachteile mit. Entwickler müssen darum von Projekt zu Projekt abwägen, welche technische Basis für die neue App am besten geeignet ist. Hat man sich erstmal für eine Basis entschieden, stehen einem natürlich zahlreiche Tools und Frameworks zur Verfügung, die die Entwicklung erleichtern sollen.

In dieser Ausgabe des Mobile Technology Digital stellt Simon Grimm mit Ionic eines der beliebtesten Cross-Plattform-Frameworks vor, das sich dank seiner vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten sowohl bei Web- als auch bei Mobile-Entwicklern immer größerer Beliebtheit erfreut. Er zeigt auch, wie sich mit Ionic und Googles Backend as a Service Firebase zum Beispiel eine simple Foto-Cloud-App entwickeln lässt. Doch nicht nur für die Cross-Plattform-Entwicklung lässt sich Ionic nutzen, auch hybride Apps können mit dem Framework entwickelt werden. Worauf es dabei ankommt, zeigt Sebastian Springer in seinem Artikel zum Thema hybride Apps mit Ionic. Darüber hinaus nimmt Manfred Steyer Progressive Web-Apps unter die Lupe, und Danny Reinhold zeigt im fünften Teil seiner Reihe zum Mikrocontroller PIC, wie sich die Welt mit Motoren bewegen lässt.

In diesem Sinne: Ran an die Mobile-App-Entwicklung und viel Vergnügen mit dieser Ausgabe des Mobile Technology Digital.

Ihre Stefanie Schäfers

Redakteurin


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -