10 Gründe warum die Cloud die IT-Welt verändert
Kommentare

Microsoft setzt mit seiner Strategie „3 screens and a cloud“ stark auf Cloud Computing. Auch andere Unternehmen setzen stärker darauf. Michael Mansour nennt auf seinem Blog bei MSDN zehn gute Gründe,

Microsoft setzt mit seiner Strategie „3 screens and a cloud“ stark auf Cloud Computing. Auch andere Unternehmen setzen stärker darauf. Michael Mansour nennt auf seinem Blog bei MSDN zehn gute Gründe, warum die Cloud die IT verändert:

  1. Kosten: Cloud-basierte Lösungen bieten eine Kostenersparnis, da Kauf und Wartung von Hardware entfallen. Das Sparpotenzial beläuft sich auf 35-65 Prozent.
  2. Verfügbarkeit: Cloud-Dienste sind besser gegen mögliche Ausfälle gewappnet.
  3. Effizienz: Server-Virtualisierung sorgt für eine optimale Hardware-Nutzung und damit die beste Effizienz.
  4. Sicherheit: Cloud-Dienstleister müssen den strengen Sicherheits- und Datenschutzstandards von ISO, HIPAA SOA und Compliance SAS entsprechen.
  5. Aktualität: Über die Cloud kann ohne viel Aufwand immer die Software auf dem neuesten Stand gehalten werden.
  6. Apps: Plattformen wie Windows Azure ermöglichen es, den Wert der Hardware durch zusätzliche angepasste Applikationen zu erweitern.
  7. Nur für die Nutzung bezahlen: Cloud-Apps sollten nur nach der jeweiligen Nutzung bezahlt werden.
  8. Skalierung: Das Ausmaß des Server-Bedarfs für den Workload kann schnell und flexibel angepasst werden.
  9. Vertrautheit: Cloud-Lösungen wie Sharepoint können beim Kunden eine Vertrautheit erzeugen, dank ihrer Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.
  10. Wahl: Dienste aus Cloud-Lösungen lassen sich flexibel auf die individuellen Wünsche der Kunden anpassen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -