Süßer als vom verbotenen Baum?

10 Tipps für Windows Phone Mango Tipp 9 Barcodes scannen und Speicherverbrauch
Kommentare

Einst galt sie als Speise der Götter – „Mangifera indica“ so der lateinische Name der Frucht, die namensgebend für die neueste Version von Windows Phone ist. In dieser Artikelserie erfahren Sie Tipps und Tricks, die die Entwicklung Ihrer Windows-Phone-7.5-Applikation erleichtern sollen.

Barcodes scannen

Dieser Tipp ist kurz aber gut: Bei Windows Phone Mango können EntwicklerInnen direkt aus der Applikation heraus auf das Kamerabild zugreifen. Das kann man zum Beispiel dazu nutzen, allerlei Arten von Bilderkennung zu machen. Eine Variante, die hilfreich für allerlei Supermarkt-Applikationen ist, ist im Bild nach EAN und anderen Barcodes zu suchen. Um den Code dazu nicht selbst schreiben zu müssen, hilft die Open-Source-Barcode-Erkenungsbibliothek ZXING [1] von Codeplex.

Fazit: Barcodeerkennung ist mittels einer Hilfsbibliothek von Codeplex rasch möglich.

Speicherverbrauch

Ihre Windows-Phone-Applikation sollte nicht mehr als 90 MB an Arbeitsspeicher brauchen. Tut sie das, so wird sie vom „Ressource Governor“ beendet, um sicherzustellen, dass die flüssige Bedienung gewährleistet bleibt. Behalten Sie dies bereits während der Entwicklung im Hinterkopf und überprüfen Sie z. B. mittels eines überlagerten Controls [2], ob Sie Speicher z. B. durch große Bilder belegen, der nie wieder freigegeben wird.

Fazit: Laden Sie sich das Memory Usage Control aus den Links im Anhang herunter und überprüfen Sie laufend, ob Ihre App unter 90 MB Arbeitsspeicher verbraucht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -