10 Tipps zum Kostensparen mit Windows Azure
Kommentare

Wie lassen sich bei der Nutzung der Cloud-Plattform Azure Kosten sparen? Dieser Frage ist auch Holger Sirtl nachgegangen und stellte die seiner Ansicht nach wichtigsten zehn Tipps zum Kostensparen bei

Wie lassen sich bei der Nutzung der Cloud-Plattform Azure Kosten sparen? Dieser Frage ist auch Holger Sirtl nachgegangen und stellte die seiner Ansicht nach wichtigsten zehn Tipps zum Kostensparen bei Azure auf seinem WebLog zusammen. Dabei sollte stets bedacht werden, dass bei Azure keine Bereitstellungskosten, sondern Kosten für die Bereithaltung und Nutzung von Diensten in Rechnung gestellt werden, wie Sirtl nochmals hervorhebt. Hier seine zehn Tipps:  Tipp 1: Nutze die gebuchten Service-Instanzen so gut es geht aus! Darunter fällt, unnötiges Aufsplittern von Web-Rollen zu vermeiden und mehrere Webseiten und Web-Apps in einer Rolle zu betreiben. Tipp 2: Minimiere die Zahl der ausgeführten Instanzen! Diese Zahl hängt stark vom Typ der Anwendung und der Definition der Last ab. Tipp 3: Lösche Staging-Deployments, sobald sie nicht mehr benötigt werden! Werden Staging-Deployments zwischen den Testphasen nicht gelöscht, fallen Kosten an. Tipp 4: Wenn Deployments nicht mehr benötigt werden, lösche sie vollständig! Wenn Rollen deaktiviert werden sollen, sollten sie auch gelöscht werden, um nicht unnötig Kosten zu verursachen. Tipp 5: Wähle, wenn möglich, immer die kleinste Instanzgröße für Deine Rollen! Windows Azure bietet für Rollen-Instanzen fünf Größenalternativen an, die je nach Größe auch berechnet werden. Tipp 6: Beschränke die Überwachung Deiner Anwendung auf das Nötigste! Für die Nutzung von Windows Azure Storage zum Speichern für Diagnose-Informationen fallen auch Kosten an. Tipp 7: Nutze bereits erworbene Kontingente bzw. nutze Paketangebote! Paketangebote und nutzungsabhängige Abrechnung lassen sich einfach kombinieren. Tipp 8: Speichere große Binärdaten in Windows Azure Blob Storage und nicht in SQL-Azure! Windows Azure Storage bietet deutlich kostengünstigeren Speicherplatz an, allerdings fallen für Speichertransaktionen zusätzliche Kosten an. Tipp 9: Optimiere den Gültigkeitszeitraum von Zugriffs-Token! Bei Windows Azure AppFabric bzw. deren Access Control Service (ACS) fallen bei jeder Zugriffsprüfung Transaktionskosten an. Tipp 10: Aktiviere Client-seitiges Caching und nutze Paging bei der Anzeige größerer Datenmengen! Für jeglichen Datentransfer, der über Windows Azure Rechenzentrumsgrenzen hinausgeht, fallen Kosten an.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -