15 PHP-Foren im Vergleich – Teil 1
Kommentare

Ähnlich wie Frameworks oder Content-Management-Systeme gibt es etliche PHP-Foren. Wenn man so will, kann man sie als Vater der Social Media bezeichnen. 15 davon haben wir herausgesucht, von denen wir

Ähnlich wie Frameworks oder Content-Management-Systeme gibt es etliche PHP-Foren. Wenn man so will, kann man sie als Vater der Social Media bezeichnen. 15 davon haben wir herausgesucht, von denen wir Euch die ersten fünf heute zum Vergleich vorstellen wollen.

bbPress

Das WordPress-Plug-in bbPress ist eine leichte, erweiterbare Foren-Lösung für existierende WordPress-Installationen. Die Konfiguration erfolgt im Admin-Bereich von WordPress. Akismet sorgt für Spam-Schutz und RSS-Feeds halten die Mitglieder auf dem Laufenden. Über fünf Widgets lässt es sich ins Layout Eures Blogs integrieren. Es wurde bislang über 250.000 Mal heruntergeladen und ist kompatibel zu WordPress 3.2.1 oder jünger. Einen Erfahrungsbericht dazu findet Ihr hier. Die Systemanforderungen sind dieselben wie bei WordPress, also PHP 5.2.4 und MySQL 5.0 oder neuer.

esoTalk

Schlank, skalierbar und schnell soll esoTalk werden. Im Winter hat der Autor die Code-Basis komplett auf das Laravel Framework umgestellt. Seit Mai setzt der Autor ganz auf die Mitarbeit der Community und wartet auf Pull Requests in Github. Eine Vorschau für esoTalk bietet das Support-Forum. esoTalk hat viele Ideen erheblich simpler umgesetzt als die Konkurrenten und verwendet statt privater Nachrichten einfach private Foren, die nur von zwei oder mehr Mitgliedern gelesen werden dürfen. Auf dem Server müssen PHP 5.3 und MySQL installiert sein.

FluxBB

Mehr Spielräume mit dem Server bietet FluxBB, da es auch auf PHP4 läuft und mit MySQL-, PostreSQL- sowie SQLite-Datenbanken zusammenarbeitet. Zusätzlich erfreut es sich einer starken Community und häufiger Updates. Es handelt sich bei Flux um ein Fork von PunBB, das vor vier Jahren kommerziell weiterverwendet wurde. Die Feature-Liste zeigt, dass FluxBB IPv6, innoDB, UTF-8 und weitere Funktionalitäten bietet, also wesentlich umfangreicher ausgestattet ist als das schlanke esoTalk. FluxBB könnt Ihr hier ausprobieren.

FUDforum

Das Fast Uncompromising Discussion (FUD) Forum beherrscht i18n, übersetzt also automatisch Menü-Elemente in die Sprache der Gäste. Es lässt sich komplett nach den eigenen Wünschen umgestalten, verwaltet Mailing-Listen und erstellt XML-Feeds. Zum Laufen bekommt Ihr das FUD-Forum auf Servern mit PHP 5.1 und einer SQL-Datenbank ab MySQL 4.1.2, Oracle DB 9i, PostgreSQL 8.1 oder SQLite. Wenn Ihr FUDforum ausprobieren möchtet, gibt es hier einen ersten Einblick. Der Code liegt in einem SVN-Repository auf SourceForge.

miniBB

Fortgeschrittene Foren-Neulinge müssen miniBB per Hand installieren, da es keinen Installer bietet, wie er bei der Konkurrenz üblich ist. Es zielt auf die Integration in bestehende Websites inklusive der Verwendung bestehender Nutzer-Datenbanken ab. Die Systemanforderungen sind minimal: Selbst auf PHP3 soll es nach geringen Code-Anpassungen laufen. Auch MySQL muss lediglich in Version 3.x vorliegen. Eine Test-Umgebung findet Ihr hier. Besonders interessant schaut der Compiler aus, der Eure App mit allen Features in ein Paket schnürt.


Das war der erste Teil der PHP-Foren. Falls ihr weitere Vorschläge einreichen wollt oder besondere Erfahrungen mit den obigen Foren gemacht habt, dann schreibt uns gerne einen Kommentar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -