3-D-Spieleentwicklung mit MonoGame

3-D schweißfrei
Kommentare

Der amerikanische Fachautor Eberly verdankt der Programmierung von 3-D-Spielen ein beträchtliches Einkommen: Er ist der Autor zweier mathematischer Lehrbücher, die die hinter einer 3-D-Engine stehenden Algorithmen im Detail erklären.

Wer früher ein Spiel mit dreidimensionaler Grafik realisieren wollte, musste sich in diese Theorien einarbeiten. Microsofts XNA-Framework revolutionierte dies: Eine Gruppe von Spezialklassen isoliert den Entwickler nun von einem Gutteil der dahinterstehenden Mathematik.

Anstatt sich wie anno dazumal mit dem Realisieren von Koordinatentransformationen zu befassen, beginnt die Arbeit des XNA-Entwicklers heute beim Festlegen der Interaktion zwischen den einzelnen Spielkomponenten. Das bedeutet, dass Sie Ihre Objekte in der Spielwelt platzieren und diese mit einer oder mehreren Kameras ansehen – die dahinterstehende Logik wird vom Framework kaschiert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -