3 Möglichkeiten, den Internet Explorer 11 jetzt zu testen
Kommentare

Wer schon jetzt in den Genuss des Internet Explorer 11 kommen will, der hat einige Möglichkeiten, das zu tun. Dabei ist es sogar egal, ob derjenige ein Windows-System hat oder nicht. Denn neben der Standalone-Preview

Wer schon jetzt in den Genuss des Internet Explorer 11 kommen will, der hat einige Möglichkeiten, das zu tun. Dabei ist es sogar egal, ob derjenige ein Windows-System hat oder nicht. Denn neben der Standalone-Preview für Windows 7 oder Server 2008, die mittlerweile in sämtlichen Sprachen angeboten wird und der Preview der gesamten Windows-8.1-Distribution inklusive Internet Explorer 11 hat Microsoft insbesondere für Web-Entwickler eine Sammlung von virtuellen Maschinen bereitgestellt.

Auf modern.ie wurde der Katalog nun aktualisiert. Neu dabei sind Testbetten für den Internet Explorer 11, der sich derzeit noch in Entwicklung befindet. Dieser kommt im Paket mit wahlweise Windows 7 oder der Preview zu Windows 8.1 daher. Linux-User erhalten VMs für Oracles Freeware VirtualBox. Mac-User haben zusätzlich die Optionen Parallels oder VMWare. Windows User haben überdies VMs für Hyper-V oder Virtual PC, wobei Letzterer keine virtuellen Maschinen mit Windows 8 anbietet.

Neu beim Internet Explorer 11 ist die erstmalige Unterstützung von WebGL. Die 3D-Beschleunigung ist in anderen Browsern schon wesentlich länger verbreitet. 

Bei der Installation der kostenlosen Test-VMs von Microsoft müssen Sie einem separaten Nutzungsabkommen zustimmen. In ihm ist unter anderem festgelegt, dass Sie Nutzungsdaten an Microsoft übermitteln oder dass Sie die Software nur 90 Tage nutzen können. Zum Download gelangen Sie über diesen Link.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -