3 Tipps, den Startscreen in Windows 8.1 zu umgehen
Kommentare

Windows 8 ist anders, das lässt sich nicht leugnen. Die Existenz des gekachelten Startscreens gilt als einer der Hauptgründe, weshalb alteingesessene Computernutzer lieber bei ihrem Windows 7 oder gar

Windows 8 ist anders, das lässt sich nicht leugnen. Die Existenz des gekachelten Startscreens gilt als einer der Hauptgründe, weshalb alteingesessene Computernutzer lieber bei ihrem Windows 7 oder gar XP bleiben, als sich auf Microsofts neues Betriebssystem einzulassen.

Dabei ist der Desktop doch immer noch da und zwar, verglichen mit Windows 7, in nahezu unveränderter Form. Im Windows Experience Blog teilt Kirsten Ballweg nun einige Tipps mit ihren Lesern, die dabei helfen, den Startscreen in Windows 8.1 fast vollständig zu umgehen.

Mit diesen 3 Tipps wird Ihr Windows wieder fast so, wie Sie es von früher kennen:

  1. Einige Computernutzer brauchen den Startscreen nur, um mit Hilfe der Desktop-Kachel auf den Desktop zu gelangen. Diesen Schritt kann man sich mit Windows 8.1 auch gleich sparen: In den Taskleisten- und Navigationsleisteneinstellungen lässt sich mit einem Häkchen bei „Beim Anmelden anstelle der Startseite den Desktop anzeigen“ festlegen, dass das System nach der Anmeldung direkt auf dem Desktop gestartet wird.
  2. Andere bewegen sich nur hin und wieder auf den Startscreen, um von dort aus ihre benötigten Programme zu starten. Das kann man umgehen, indem man seine häufig genutzten Anwendungen gleich in die Taskleiste pinnt. Das funktioniert über die Option „Dieses Programm an Taskleiste anheften“ beim Rechtsklick auf das Symbol eines offenen Programmes in der Taskleiste.
  3. Der Internet Explorer 11 öffnet sich per Default im Vollbildmodus. Einige bevorzugen jedoch die klassische Ansicht inklusive Adressleiste und Steuerelementen. Über die Internetoptionen des Browsers lässt sich dies einstellen: Wählen Sie einfach im Reiter „Programme“ die Option „Immer mit Internet Explorer auf dem Desktop“ aus. Wenn Sie ein Häkchen in das Kästchen darunter setzen, führt sogar die IE-Kachel auf dem Startscreen zur Desktop-Version.

Übrigens: Wenn Sie den Startscreen nur aus dem Grund umgehen möchten, dass Sie ihn einfach noch nicht voll und ganz verstanden haben, sollten Sie sich vielleicht lieber Microsofts Startscreen-Tutorial durchlesen, bevor Sie einen dieser Tipps anwenden…

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -