Adios, webOS?
Kommentare

HP macht ernst: Nachdem es bereits seit längerem nicht mehr all zu gut um das webOS stand – die Verkäufe der durchaus nicht uninteressanten Devices mit HPs mobilen Betriebssystem liefen eher …

HP macht ernst: Nachdem es bereits seit längerem nicht mehr all zu gut um das webOS stand – die Verkäufe der durchaus nicht uninteressanten Devices mit HPs mobilen Betriebssystem liefen eher … schleppend – lies der Vorstand in einer aktuellen Pressemitteilung nun die Bombe platzen: HP reported that it plans to announce that it will discontinue operations for webOS devices, specifically the TouchPad and webOS phones.

Nun sollte man schon sehr genau lesen – es ist die Rede davon, dass HP sich von den webOS-Devices verabschieden möchte; von webOS selbst ist indes nicht die Rede. Aller Wahrscheinlichkeit nach könnte man allerdings auf der Suche nach Käufern für das OS sein: HP will continue to explore options to optimize the value of webOS software going forward.

Nach dem ersten ausführlichen Tests durch Sencha hatte die Webgemeinde eigentlich einen Grund zum vorsichtigen Optimismus: Obwohl fast durchgängig im SunSpider durchgefallen, attestierten die Tester dem webOS die fastest Canvas implementation we’ve seen. Auch die Tatsache, dass die Webtechnologien im Core implementiert wären, ermögliche es Webentwicklern, mit HTML5, CSS und JavaScript umfangreiche Web-Apps auf die Beine zu stellen. Wie sich das in der Zukunft weiterentwickelt, bleibt abzuwarten.

Das gilt übrigens auch für die Überlegungen des Tech-Blogger Paul Thurrott, der sogar über den Verkauf oder die Neustrukturierung des PC-Sektors spekuliert, um sich vollends auf das Cloud- und Servergeschäft zu konzentrieren. Wohlgemerkt: Wir reden hier über den größten PC-Verkäufer der Welt …

Wie dem auch sei: eine lange Lebensspanne war dem TouchPad nicht vergönnt. Am ersten Juli war der Verkaufsstart, am 18. August wurde sein offizielles Ende verkündet. Es heißt immer, die guten sterben jung; manch andere erwischt es jedoch offensichtlich auch.

Auf Twitter hingegen gibt es bereits erste Übernahmegerüchte was den neuen Besitzer angeht. Ein wenig Galgenhumor ist eben nie verkehrt.

Breaking : Zuckerberg „to acquire“ WebOS intellectual property and rename it „FacePalm“.less than a minute ago via Twitter for iPhone Favorite Retweet Reply

Aufmacher: Facepalm by Katie via Flickr.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -