GitHub mit neuer Statusanzeige
Kommentare

Damit GitHub seine User bei den Downtimes nicht mehr im Dunkeln tappen lässt, gibt es für die Zukunft eine neue Statusseite, auf der sich penibel verfolgen lässt, was mit den Servern im vergangenen

Damit GitHub seine User bei den Downtimes nicht mehr im Dunkeln tappen lässt, gibt es für die Zukunft eine neue Statusseite, auf der sich penibel verfolgen lässt, was mit den Servern im vergangenen Monat los war.

GitHubs neue Status-Site zeigt Euch, ob die Social Coding Plattform im lezten Monat Ausfälle hatte

Zu den erhobenen Daten zählen die Server-Verfügbarkeit, die Antwortzeit (von Web, vom API und vom 98sten Perzentil aller User), die Ausfallrate beim Seitenaufbau und die Häufigkeit von Exceptions. Erhoben werden die Daten mithilfe des Python-Tools Graphite und das Rendering erfolgt mithilfe der JavaScript-Bibliothek D3.

Das UI der GitHub-Statusseite ist übrigens komplett responsive, sodass Ihr im Zweifel auch von Eurem Smartphone aus nachschauen könnt, warum letzte Woche keine Pull Requests reinkamen. Das ganze sieht dann auch ein wenig ansprechender aus als die Nachrichten des Status-Tweetbots @githubstatus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -