GitLab 4.1: GitHub-Klon mit etlichen neuen Features
Kommentare

Der kostenlose GitHub-Klon GitLab rollt mit Version 4.1 Dutzende neue Features und Verbesserungen aus. Die grafische Oberfläche des Versionskontrollsystems (VCS) und Kollaborationstools sei eigenen Angaben

Der kostenlose GitHub-Klon GitLab rollt mit Version 4.1 Dutzende neue Features und Verbesserungen aus. Die grafische Oberfläche des Versionskontrollsystems (VCS) und Kollaborationstools sei eigenen Angaben zufolge bei 10.000 Organisationen im Einsatz.

In der jüngsten Iteration des Ruby-basierten VCS GitLab hat man neben Oberflächen-Features auch unter der Haube optimiert. So wird fürderhin als Jobqueueing-Lösung Sidekiq eingesetzt; das weniger effiziente Resque wurde entfernt.

Und dann kommen zahlreiche Usability-Verbesserungen hinzu:

  • So können Kommentare und Code-Snippets näher beieinander dargestellt werden.
  • Es kommt ein neuer Public Mode hinzu, der das ungefragte Klonen freigegebener Repositories erlaubt.
  • Dashboard Filter Cookies bleiben erhalten.
  • Git Blame erhält eine Zeilenzählung.
  • Diffs geben Summen über Löschungen und Einsetzungen aus.

Des Weiteren wurden Bugs im Routing behoben. Anwender von GitLab 4.0 sollten den Upgrade Guide befolgen. Wer GitLab zum ersten Mal installiert, kann die Anleitung zur Installation auf Debian- oder Ubuntu-Systemen befolgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -